collapse

Autor Thema: Galorias Schlafraum  (Gelesen 8306 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Galoria Lydia

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 462
Galorias Schlafraum
« am: 08. Feb 09, 23:03 »
Wieder erwachte Galoria schweißgebadet aus einem dieser Träume auf,
nur diesmal spürte sie immer noch den stechenden Schmerz der ihr auch im Traum widerfahren war.
Schwer atmend, mit schmerzverzerrtem Gesicht und sich auf die Brust fassend setzte sie sich auf.
Nachdem einige Augenblicke vergangen waren und die Schmerzen nachgelassen hatten, stand Galoria auf, ging zum Fenster und schaute gen Himmel.

„Silberne Göttin, Himmelskönigin, du in deinen schimmernden Glanz, wieso nur sendest du mir diese Träume?“


Ein leichter Windhauch kam durch das Fenster hinein und streichelte Galoria zärtlich an der Wange, woraufhin sie etwas ruhiger wurde und sie die Müdigkeit übermannte. 
So beruhigt zog sie sich wieder in ihr Bett zurück und dachte wie so oft darüber nach was diese Träume wohl zu bedeuten haben,
bevor sie wieder in den Schlaf zurücksank...
Falsche Zeit, Falscher Ort, falscher Gegner !
Hey, warum hast du Suppe auf der Stirn stehen?

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5395
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Re: Galorias Schlafraum
« Antwort #1 am: 09. Feb 09, 21:06 »
"Galoria? Bist du wach?"
Jelena klopfte etwas lauter an die Tür.
"Komm schon, du wolltest längst aufgestanden sein..."
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Galoria Lydia

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 462
Re: Galorias Schlafraum
« Antwort #2 am: 09. Feb 09, 21:23 »
Galoria erwachte von einem Klopfen an ihrer Tür. Nachdem sie es geschafft hatte sich aufzusetzen und die Stimme als die Jelenas zu identifizieren, sagte sie:

"Komm rein!"

Während sie darauf wartete das sich die Tür öffnet, versuchte sie ihre schweißnassen Haare aus dem Gesicht zu streifen.

Falsche Zeit, Falscher Ort, falscher Gegner !
Hey, warum hast du Suppe auf der Stirn stehen?

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5395
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Re: Galorias Schlafraum
« Antwort #3 am: 09. Feb 09, 21:33 »
"Wie siehst du denn aus?"
Jelena stutzte, als sie Galorias Gesichtsausdruck sah und schloß die Tür hinter sich. Sie schauderte und ging zum weit offenen Fenster, das sie schnell schloß.
"Du meine Güte, hier ist es ja kälter als in Szivars Allerwertestem! Was hast du dir dabei gedacht, du bist doch gerade erst wieder gesund geworden..." murmelte Jelena, während sie mit Feuerstein und Zunder hantierte.
Bereits nach kurzer Zeit prasselte ein Feuer in den Glutschalen und Jelena verschwand noch einmal kurz vor der Tür um einen Krug mit Waschwasser zu holen.
"Also, was ist los mit dir?"
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Galoria Lydia

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 462
Re: Galorias Schlafraum
« Antwort #4 am: 09. Feb 09, 21:41 »
"Glaube nicht das du, bei den Träumen die ich in letzter Zeit habe, besser aussehen würdest, meine Liebe" ,
Galoria zwinkerte Jelena zu und versuchte vergeblich zu lächeln, um ihre Worte nicht zu allzu harsch klingen zu lassen. 

"Ich versuche schon seit einigen Tagen ach was Wochen herauszufinden, was diese Träume zu bedeuten haben,
aber lass mich erstmal ein wenig Wasser an meine Haut bringen, bevor ich versuche Worte zu finden, es dir zu erzählen."
Falsche Zeit, Falscher Ort, falscher Gegner !
Hey, warum hast du Suppe auf der Stirn stehen?

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5395
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Re: Galorias Schlafraum
« Antwort #5 am: 09. Feb 09, 21:51 »
"Erzähl du mir was über Träume, schon vergessen mit wem du sprichst?"
fragte ihre Freundin lachend, während sie ein paar Tropfen Lavendelöl in das Wasser gab. Sofort verbreitete sich ein leichter, beruhigender Duft im Raum.
"Wenn du dich angezogen hast, werde ich den alp ausräuchern, dann wird es hier angenehmer sein, was meinst du?"
Jelena legte Galorias Handtuch neben das Feuer, um es aufzuwärmen und setzte sich dann auf ihr Bett.
"Mir ist schon in Condra aufgefallen, dass du nicht gut schläfst, magst du mir was erzählen?"
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Galoria Lydia

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 462
Re: Galorias Schlafraum
« Antwort #6 am: 09. Feb 09, 22:01 »
Plötzlich konnte auch Galoria wieder etwas lachen, als sie genauer drüber nachdachte, was Jelena über Träume sagte.

"Hm, Lavendel, schön es mal wieder riechen zu können."
Galorias Angespanntheit löste sich etwas,
nicht volllkommen, denn das war schon lange her, das sie völlig entspannt sein konnte.

"Räuchern ist ne feine Sache, aber DAS muss ich dir wohl erst recht nicht sagen!

Ohne ein weiteres Wort zu sagen, begann Galoria sich zu waschen.
Jelena konnte anhand der Stirnfalten sehen wie angestrengt Galoria nachzudenken versuchte.
Doch Galoria hatte erst vor, sich ein wenig wohler zu fühlen, bevor sie weiter über diese Unangenehmlichkeit zu sprechen versuchen würde.


Falsche Zeit, Falscher Ort, falscher Gegner !
Hey, warum hast du Suppe auf der Stirn stehen?

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5395
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Re: Galorias Schlafraum
« Antwort #7 am: 09. Feb 09, 22:07 »
Jelena lehnte sich einfach nur zurück und wartete.
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Galoria Lydia

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 462
Re: Galorias Schlafraum
« Antwort #8 am: 11. Feb 09, 20:13 »
Galoria ließ sich viel Zeit, denn sie wollte es genießen.
Anschließend wand sie sich Jelene zu und setzte sich neben ihr aufs Bett.

"Also die Träume haben unterschiedlichen Handlungen, jedesmal ein anderer Ort, andere Menschen. Menschen die ich kenne."
Galoria stockte und sah Richtung Fenster.


"Einmal bin ich an einem schönen Ort, im nächsten Moment befinde ich mich augenscheinlich in der Realtität, befinde mich aber immernoch in einem Traum.
Beim nächsten Mal bin ich in einem Kampf verwickelt und mir musste geholfen werden. Naja und letzte Nacht war ich mit ner Person zusammen die versuchte mir zu zeigen, wie ich Kräfte visualisiere. Egal was ich in diesen Träumen getan habe, es ging schief."
Falsche Zeit, Falscher Ort, falscher Gegner !
Hey, warum hast du Suppe auf der Stirn stehen?

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5395
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Re: Galorias Schlafraum
« Antwort #9 am: 11. Feb 09, 20:17 »
Jelena zog die Stirn kraus: "Das verstehe ich nicht. Du träumst also jedes Mal was anderes? Und in den Träumen sind Menschen, die du kennst? Und sie helfen dir? Erzähl doch mal von Anfang an."
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Galoria Lydia

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 462
Re: Galorias Schlafraum
« Antwort #10 am: 11. Feb 09, 20:39 »
Galoria schnaufte wieder einmal:

"Beim ersten Mal war ich zuhause im Wald und erfreute mich an der Umgebung. Plötzlich hörte ich Schwerter und fing an in diese Richtung zu laufen und stieß auf einmal auf ein Lager. Da verletzte ich mich am Fuß. Dann kamst du, hast dich um die Wunde gekümmert und sagtest das du nicht immer für mich da sein könntest."

Galoria verzog die Augenbrauen und erzählte weiter:

"Nun zum Kampftraum. Ich war mitten in einem Zweikampf indem es nicht gut für mich aussah, bis Sasha mir zur Hilfe kam. Danach fragte sie, was ich machen will wenn ich alleine wäre."

"Ich verstehe das nicht Jelena, aber letzte Nacht war Lix in meinem Traum und wies mich an wie ich aus meiner inneren Kraft heraus eine Illusion erschaffe. Das ging schief und diesen Schmerz hatte ich noch beim aufwachen.
". Nachdem sie geendet hatte, füllten sich ihre Augen mit Tränen.
Falsche Zeit, Falscher Ort, falscher Gegner !
Hey, warum hast du Suppe auf der Stirn stehen?

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5395
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Re: Galorias Schlafraum
« Antwort #11 am: 11. Feb 09, 22:35 »
Jelena zog Galoria zu sich und begann ihr den Nacken zu massieren. Vorsichtig knetete sie die Muskeln und arbeitete sich zu ihrer Kopfhaut vor. Als sie Galorias bloße Haut berührte, schien sie einen Augenblick zu stocken, aber da sie in dem Augenblick anfing zu reden, konnte Galoria sich nicht sicher sein.
"Du hast recht, das sind keine normalen Träume. Für mich klingt das mehr nach Visionen... hast du in letzter Zeit um göttliche Fügung gebeten? Manchmal sind die Wege verschlungen, die ihre Antworten betreffen..."
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Galoria Lydia

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 462
Re: Galorias Schlafraum
« Antwort #12 am: 11. Feb 09, 22:47 »
Galoria sackte etwas zusammen, als sie begann die Massage zu genießen.

"Ja habe es versucht, aber mehr als beruhigende Zeichen habe ich nicht bekommen."


Plötzlich fing sie an zu lachen.

"Ich fürchte wenn das wirklich Visionen sein sollen, wird sie es mir wohl nicht so einfach machen und es mir erklären"
Falsche Zeit, Falscher Ort, falscher Gegner !
Hey, warum hast du Suppe auf der Stirn stehen?

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5395
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Re: Galorias Schlafraum
« Antwort #13 am: 11. Feb 09, 22:53 »
Jelena kicherte und massierte Galoria weiter.
"Nein, das wird wohl kaum passieren, aber es bedeutet ja nicht, dass du dir nicht woanders Hilfe holen kannst... beschreib mir doch einmal den Traum, in dem ich auftauche, vielleicht fällt mir dazu etwas passendes ein?"
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Galoria Lydia

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 462
Re: Galorias Schlafraum
« Antwort #14 am: 11. Feb 09, 23:18 »
Galoria holte tief Luft. Ihr fiel es sichtlich schwer noch einmal zu beginnen.

"Den Beginn habe ich dir ja schon erzählt, ich habe mich an nem Stein verletzt und du hast die Wunde versorgt.
Eine Salbe zur Blutstillung hast du benutzt und gesagt, ich müsste diese ja inzwischen gut kennen.
Jetzt fällt mir noch ein, du hast müde und traurig ausgesehen und meinste noch, das du nicht immer bei mir sein könntest."

Falsche Zeit, Falscher Ort, falscher Gegner !
Hey, warum hast du Suppe auf der Stirn stehen?