collapse

Autor Thema: Zimmer von Runa  (Gelesen 6257 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kadegar

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 2718
  • 2...1...Ritual
Antw:Zimmer von Runa
« Antwort #30 am: 13. Feb 17, 13:54 »
Kadegar brauchte einen Moment um auf die letzte Frage zu antworten.
"Ich muss zugeben, dass ich darauf keine Antwort habe. Das ist kein Thema, welches mich oft beschäftigt. Was Karona weiterhin betrifft, ich denke nicht, dass ihr Verhalten zeitvertreib war. Sie ist unter anderem Spezialistin im Bereich Hellsicht. Meiner Meinung nacht scheint all ihr Handeln dem erreichen einer von ihr angestrebten Zukunft zu dienen. Vermutlich hat sie irgendeinen Plan mit euch oder wollte euch zumindest in eine Richtung lenken, welche ihr von nutzen ist."
Lass mich, ich kann das!
Entweder dein Charakter stirbt als Held, oder lebt lange genug um NSC zu werden.
Kein-Haar-Mann!

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Zimmer von Runa
« Antwort #31 am: 13. Feb 17, 14:08 »
"Ja eine Weissagung habe ich bekommen.", meinte Runa nachdenklich. "Auch wenn ich mir nicht sicher bin was sie mir sagen soll."
Sie schenkte den Tee ein. "Allerdings scheint sie gewollt zu haben das ich Magister Lyra unterstütze. Auch wenn ich nicht wirklich weiß wie ich da helfen kann. Aber die Magister wird es schon wissen."
Sie pustete über den Tee.
"Naja. Ich hatte das Gefühl das ihr an der Situation interessiert seit und da ihr mir den Besuch ermöglicht habt wollte ich euch das vorläufige Endergebnis zukommen lassen."
Man könnte ihr Ansehen, dass sie nicht wirklich zufrieden war mit der Situation woran das auch immer lag.
« Letzte Änderung: 28. Sep 17, 21:21 von Anders »
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Kadegar

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 2718
  • 2...1...Ritual
Antw:Zimmer von Runa
« Antwort #32 am: 13. Feb 17, 14:32 »
Kadegar nickte sachte und es war ihm leicht anzusehen, dass er am grübeln war.
"Sie hat euch wirklich eine Vorhersage gemacht? Miststück."
Ihm war klar anzusehen, dass er das letzte Wort nicht sagen wollte.
"Verzeiht. Ich vermute, dass sie sich schwammig gehalten hat wie immer? Dann wünsche ich euch, dass diese Wahrsagerei euch auch wirklich hilft und nicht nur Karonas Ziele unterstützt, auch wenn diese dem Wohl der Akademie dienen. Ihr solltet euch gut überlegen wem ihr davon erzählt, wem ihr die 'Prophezeihung' selbst erzählt und wie ihr Diese euch beeinflussen lasst. Lasst mich euch eins zu Karona sagen, sie ist eine kluge und weise Frau, jedoch auch eine gefährliche."
Lass mich, ich kann das!
Entweder dein Charakter stirbt als Held, oder lebt lange genug um NSC zu werden.
Kein-Haar-Mann!

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Zimmer von Runa
« Antwort #33 am: 13. Feb 17, 14:58 »
Dieser für den Magister heftige Ausbruch überraschte Runa sodass sie Kadegar für einen Moment verdutzt ansah. "Ich habe nicht vor mich allzu sehr von diesen Worten beeinflussen zu lassen. Der erste Teil stimmte mit meinen nächsten Schritten über ein und auch wenn ich an die Götter und das Schicksal glaube werde ich mir davon nicht meinen Weg diktieren lassen. Den genauen Inhalt kennt bisher niemand."
Vorsichtig nahm sie einen Schluck von ihrem Tee. "Ich weiß, dass sie gefährlich ist. Das merkt man ihr an. Hat sie euch auch einmal irgend etwas vorher gesagt?"
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Kadegar

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 2718
  • 2...1...Ritual
Antw:Zimmer von Runa
« Antwort #34 am: 13. Feb 17, 15:07 »
"Das Thema Schicksal können wir gerne ein andermal bereden. Das ist nichts was ich jetzt besprechen will. Und ja, ich habe auch schon Deutungen von ihr erhalten. Ich denke als nicht Schattenwallschülerin seid ihr etwas sicherer. Grundsätzlich ist ihr auch zuzutrauen, dass sie Vorhersagen trifft um zu sehen um man sich dieser wiedersetzt. Mehr möchte ich dazu jetzt nicht sagen."
Und er schien es damit ernst zu meine.
Lass mich, ich kann das!
Entweder dein Charakter stirbt als Held, oder lebt lange genug um NSC zu werden.
Kein-Haar-Mann!

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Zimmer von Runa
« Antwort #35 am: 13. Feb 17, 15:16 »
Runa nickte. "In Ordnung. Habt ihr noch Fragen die ich euch beantworten kann? Sofern es mir möglich ist werde ich das tun."
Sie lehnte sich in ihrem Stuhl zurück. "Ich würde euch ja Hilfe bei eurer Suche anbieten, aber meine Ressourcen sind im Moment restlos aufgebraucht. Und ich glaube auch nicht das ich eine große Hilfe wäre." Sie lächelte schief.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Kadegar

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 2718
  • 2...1...Ritual
Antw:Zimmer von Runa
« Antwort #36 am: 13. Feb 17, 15:43 »
Einen Moment nahm Kadegar sich um über die Frage nachzudenken.
"Ich habe keine Frage dazu, nein. Ich bin höchstens euch noch Antworten schuldig, wenn ich bei den Problemen die Karona verursacht helfen kann. Als Abgesannter der Schattenwall ist das hier wohl meine Aufgabe. Was die Hilfe bei meiner Suche betrifft, nein, da fehlt zur Zeit jegliche Idee was zu tun sein könnte. Auch hier würde ich für dieses Thema eine andere Umbegung vorschlagen und wohl auch eine bessere Verfassung meiner Wenigheit."
Lass mich, ich kann das!
Entweder dein Charakter stirbt als Held, oder lebt lange genug um NSC zu werden.
Kein-Haar-Mann!

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Zimmer von Runa
« Antwort #37 am: 13. Feb 17, 15:54 »
Runa nickte. "Ich werde bei Fragen auf euch zurück kommen."
//Ob seine Verfassung mit diesen dunklen Schlieren zusammen hängt? Was ist das bloß?... Kann ich eine Frage riskieren?//
Sie überlegte noch kurz und entschied sich dann für eine Ja oder Nein Version.
"Hängt euer Zustand, damit zusammen?", sie deutete auf ihr eigenes Auge.
So konnte er mehr erzählen oder nur Ja oder Nein antworten.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Kadegar

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 2718
  • 2...1...Ritual
Antw:Zimmer von Runa
« Antwort #38 am: 13. Feb 17, 16:23 »
"Mein Zustand? Das klingt deutlich dramatischer als es ist."
Ein schmunzeln konnte er sich nicht verkneifen.
"Das Problem war eher das lange Umhergereise mit einer Pferdekutsche. Das hier."
Er deutete auf sein eigenes Auge mitsamt den schwarzen Linien.
"Das hier ist unter kontrolle und ein notwendiges, hm, Übel wie mancher wohl sagen würde."
Lass mich, ich kann das!
Entweder dein Charakter stirbt als Held, oder lebt lange genug um NSC zu werden.
Kein-Haar-Mann!

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Zimmer von Runa
« Antwort #39 am: 13. Feb 17, 17:02 »
//Notwendiges Übel.//
Seit dem Augenblick wo sie in das Buch des Magisters geblickt hatte, hatte dieses Wort eine ganz andere Bedeutung bekommen. Runa glaubte nicht, dass die schwarzen Schlieren dem in irgend einer Art nahe kamen, aber es schien zum Tonus der Schattenwall zu passen. Tun was getan werden musste, egal was es kostete. Sie musste sich eingestehen, dass sie diesen Gedanken teilweise nachvollziehen konnte.
"Da ihr hier keine Kutschen benutzen müsst wird die Ruhe euch sicher gut tun. Aber... wenn mir die Frage erlaubt ist. Ist es ... ansteckend? Ich kann mich daran erinnern, dass Magister Ninim es nicht hatte als sie zum Zusammen treffen der Magier eintraf. Aber als sie es verließ..."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Kadegar

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 2718
  • 2...1...Ritual
Antw:Zimmer von Runa
« Antwort #40 am: 13. Feb 17, 17:16 »
Prüfend hielt Kadegar einige Momente Blickkontakt mit Runa, er war sich nicht sicher was er ihr alles dazu sagen wollte, doch schließlich musste er sich entscheiden.
"Nur weil ihr etwas nicht seht bedeutet es nicht, dass es nicht da ist. Ansteckend ist es jedenfalls. Zumindest unter bestimmten Umständen. Ersteinmal ist nicht jeder ansteckend. Der beste Rat um sich nicht anzustecken ist jedoch: baut keine aktive magische Verknüpfung zu jemanden auf der solche Spuren trägt. Macht eucht bei mir jedoch keine Sorgen. Solange ich nicht ohnmächtig bin oder schlafe solltet ihr euch nicht anstecken können."
Lass mich, ich kann das!
Entweder dein Charakter stirbt als Held, oder lebt lange genug um NSC zu werden.
Kein-Haar-Mann!

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Zimmer von Runa
« Antwort #41 am: 13. Feb 17, 17:28 »
//Wie gut das ich damals nicht...//
Hastig schob die junge Magierin den Gedanken beiseite. "Ich werde es mir merken Magister."
Da er nichts weiter sagte vermutete sie, dass sie auch erstmal nichts weiter darüber erfahren würde. Und sie wollte ihn nicht verärgern.
Deshalb schwieg sie und lauschte in die Ruhe. Keine unangenehme Ruhe wie sie fand. Viele ihrer Mitschüler mochten diese Art von Stille nicht.
//Im Endeffekt heißt es für uns beide nun abwarten... //
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Kadegar

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 2718
  • 2...1...Ritual
Antw:Zimmer von Runa
« Antwort #42 am: 13. Feb 17, 17:36 »
Zustimmend nickte Kadegar Runa zu ihrer Feststellung zu.
Nachdem Runa und Kadegar nun wohl beide nichtsmehr zu sagen hatten vergingen einige Momente bis Kadegar das Gespräch fortführte um es zu beenden.
"Nun, dann scheint es wohl, dass wir fertig sind. Wenn keine weiteren Anliegen vorhanden sind werde ich mich auf den Weg machen."
Worauf Kadegar Richtung Tür schritt.
"Bis bald."
Lass mich, ich kann das!
Entweder dein Charakter stirbt als Held, oder lebt lange genug um NSC zu werden.
Kein-Haar-Mann!

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Zimmer von Runa
« Antwort #43 am: 13. Feb 17, 17:38 »
Runa erhob sich um den Magister zur Tür zu geleiten.
"Auf Bald Magister.", sagte sie und schloss die Tür hinter ihm.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Zimmer von Runa
« Antwort #44 am: 24. Apr 17, 00:14 »
Vor dem Fest der Grenzen:


Es war Nacht. Der Mond verbarg sich hinter kühlen Wolkenfesten und spendete nur zeitweise milchiges, kaltes Licht. Kaum etwas konnte man erkennen, aber es war nicht so das Runa nach etwas bestimmtem Ausschau gehalten hätte als sie dort oben an ihrem Fenster stand. Sie war erschöpft und ihr war kalt, aber auch wenn sie leicht Zitterte nahm sie die Kälte nicht wirklich war. In ihrem Kopf arbeitete es, so wie es seit dem sie die Ayd Owl betreten hatte ständig gewesen war. Seit dem sie von dem Feuer erfahren hatte. Alle waren geschockt gewesen, das hätte man sehen können und es lag seit dem eine merkwürdige Atmosphäre über den Gängen der Ayd Owl. Der Kanzler war verletzt, die Bibliothek zerstört und Runa war wach und konnte nicht schlafen.
Formen, Worte, Zahlen, Stimmen, all das geisterte durch ihren Kopf in einem chaotischen Strudel der sich schon vor Stunden ihrer Kontrolle entrissen hatte, was auch genau der Grund war warum sie sich seit Nächten in ihrem Bett herumwälzte und nicht schlafen konnte.
Die Bibliothek war fort. Verbrannt, mit einem Feuer das magischer Natur gewesen sein musste, nach allem was man hörte.
Aber es war nicht der Verlust des Imensen Wissens der dort gelagert hatte, oder die Tatsache das der Kanzler schwer verletzt worden war die Runa am schwersten getroffen hatte. Nein.
Der Ort an dem sie sich am sichersten gefühlt hatte war fort. Nicht nur das. er war fort weil jemand, oder etwas in die Ayd Owl eingedrungen war und ihn vernichtet hatte. Natürlich gingen Gerüchte unter den Schülern um, dass der Kanzler das Feuer gelegt haben könnte, was sie für Schwachsinn hielt. Die plausibelste Erklärung wäre, dass er in einen Kampf mit jemandem oder etwas geraten war und sich dabei die magischen Flammen entfachten... Oder das jemand versucht hatte sich Staufers in den Flammen zu entledigen und das Ganze wie einen Unfall oder makaberen Selbstmord hatte aussehen lassen wollen. Der Brand in der Bibliothekt hatte sie an einer verletzlichen, ungeschützten Stelle getroffen, eine Stelle die ihre Schutzmechanismen nicht hatten schützen können. Und in diesen nächtlichen Stunden musste sie sich eingestehen, dass diese Wunde tiefer ging als sie es selbst wahrhaben wollte.
Nach dem Bruch mit ihrer Familie hatte sie in der Ayd Owl neuen festen Boden gefunden und ein neues Zuhause. Die Akademie war ihr so unzerstörbar und sicher vorgekommen schließlich gab es viele mächtige und einflussreiche Magier unter dessen Schutz sie stand; Magister Feuerklinge, Magistra Lyra, dem Kanzler, Magister Thallesan und ihren mächtigen Freunden. Wenn man ihnen so zugehörte und sich ausmalte was sie alles schon erlebt und überlebt hatten war die Vorstellung das diese Ort nicht sicher sein konnte so ungreifbar wie die Luft die sie atmete.
Und jetzt? Magister Feuerklinge und seine Frau auf ihrer eigenen Hochzeit beinahe getötet. Der Kanzler fast in der Bibliothek verbrannt, Magistra Lyra die in einem Kreis der ihr das Leben aussaugte panisch über den Boden kroch und Magistra Jelena die mit einem Pfeil in der Hüfte über den Blutenden Körpern der Hochzeitsgesellschaft stand. Runa wollte nicht zweifeln, nicht jetzt und doch stand sie wieder einmal vor den unumstößlichen Tatsachen das die Pfeiler auf die sie ihre Welt gestützt hatte bröckelten. Und die Bibliothekt war fort. Und der Umstand das dieser Vorfall ungeklärt in ihrem Zuhause stattgefunden hatte ma chte ihr Angst. Er machte ihr furchtbare Angst, weil sie es nicht verstand, weil es passiert war, und dann auch noch augenscheinlich so einfach. Und sie wusste nicht wohin mit dieser Angst. Sie saß zu tief und sorgte dafür dass ihr Schlecht wurde und ihre Gedanken rasten und sie lähmten und sie nicht über Dinge nachdenken oder schlafen konnte. Und wieder kehrten ihre Gedanken in einer endlosen Schleife zu Schwefel und anderen Materialien zurück, zu Zahlen und Worten und einer Stimme die Dinge sagte, schmerzlich vertraut und doch so furchtbar fremd. Runa ließ ihre Knie nachgeben und sank langsam auf den Boden, die Hände fest in die Steine vor dem Fenster gekrallt und die Stirn auf dem kühlen Stein liegend.
"Atme.", wisperte sie in die Dunkelheit. "Atme." Sie nahm einen tiefen Atemzug, hielt für einige Zeit die Luft an und ließ ihn wieder entweichen. Langsam, quälend langsam ließ das beklemmende Gefühl um ihre Brust nach, auch wenn es sich immer noch anfühlte als läge ein Gürtel zu fest darum und hindere sie am freien atmen. Tagsüber ging es, da gab es den Unterricht, Hausaufgaben und andere Dinge mit denen man sich beschäftigen konnte. Die letzten Tage hatte sie damit verbracht alles was sie aus den Untiefen ihrer Gedanken hervorholen konnte auf Papier zu bringen, sofern es mit dem verlorenen Wissensbestand der Ayd Owl zu tun hatte. Sie hatte mit Rebekka in der Tavensa den Artikel für die Tangarapostille verfasst und der Abend war... Gelinde gesagt eskaliert. Wieder ein Zeichen das ihr deutlich machte wie unsicher sie sich fühlte. Rebekka war mutig, mit Balerian hatte sie schon einige erlebt und auch wenn Runa wusste, dass auch die unverwüstliche Tavensafrau ihr Päckchen trug schien sie irgendwo etwas zu haben auf das sie sich stützte und was ihr half ihren Weg zu gehen. Nicht so wie sie. Irgendwie schien die Sache mit dem Golem in Unlauf gekommen zu sein...
Alle schienen sie für besonders mutig zu halten, weil sie sich ihm 'entgegen gestellt' hatte. Dabei war es gar nicht so gewesen. Auch der Wunsch den Zauber zu lernen war bestimmt nicht aus einem mutigen Gedanken geboren worden. Den ganzen Tag, nach dem ersten Auftauchen des Steinwesens hatte sie die Formel wie ein Mantra vor sich hingebetet. Und als das Ding auf die zugekommen war, hatte sich ihr auf einmal eine ähnliche Szene aufgedrängt, die auch in der Bibliothek passiert war. Ohne Golem, aber die selbe Angst. Aber dieses Mal war sie vorbereitet gewesen und hatte dem Vieh alles an Magie entgegen geworfen die sie in dem Moment hatte aufbringen können. Und dann war einen Moment gar nichts passiert, sie hatten sich gegenüber gestanden und der formlose Kopf ohne Augen schien sie anzustarren. Und alle um sie herum starrten sie an. Für einen kurzen Moment hatte sie aufhattet. Und dann machte der Golem einen Schritt und sie spürte wie sie den Halt verlor und zurück rutschte. Noch einen Schritt und wieder rutschte sie. Und noch immer reagierte niemand. Und wieder war die Angst hochgekommen, was sie fast die Kontrolle über die Magie gekostet hätte während sie den anderen zurief das sie endlich etwas unternehmen sollten. Und irgendwer hatte ihm dann mit seinen eigenen Steinen den Kopf eingeschlagen.
Sie war nicht mutig. Und vorallem im Moment fühlte sie sich sehr klein und ihr war kalt. "Ist gut jetzt...", murmelte sie leise und zog sich am Stein wieder nach oben. "Reiß dich zusammen. Wir haben das schon lange genug durchdacht." Ihre Stimme war leise, aber nur halb so fest wie sie es sich wünschte.
Sie wusste dass auch Magistern Fehler unterliefen, sie wusste das auch Magister dummes Taten, dass sie manchmal nicht nachdachten und das auch sie getäuscht werden konnten. Rein logisch betrachtet war ihre Vorstellung von der Ayd Owl als unverwundbarer Punkt kindisch und unrealistisch und auch das wusste sie, genau wie es die Art der anderen war Anerkennung auszusprechen in dem sie sie mutig nannten. Runa wusste das alles während sie wieder ins Bett kletterte und ihre Kalten Füße anzog. Und doch war da eben manchmal dieses Gefühl, dass sich bahnbrach. Und manchmal war da eben so viel von das sie nicht wusste wohin damit.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.