collapse

Autor Thema: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes  (Gelesen 12985 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lyra

  • Administrator
  • Drachentöter
  • *****
  • Beiträge: 1735
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #60 am: 04. Jun 15, 00:32 »
Es ist zwar lange her, dass Lyra an einem echten Gottesdienst in einem Tempel teilgenommen hat, aber sie erinnert sich durchaus noch an den Aufbau dieser Gebäude. So nimmt sie auf der Bank vor dem Altar Platz und wartet. Leicht umgreift sue die Sanduhr an ihrem Gürtel. Auch wenn sie dieses Symbol im eigentlichen Sinne nicht für Equiel trägt, so scheint es ihr gerade Mut und Ruhe, an einem Ort der den Schlaf schon im Namen trägt, zu geben. Und ein teil von ihr bittet Almagest um einen Ruhigen schlaf und behütete Träume und Equiel darum dass sie die richtige in der richtigen Zeit ist. Es schaudert ihr bei diesen Gedanken, die ihr mittlerweile fremd geworden sind. Denn Feen beten nicht....

So wartet sie
Die Geduld nicht verlieren, auch wenn es unmöglich erscheint, das ist Geduld. (japanische Weisheit)

Offline MiGri

  • Administrator
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 946
  • Postmaster
    • MiGris Notes
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #61 am: 06. Jun 15, 21:51 »
Ein alter Mann in einfacher Kleidung betritt nach einiger Zeit fegend den Raum. Er bemerkt den Gast nicht, oder beachtet die Gestalt auf der Bank zumindest nicht. Stattdessen beginnt er den Raum zu reinigen, zu fegen und staubzuwischen.
---BEGIN GEEK CODE BLOCK---
Version: 3.12
GCC/G/IT/J d@ s: a+ C++$ UL P+ L++ E- W+++ N++ o K w O++(---) M-(+) V- PS+ PE Y+ PGP++ t+@ 5++ X R+ tv+ b++ DI++ D+ G+ e++ h- r+++ y+++
---END GEEK CODE BLOCK---

Offline Lyra

  • Administrator
  • Drachentöter
  • *****
  • Beiträge: 1735
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #62 am: 07. Jun 15, 17:25 »
Als der alte Mann um sie herum anfängt zu putzen, greift bei Lyra die lange Zeit der Reisen in Gruppen und sie wendet sich an den Mann
"Verzeiht, ich würde euch gerne bei der Arbeit helfen. Kann ich irgendetwas tun?"
Sie kommt sich einfach zu überflussig vor, hier einfach zu sitzen, während der Mann arbeitet
Die Geduld nicht verlieren, auch wenn es unmöglich erscheint, das ist Geduld. (japanische Weisheit)

Offline MiGri

  • Administrator
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 946
  • Postmaster
    • MiGris Notes
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #63 am: 07. Jun 15, 21:17 »
Der Alte schaut sie an, lächelt und weißt wortlos auf einen Besen, der neben dem Eingang steht. Dann wendet er sich wieder seiner Arbeit zu.
---BEGIN GEEK CODE BLOCK---
Version: 3.12
GCC/G/IT/J d@ s: a+ C++$ UL P+ L++ E- W+++ N++ o K w O++(---) M-(+) V- PS+ PE Y+ PGP++ t+@ 5++ X R+ tv+ b++ DI++ D+ G+ e++ h- r+++ y+++
---END GEEK CODE BLOCK---

Offline Lyra

  • Administrator
  • Drachentöter
  • *****
  • Beiträge: 1735
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #64 am: 07. Jun 15, 21:24 »
Lyra greift sich den Besen und beginnt zu fegen. Die Ruhe an diesem Ort und die monotone Tätigkeit des Fegens zeigen sich als gute Möglichkeit einer Bewegungsmeditation. Dem Zustand der bei ihr geistig einem Gebet am nächsten kommt, auch wenn sie selber keine Götter anruft.
So putzt sie stillschweigend neben dem alten Mann den Raum
Die Geduld nicht verlieren, auch wenn es unmöglich erscheint, das ist Geduld. (japanische Weisheit)

Offline MiGri

  • Administrator
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 946
  • Postmaster
    • MiGris Notes
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #65 am: 09. Jun 15, 12:40 »
Nach einiger Zeit ist der Alte offenbar zufrieden mit der Sauberkeit. Er nickt der Besucherin zu und sagt "Ĝi estas farita.". 
Dann nimmt er Lyra den Besen wieder ab, verbeugt sich zum Abschied und verlässt den Raum.
Die Kerze auf dem Altar verbreitet nun ein angenehmes Licht.
---BEGIN GEEK CODE BLOCK---
Version: 3.12
GCC/G/IT/J d@ s: a+ C++$ UL P+ L++ E- W+++ N++ o K w O++(---) M-(+) V- PS+ PE Y+ PGP++ t+@ 5++ X R+ tv+ b++ DI++ D+ G+ e++ h- r+++ y+++
---END GEEK CODE BLOCK---

Offline Lyra

  • Administrator
  • Drachentöter
  • *****
  • Beiträge: 1735
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #66 am: 09. Jun 15, 13:38 »
Sie nickt dem Alten zu, nicht dass sie wirklich verstanden hat, was er gesagt hat, aber er scheint zufrieden zu sein.
Leider hat sie gar keine Ahnung was sie hier eigentlich tun soll, Tempel hatten schon immer außerhalb ihres Verständnisses funktioniert und auch im Gottesdienst hatte sie einfach nur andere imitiert.
Sie spricht leise und freundlich, aber mit fester Stimme
"Wie wird es weitergehen, was erwartet man von mir? Ich kenne mich hier nicht aus"
Sie hofft noch eine Antwort zu erhalten bevor er den Raum komplett verlassen hat und schaut schweigend in die Kerzen
Die Geduld nicht verlieren, auch wenn es unmöglich erscheint, das ist Geduld. (japanische Weisheit)

Offline MiGri

  • Administrator
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 946
  • Postmaster
    • MiGris Notes
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #67 am: 09. Jun 15, 14:05 »
Es vergeht noch etwas Zeit, dann nähern sich Schritte der Hütte.
Eine Gestalt in einer graublauen Kutte erscheint im Eingang der Hütte, eine Frau mit heller Haut. Durch Ihre glatten, blonden Haare ragt ein Ohr mit Spitze heraus.
Sie mustert Lyra.
"Seid gegrüßt. Ich bin Lúthien Nénharma, Priesterin Équils. Ihr müßt Lyra sein? Pastro Justulo hat Euer Kommen angekündigt."
Ihre Stimme ist ruhig und angenehm. Freundlich lächelt sie Lyra an.
---BEGIN GEEK CODE BLOCK---
Version: 3.12
GCC/G/IT/J d@ s: a+ C++$ UL P+ L++ E- W+++ N++ o K w O++(---) M-(+) V- PS+ PE Y+ PGP++ t+@ 5++ X R+ tv+ b++ DI++ D+ G+ e++ h- r+++ y+++
---END GEEK CODE BLOCK---

Offline Lyra

  • Administrator
  • Drachentöter
  • *****
  • Beiträge: 1735
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #68 am: 09. Jun 15, 14:43 »
Lyra lächelt erleichtert, nur um dann einen dicken Klos in ihrem Hals zu spüren. Ihre Freunde hatten so viel Sorge um sie gezeigt und wenn sie ehrlich war weiß sie immer noch nicht, was sie hier erwartet.
Dennoch mag sie die die Frau, die grad vor ihr steht und sie möchte sie nicht verägern.
Daher spricht sie ebenfalls ruhig und mit einem Lächeln... allerdings mit leicht rauher Stimme
"Ja ich bin Lyra, ich bin erfreut eure Bekanntschaft zu machen. Ich hoffe dass wir hier alle die Antworten finden, deren Fragen sich in Salmar aufgetan haben"
Die Geduld nicht verlieren, auch wenn es unmöglich erscheint, das ist Geduld. (japanische Weisheit)

Offline MiGri

  • Administrator
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 946
  • Postmaster
    • MiGris Notes
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #69 am: 06. Jul 15, 22:20 »
Im Eingang erscheint eine weitere Person in graublauer Kutte, den Kopf in der tiefen Kapuze verborgen. Aus dem Dunkel kann man zwei Augen erahnen, die Lyra mustern. Mit dunkler,  heiserer Stimme fragt er: "Ist sie das?".
Lúthien nickt.
Der Mönch schüttelt den Kopf. "Ich weiss nicht... Vielleicht sollten wir sie doch.."
Lúthien unterbricht ihn leicht verärgert: "Ne. Ni ne faros denove tiu diskuto. La Konsilio decidis. Iru!"
Der Mönch starrt sie kurz an, dreht sich dann abrupt um und geht.

Lúthien atmet tief durch und wendet sich wieder Lyra zu.
Sie zieht eine kleine Phiole aus einer Tasche und gibt sie ihr.
"Trinkt dies. Es wird Euch schlafen lassen, bis wir im Koster sind. Dort werde ich Euch dem Rat vorstellen."
---BEGIN GEEK CODE BLOCK---
Version: 3.12
GCC/G/IT/J d@ s: a+ C++$ UL P+ L++ E- W+++ N++ o K w O++(---) M-(+) V- PS+ PE Y+ PGP++ t+@ 5++ X R+ tv+ b++ DI++ D+ G+ e++ h- r+++ y+++
---END GEEK CODE BLOCK---

Offline Lyra

  • Administrator
  • Drachentöter
  • *****
  • Beiträge: 1735
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #70 am: 05. Okt 15, 12:42 »
Gespannt blickt sie den Mönch an, auch wenn sie seine Erscheinung mag, so ist sie so nervös, dass sie um jede Person weniger in dem kleinen Raum dankbar ist. Was ist, wenn Kadegar recht gehabt hatte und sie gleich einfach nur gefangen genommen würde. Allerdings kennt sie Pastro Justulo auch schon einige Jahre und vertraute ihm in gewissem Sinne und glaubt daher tief in ihrem inneren nicht an eine Falle. Daher watet sie einfach einigermaßen ruhig ab.
Als dann der Fremde Mönch zu sprechen beginnt und Lúthien in der Fremden sprache der Equilaner antwortet schnürt ihr der Klos, den Hals zu. sie hofft sehr, dass es nicht ein ärgerlicher Angriffsbefehl oder ähnliches ist. Um so erleichterter ist sie als als der MAnn geht und sich die Elfe, scheinbar ruhiger, wieder ihr zuwendet.

Leicht zittnd nimmt die Fee, die Phiole an.
"Vielen Dank" Ihre Stimme klingt ungewohnt krazig.
Noch immer hallen ihr Kadegars Worte in den, mittlerweile ja langen Ohren nach. Begeht sie hier vielleicht wirklich ihren größen und letzten Fehler? Auf der anderen Seite waren in dieser anderen Zeit so viele gestorben und das hier ist vielleicht die einzige Möglichkeit sicher zu gehen, dass sie für ihre Freunde hier keine Gefahr ist.

Vorsichtig entkorkt sie die Flasche, setzt sich auf den Boden und deutet mit einem sehr unsicheren Grinsen ein Porsten an
"Darauf, dass alles seinen Weg findet und ich sicher sein kann, hierher zu gehören."
Dann trinkt sie den Trank und schläft mit der Hoffnung ein, dass es die richtige Entscheidung war
Die Geduld nicht verlieren, auch wenn es unmöglich erscheint, das ist Geduld. (japanische Weisheit)

Offline MiGri

  • Administrator
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 946
  • Postmaster
    • MiGris Notes
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #71 am: 04. Dez 15, 21:49 »
Lúthien tritt zur schlafenden Lyra und betrachtet ihr Gesicht sehr genau, als würde sie etwas suchen.
Nach kurzer Zeit murmelt sie ein leises "Faszinierend, kaum ein Unterschied...". Dann klatscht sie zweimal in die Hände und pustet die Kerze auf dem Altar aus.
Zwei weitere Kuttenträger treten mit einer Trage ein, legen Lyra vorsichtig darauf und verlassen den Ort dann zusammen mit Lúthien.


---BEGIN GEEK CODE BLOCK---
Version: 3.12
GCC/G/IT/J d@ s: a+ C++$ UL P+ L++ E- W+++ N++ o K w O++(---) M-(+) V- PS+ PE Y+ PGP++ t+@ 5++ X R+ tv+ b++ DI++ D+ G+ e++ h- r+++ y+++
---END GEEK CODE BLOCK---

Offline MiGri

  • Administrator
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 946
  • Postmaster
    • MiGris Notes
Antw:Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #72 am: 03. Aug 17, 23:54 »
Ein Karren mit Heu fährt auf den Schlafwald zu. Der Bauer, der das Gespann lenkt, stutzt, als der den Waldrand erreicht. Er stoppt den Karren, steigt ab und geht auf den Wald zu. Er scheint etwas zu suchen. Verwirrt kehrt er zum Karren zurück und so schnell es geht, fährt er damit in die Richtung zurück, aus dem er kam.

Es vergehen ein paar Stunden, dann erreichen mehrere Reiter, darunter der Bauer die Stelle. Sie steigen ab und
"Seht ihr? Hier war es" ruft er. "Es kann sich doch nicht in Luft auflösen."
- "Was war hier, Erold?"
- "Spurlos. Als wäre der Schrein hier nie gewesen. Meint ihr, die Feen stecken dahinter?"
- "Von welchem Schrein redest Du nur immer?"
- "Beim der Uhr Équils! Die Feen würden und könnten dies nie gegen den Willen Équils getan haben. Nein, es muss irgendwas andres sein"
- "Équil? Wer soll das sein Erold? Erold? Was tust Du da? Was ist nur los mit Dir?" "Er muss den Verstand verloren haben."

Der Bauer bricht weinend zusammen. Die anderen Männer versuchen ihn zu beruhigen und nach einiger Zeit scheint es ihnen zu gelingen. Sie steigen wieder auf und reiten davon.

Zurück bleibt nur der Wald...
---BEGIN GEEK CODE BLOCK---
Version: 3.12
GCC/G/IT/J d@ s: a+ C++$ UL P+ L++ E- W+++ N++ o K w O++(---) M-(+) V- PS+ PE Y+ PGP++ t+@ 5++ X R+ tv+ b++ DI++ D+ G+ e++ h- r+++ y+++
---END GEEK CODE BLOCK---

 

* Neueste Beiträge: