collapse

Autor Thema: Zimmer von Runa  (Gelesen 6148 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1779
Zimmer von Runa
« am: 21. Sep 16, 12:15 »
Vorsichtig balancierte Runa ein weiteres Schriftstück auf dem lockeren, leicht schiefen Stapel auf der Tischecke. Ihre Finger waren an einigen Stellen schwarz von Tintenspuren und der strenge Dutt war gegen eine Flechtfrisur getauscht worden. Konzentriert betrachtete sie das kleine Pergament vor sich auf dem sie mit Blei Notizen gemacht hatte. Hatte sie nichts vergessen? Aber ihre Augen waren etwas müde und so legte sie es schließlich bei Seite. Sie würde es später noch einmal kontrollieren jetzt brauchte sie eine Pause. Vorsichtig erhob sie sich von ihrem Holzstuhl und streckte sich. Ein Blick aus dem Fenster und sie betrachtete den Sonnenstand. Kydora würde bald hier sein. Mit einem Lächeln wante sie sich vom Fenster ab und ging zu ihrer Kiste um eine kleine Teekanne herazs zu holen.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Kydora

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 507
Re: Zimmer von Runa
« Antwort #1 am: 21. Sep 16, 13:59 »
Etwas ratlos stand Kydora in dem Gang. Er war nicht übermäßig belebt, aber auch nicht menschenleer. Die junge Frau stemmte die Hände in die Seiten und grübelte. Sie hatte wirklich vergessen, wo genau Runas Zimmer war... Mit einem kurzen Seufzen ging Kydora nochmal zum Anfang des Gangs. Kurz schien sie im Kopf noch einmal ein paar Dinge durchzugehen, bevor sie dann einfach den Gang entlang ging. Sie war den Weg in ihrer Zeit in der Akademie schon hin und wieder gelaufen. Sie würde schon irgendwie vor der richtigen Türe landen.

Abrupt kam die junge Frau zum stehen und klopfte an der Türe an, vor der sie nun stand.

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1779
Re: Zimmer von Runa
« Antwort #2 am: 22. Sep 16, 10:11 »
Ein lautes Klopfen an der Tür ließ die junge Magierin sich umdrehen. Schnell durchschritt sie den Raum und öffnete die Tür. Augenblicklich erschien ein Lächeln auf Runas Gesicht. "Kydora.",freudig schloss sie die andere in die Arme. "Du siehst ein wenig müde aus. Ich hoff du schläfst genug." Sie öffnete die Tür weit und ließ die andere rein. "Es ist ein bisschen unordentlich."
Sie räumte die Blätter auf ihr Bett die sie später noch einmal überprüfen wollte. "Wie war deine Reise? Und wo bist du dieses Mal gewesen?"
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Kydora

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 507
Re: Zimmer von Runa
« Antwort #3 am: 22. Sep 16, 10:34 »
*Hah. Es hat geklappt.* Nachdem sie die Umarmung erwidert hatte, betrat Kydora mit einem Grinsen das Zimmer der jungen Magierin. Als Runa die leichte Unordnung kommentierte, winkte Kydora nur ab.

"Mach dir meinetwegen nicht zu viel Umstände. Du musst dir mal meinen Tisch angucken. Der ist unordentlich."

Immer noch mit einem Lächeln im Gesicht schaute sich Kydora nach einer Sitzgelegenheit um, beschloss dann aber erstmal stehen zu bleiben bis Runa sich sortiert hatte.

"Vor kurzem war ich gar nicht mal so viel unterwegs. Nach dem Treffen in Taga hab ich mich auf den Weg zu dem Turnier der Yorks gemacht. Robert wollte mich nem Teil seiner Familie vorstellen. Aber ich hab auch andere bekannte Gesichter wiedergesehen. Gorix und Stella waren zum Beispiel auch da."

Kydora ging einen Schritt zur Seite und stellte sich an die Wand, um Runa nicht im Weg zu stehen.
"Und natürlich schlafe ich genug. Aber du hoffentlich auch? In deinem Brief klang das danach, als wenn das wirklich sehr viele zusätzliche Aufgaben sind, die du derzeit noch zusätzlich erledigen musst..."

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1779
Re: Zimmer von Runa
« Antwort #4 am: 22. Sep 16, 10:45 »
Robert also. Den Namen ihres Gatten hatte Kydora noch nicht erwähnt.
Runa zog einen Hocker zum frei geräumten Tisch und bedeutete Kydora sich hinzußetzen. Die Teeknne hing über einer Aufhängung unter der jetzt eine Flamme brannte um das Wasser zu erhitzen.
"Das Turnier wo Magier und nicht menschliche Wesen nur mit offizieller Erlaubnis hin dürfen, da sie in dem Land nicht gern gesehen sind?"
Runa erinnere sich an Magister Sonnenwendes kleinen Scherz im letzten Jahr.
"Ich versuche meinen Schlafrythmus gleich zu halten, aber manchmal gelingt es mit nicht." Runa strich über die Haut unter Ihren Augen.
"Ratssitzungen dauern manchmal länger als gedacht und ich darf im Schulstoff auch nicht zurück bleiben. Abgesehen davon ist das politische Parkett gefährlich. Man muss sehr aufpassen."
Runa setzte sich auf ihren Stuhl und schaute Kydora an. "Es ist anstrengend... Aber bisher schaffe ich es. Ich vermute das die nächsten Monate schlimmer werden weil mehr Termine anstehen."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Kydora

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 507
Re: Zimmer von Runa
« Antwort #5 am: 22. Sep 16, 15:30 »
Kydora nickte. "Ja das war eins der Länder in denen man irgendwie eine Genehmigung braucht. Hab mich damit aber ehrlich gesagt nicht wirklich auseinandergesetzt. Ich mein... Ich seh jetzt halt auf den ersten Blick auch nicht wirklich nach Magier aus. Und wild rumzaubern tu gerade ich ganz bestimmt nicht..."

Sie ging zu dem Tisch herüber und setzte sich gegenüber von Runa auf den Hocker. Ein leichter Hauch von Sorge huschte über Kydoras Gesicht als Runa von den Ratssitzungen und ihrem Versuch erzählte einem geregelten Schlafrhythmus nachzugehen.

"Politisches Parkett... Ach herrje. Ich bin froh, dass mir sowas erspart bleibt. Denn das klingt wirklich furchtbar anstrengend und überhaupt würde ich da eh untergehen. Hmm... Aber die anderen müssen doch auch ihre Aufgaben neben den Sitzungen haben. Die müssen das ja auch irgendwie hinbekommen mit Schlaf und Erholung und so..."

Sie stütze ihr Kinn mit ihren Händen ab und fixierte Runa. "Wenn es wirklich zu viel ist, dann sag Gorix das. Du bist Schülerin. Du bist jung. Du solltest dich nicht überarbeiten. Mach dich bitte nicht kaputt. Dazu mag ich dich zu sehr."

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1779
Re: Zimmer von Runa
« Antwort #6 am: 23. Sep 16, 21:29 »
Runa lachte leise. Ja das stimmte. Kydora wirkte wirklich nicht auf den ersten Blick wie eine Akademie Schülerin.
"Man muss schnell lernen. Sonst geht man unter da hast du Recht." Vorsichtig hob sie eine kleine Kiste auf den Tisch und zog ein Stoffbeutelchen hervor. "Hier riech mal. Er soll beim entspannen helfen.", meinte sie und hielt in Kydora hin. "Ich hoffe nur ich hab eine gute Mischung getroffen..."
Sie klappte die Kiste wieder zu und schob sie beiseite. "Nun die anderen Mitglieder sind Herren die ihre eigenen Geschäfte erledigen und keine Schulischen Aufgaben zu erledigen haben." Sie lächelte schief. "Ich bin vielleicht ein kleiner Sonderfall.  Und keine Sorge ich werde auf mich achten."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Kydora

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 507
Re: Zimmer von Runa
« Antwort #7 am: 23. Sep 16, 21:53 »
Vorsichtig nahm Kydora das Beutelchen entgegen und hielt es sich unter die Nase. Als sie den Duft einsog schloss sie die Augen. So viel es ihr oft leichter sich auf Dinge zu konzentrieren. Neugierig roch sie ein weiteres Mal daran. Ein etwas frischerer Duft war dabei. Frisch aber doch beruhigend. Unweigerlich hatte sie ihre Mutter vor Augen, die gerade eine Schnur um ein Bündel wickelte, an dessen Ende lilafarbene Blüten zu sehen waren. Kydora vermisste das warme Lächeln, das so typisch für ihre Mutter war. Aber lange würde es ja nicht mehr dauern, bis sie endlich mal wieder zu Hause sein würde.

Die Barbarin öffnete ihre Augen und blickte schelmisch Runa an. "Das riecht echt gut. Ich hoffe du weißt, dass ich das so schnell nicht mehr aus der Hand geben werde." Sie grinste, während sie rasch ein weiteres Mal an dem Säckchen roch. "Aber du hast definitiv eine gute Mischung gefunden."

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1779
Re: Zimmer von Runa
« Antwort #8 am: 23. Sep 16, 21:59 »
Runa lachte leise. "Naja wir müssten es gleich ins kochende Wasser geben. Ich weiß nicht ob du deine Hände dazwischen haben willst."
Sie hob den kleinen Deckel von der Kanne und überprüfte ob das Wasser schon kochte. Leichte Blasen waren zu sehen, aber kochen tat es noch nicht.
"Du hattest erwähnt das du und Rikhard zusammen gereist seit? Wie kam es dazu?" Runa war ein wenig neugierig, vor allem weil Rikahrd ein wenig verändert schien seit er wieder an der Akademie war und die junge Magierin war neugierig was es damit auf sich hatte.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Kydora

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 507
Re: Zimmer von Runa
« Antwort #9 am: 23. Sep 16, 22:15 »
"Naaa gut." Mit einem offensichtlich gespielten Schmollmund gab sie Runa das Beutelchen zurück. Dann dachte Kydora einen Moment nach ehe sie wieder ansetzte.

"Ja das mit Rikhard war auch so eine Geschichte. Wir saßen also da in dieser einen Taverne und er fragte, wie lange wir noch bis zur Akademie brauchen würden. Da hab ich ihm nur gesagt, dass ich derzeit nicht zur Akademie reise. Er schien etwas überrascht. Da hab ich ihm nur gesagt, dass ich von Anfang an gesagt hätte, dass ich auf dem Weg zu den Yorks sei." Sie seufzte. "Aaaber er war der festen Überzeugung ich hätte Akademie gesagt. Naja er wollte dann am liebsten direkt wieder los, nur hab ich ihm zum Glück davon abraten können." Kydora stütze ihren Kopf mit einer Hand ab und beobachtete Runa bei ihren Tätigkeiten. "Es ist halt echt nicht die beste Gegend um alleine nachts durch die Gegend zu spazieren. Scheinbar ist er aber am nächsten Morgen dann recht früh los. Ich hab ihn jedenfalls nicht mehr gesehen... Ist er denn mittlerweile auch hier angekommen?"

Nach besagtem Abend in der Taverne hatte Kydora sich tatsächlich ein wenig Sorgen gemacht, ob Rikhard es überhaupt alleine zurück zur Akademie schaffen würde. Ihrer Meinung nach war er nicht dafür gemacht alleine umherzureisen.

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1779
Re: Zimmer von Runa
« Antwort #10 am: 26. Sep 16, 11:23 »
Runa schüttelte leicht erstaunt den Kopf. "Es sieht ihm gar nicht ähnlich Dinge falsch zu verstehen. Ich hatte mich schon gewundert, dass er plötzlich reist anstatt direkt seine neuen Pflichten aufzugreifen." Runa nahm den Beutel entgegen und schüttete etwas von dem Inhalt in einen anderen kleineren Beutel. Diesen hängte sie in die Teekanne. "Ja er ist jetzt schon wieder etwas länger hier. Er stürzt sich in die Arbeit und vergisst darüber sogar arrogant zu sein. Ich hatte allerdings den eindruck, dass ihn irgend etwas verändert hat auf der Reise. Ist irgend etwas besonderes vorgefallen? Ich kann nicht genau sagen was es ist, dass ihn anders macht... es ist nur... naja so ein Gefühl."
Runa zuckte die Achseln. Dann musterte sie Kydora nochmals. "Aber dir scheint auch immer noch sehr viel im Kopf herum zu gehen. Möchtest du darüber reden?"
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Kydora

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 507
Re: Zimmer von Runa
« Antwort #11 am: 26. Sep 16, 12:09 »
Sie erinnerte sich an den Abend. An den armen Mann, der sein Leben verlor, weil kein Heiler zugegen war. An Rikhard, für den eine solche Situation eine völlig neue Erfahrung darstellte. Daran wie sie den betrunkenen Rikhard auf einmal in den Armen gehalten hatte. Ob er sich überhaupt noch daran erinnern konnte? "Ich glaube Rikhard ist sonst einfach andere Tavernen gewohnt... Das ist alles."

Kydoras Blick glitt aus dem Fenster, dabei keinen bestimmten Punkt fixiert. "Ach mir geht einiges durch den Kopf, Runa." Es verging ein Moment ehe sie fortfuhr. "Ein sehr guter Freund von mir zum Beispiel hat sich kürzlich in einer Armee eingeschrieben. Und ich verstehe seine Entscheidung einfach nicht. Ich habe Angst, dass er sich verändert..."

Sie wandte sich wieder zu Runa. "Aber daran kann ich nun ohnehin nichts mehr ändern. Mir bleibt nur, ihn im Auge zu behalten und so gut ich kann auf ihn acht zu geben." Sie seufzte. "Jetzt wo ich einmal anfange nachzudenken, fallen mir gefühlt hundert Dinge ein, die mir durch den Kopf gehen." Um zu vermeiden, dass Runa sich zuviel Sorgen machen könnte, lächelte Kydora diese an. "Aber jeder hat ja irgendwie seine Alltagsprobleme, mit denen er fertig werden muss, nicht wahr?"

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1779
Re: Zimmer von Runa
« Antwort #12 am: 27. Sep 16, 13:20 »
Mit einem leichten Stirnrunzeln betrachtete Runa die junge Frau vor sich. Kydora aus Silvanaja eine Frau die mit Bögen und Jagen groß geworden war, die gelernt hatte sich wilden Tieren in den Weg zu stellen oder sie aufzuspüren. EineFrau die die Riten ihres Stammes ehrte und jetzt so unsicher und innerlich zerrüttet war.
"Kydora? An warst du in den letzten Monaten das letzte Mal wirklich entspannt und im Innern Gleichgewicht?", fragte sie vorsichtig.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Kydora

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 507
Re: Zimmer von Runa
« Antwort #13 am: 27. Sep 16, 14:10 »
Überrascht blickte Kydora drein. Ihre Antwort ließ auf sich warten während ihre Gedanken die letzten Monate passieren ließen.
"So richtig wirklich? Nicht nur ein bisschen?" Sie atmete schwer aus. "Ich fürchte das ist schon ein bisschen länger her." Sie legte den Kopf auf ihren Armen auf dem Tisch ab. "Es passiert ja immer irgendwo was. Da bleibt einfach keine Zeit, um sich komplett zu entspannen."

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1779
Re: Zimmer von Runa
« Antwort #14 am: 27. Sep 16, 16:12 »
"Und ich soll mich nicht überarbeiten ja." Runa lachte herzlich auf und hob die Teekanne von der Vorrichtung. Vorsichtig goss sie den Tee in zwei Tassen und schob eine Kydora hinüber.
"Langsam verstehe ich warum du mit dir selbst so im unreinen und auch etwas mutlos gegenüber der Magie bist."Sie hob die Tasse an die Lippen und bließ einmal über die Oberfläche. "Weißt du was das erste war, dass Magister Feuerklinge mir als Lektion mitgab? Ein Magier muss selbstbewusst sein, in sich ruhen und an sich glauben. Andernfalls gelingt ihm kein Zauber. Hier an der Akademie lernen wir das man fünf Dinge braucht um einen Zauber wirken zu können.
1. Den Willen es zu tun.
2. Die Macht auf Magie zugreifen zu können.
3. Die Worte des Zaubers.
4. Die Komponente für den Zauber.
5. Die Gesten für den Zauber.

Jedes Problem, dass man mit einem Zauber hat lässt sich auf diese fünf Punkte herunter brechen. Bei Nichtmagiern ist es der Zweite, bei uns Lehrlingen eine Mischung aus den Punkten drei bis vier und dem ersten. Was mich auf mein eigentliches Anliegen bringt. Auf dem Zusammentreffen der Magier habe ich bemerkt, dass du große Scheu vor neuen Zaubern hast. Ich glaube nicht, dass es an den Punkten zwei bis fünf gelegen hat, schließlich war Magister Teldan bei dir und wollte dich anleiten. Ich glaube schon, dass du es versuchen wolltest, aber es gab etwas anderes war du mehr wolltest. Und ich denke, dass auch das mit deinem vollen Kopf zusammen hängt. Als ich dich kennen gelernt hab warst du ein Energiebündel. Vielleicht etwas schüchtern und zögerlich, aber auch neugierig und aufgeweckt. Das ist verschwunden. Du hast vieles erlebt und offensichtlich nicht nur schönes, aber anstatt dir zu erlauben damit abzuschließen oder dich zumindest damit abzufinden scheinst du es nur immer tiefer vergraben zu wollen. Ich habe den Eindruck, dass du sehr müde bist Kydora. Und das macht mir Sorgen."
Sie schaute Kydora ins Gesicht und fuhr dann fort. "Ich weiß, du möchtest anderen keine Last sein. Das sieht und spürt man, aber im Moment belastet dich so vieles... man müsste Blind sein um das nicht mitzubekommen. Vielleicht bin ich nicht die richtige Person um darüber zu reden. Vielleicht ist es dieser Novize... wie hieß er? ... Yorik? Aber es ist wichtig, dass du darüber sprichst. Gerne mit mir, vielleicht kann man ein bisschen Ordnung in das Durcheinander bringen. Oder mit jemand anderem. Jemandem dem du vertraust und bei dem du dich sicher fühlst." Sie bemerkte eine kleine Reaktion und fügte hinzu: "Sollte es so jemandem im Moment nicht geben... such dir jemanden. Du bist Silvanajerin. Ich bin mir sicher in seinem Stamm hast du dich schlimmerem gestellt."
Sie schmunzelte leicht.
"Und wenn du dir alles von der Seele geredet hast, versuche etwas zu finden dass dir zur Ruhe verhilft. Zur inneren Ruhe. Ich weiß das du dem Element Luft zugetan bist und von daher wir immer etwas Wankelmütigkeit bleiben, aber auch Luft hat ihre eigene Struktur und Stabilität."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.