collapse

Autor Thema: Neue Gewandlung in der Waschmaschine ruiniert - was machen?  (Gelesen 1935 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Drakonia Noximera

  • Engonier
  • Weltenbummler
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Verena Hagelsturm/Bernadette Eisinger
 :mauer: bin am Heulen.....

Habe eine Woche lang an meine neue Magierrobe gearbeitet. Alles Naturstoffe, kein Plastik, nur Baumwolle, Wolle und Leinen. Zwei Nächte nicht geschlafen um die Details zu machen. Und am Ende das Ding mit Spee bei 30 Grad gewaschen...

Da sind Bereiche auf dem hellblauen Stoff, wo die Farbe ausgeblichen ist und ich will Sachen kaputt machen. Auf der Verpackung des Waschmittels steht nicht, dass es Bleichmittel enthält, den Stoff darf man bei 60 Grad waschen... Ich bin frustriert.

Ist die Lage irgendwie zu retten?
Bzw. würde mir jemand glauben, wenn ich sage "War gewünschtes Effekt, damit es wie eingefroren aussieht"?

 :( :( :(
Das Schwierigste nach einer Con - die Mitbewohner zu überzeugen, dass das arme, nasse, graue Ding, dass im Badezimmer hängt, eigentlich eine Cosplay Perücke ist und keine vergewaltigte Ratte.

"Das ist KEIN Kreis! Kehre diese KARTOFFEL sofort wieder weg!!!"

Offline Isabeau Lioncoeur

  • In-Time - Goldbach
  • Krieger
  • *
  • Beiträge: 901
Stell einfach mal Bilder ein damit man sehen kann was der Schaden eigentlich ist.
Fortiter in re, suariter in modo!
"Das ist mein voller Ernst! Um Euch zu zeigen wie ernst ich es meine würde ich es mit meinem eigenen Blut auf meine Fahne schreiben!"

Offline Drakonia Noximera

  • Engonier
  • Weltenbummler
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Verena Hagelsturm/Bernadette Eisinger
Der Forum spinnt mit mir, ich kann keine dateien anhängen... Mal sehen ob es mit Links funktionieren würde





Das Schwierigste nach einer Con - die Mitbewohner zu überzeugen, dass das arme, nasse, graue Ding, dass im Badezimmer hängt, eigentlich eine Cosplay Perücke ist und keine vergewaltigte Ratte.

"Das ist KEIN Kreis! Kehre diese KARTOFFEL sofort wieder weg!!!"

Offline Lyra

  • Administrator
  • Drachentöter
  • *****
  • Beiträge: 1768
hast du eins mit ner Gesamtansicht.... so sieht der sSchaden eigentlich relativ klein aus und fast gewollt aus. aber das kann halt im ganzen wieder ganz anders wirken
Die Geduld nicht verlieren, auch wenn es unmöglich erscheint, das ist Geduld. (japanische Weisheit)

Offline Drakonia Noximera

  • Engonier
  • Weltenbummler
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Verena Hagelsturm/Bernadette Eisinger
Jap, ohne Mieder, nur Unterkleig und Gugel, aber bei dem Licht sieht man nicht viel

Das Schwierigste nach einer Con - die Mitbewohner zu überzeugen, dass das arme, nasse, graue Ding, dass im Badezimmer hängt, eigentlich eine Cosplay Perücke ist und keine vergewaltigte Ratte.

"Das ist KEIN Kreis! Kehre diese KARTOFFEL sofort wieder weg!!!"

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5395
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Was für ein Material ist das?
Kann es sein, dass du die Stoffe vor dem Nähen nicht vorgewaschen hast?
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Drakonia Noximera

  • Engonier
  • Weltenbummler
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Verena Hagelsturm/Bernadette Eisinger
Das hellblaue ist reine Baumwolle, gabardineartig, hat lechten "Moos", ist aber kein Samt oder so... Ich wasche normalerweise sehr selten die Stoffe, bevor ich sie verarbeitet habe, da ich bei mir nur wenig Platz zum trocknen habe und die in den Trockner stecken möchte ich auch nicht :(
Das Schwierigste nach einer Con - die Mitbewohner zu überzeugen, dass das arme, nasse, graue Ding, dass im Badezimmer hängt, eigentlich eine Cosplay Perücke ist und keine vergewaltigte Ratte.

"Das ist KEIN Kreis! Kehre diese KARTOFFEL sofort wieder weg!!!"

Offline Lyra

  • Administrator
  • Drachentöter
  • *****
  • Beiträge: 1768
Wobei ja bei Verfärbung Vorwäsche nur so halb hilft. Ich wasche vor allem vor, damit nach dem Nähen nichts mehr einläuft.

Aber ich glaube, mir würdem die Verfärbungen nicht mal wirklich auffallen, wenn ich es nicht gesagt bekomme
Die Geduld nicht verlieren, auch wenn es unmöglich erscheint, das ist Geduld. (japanische Weisheit)

Offline Drakonia Noximera

  • Engonier
  • Weltenbummler
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Verena Hagelsturm/Bernadette Eisinger
Im Echt fallen die auf :(

Ich dachte, wenn ich irgendwelche Blumen oder so stricke, könnten auf dieser Weise einige ausgeblichenen Bereiche "versteckt" werden, Das Problem ist eben, dass sie nicht symetrisch sind
Das Schwierigste nach einer Con - die Mitbewohner zu überzeugen, dass das arme, nasse, graue Ding, dass im Badezimmer hängt, eigentlich eine Cosplay Perücke ist und keine vergewaltigte Ratte.

"Das ist KEIN Kreis! Kehre diese KARTOFFEL sofort wieder weg!!!"

Offline Isabeau Lioncoeur

  • In-Time - Goldbach
  • Krieger
  • *
  • Beiträge: 901
Ich befürchte, dass auf der Baumwolle irgendwelche Rückstände von der Färbung drauf waren die erst nach dem Waschen aufgetreten sind. Ich müsste mir das genau angucken, aber ich bezweifle, dass man das wieder "weg" machen kann.
Aber wie Tina schon sagt, eigentlich fällt das nicht wirklich auf.
Fortiter in re, suariter in modo!
"Das ist mein voller Ernst! Um Euch zu zeigen wie ernst ich es meine würde ich es mit meinem eigenen Blut auf meine Fahne schreiben!"

Offline Berengar von Thurstein

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 478
Eventuell, nur eventuell, kann man das mit einer sehr feinen Bürste und Stoffarbe überbürsten, so wie man auf Zinnminiaturen Effekte aufbürstet. Aber das würde ich ausschließlich als letzte Möglichkeit probieren und auch erst mal auf einem Probestück.
"Der Krieg hinterlässt uns um so Vieles ärmer, als er uns vorgefunden hatte."

"Jemand, der behauptet, er kenne keine Furcht, ist entweder ein Narr, oder ein Lügner."

Offline Sayo

  • Touridämon
  • *
  • Beiträge: 36
Ich hatte das gleiche Problem bei einem Krinolinenkleid. Da hatte ich aber den Stoff schon vorher gewaschen. Ich zweifelte ob das je gut aussehen würde aber ich hab den dann doch zu dem Kleid verarbeitet. Im Endeffekt sah das dann tatsächlich wie gewollt aus. Das mit dem leichten Flaum auf der Baumwolle hatte ich damals gar bemerkt beim Kauf. Aber gerade dieses leichte Geplüsche bringt diesen marmorierten Eindruck. Es sind die Falten, die beim Drehen in der Waschmaschine entstehen und an den "Kanten" schaben sich dann die Härchen ab. Die tragen zwar den Farbstoff sind aber eben nicht stabil.
Das einzige was mir dazu einfällt, diesen Effekt von Beginn an zu umgehen wäre Handwäsche in der Badewanne ohne Auswringen.
Sayo erwartet die Dame Machiko no Hoyo

Offline Nria

  • Touridämon
  • *
  • Beiträge: 12
Antw:Neue Gewandlung in der Waschmaschine ruiniert - was machen?
« Antwort #12 am: 02. Mär 17, 16:36 »
Wie ärgerlich :(

Ich hatte das Problem schon mehrfach (bei verschiedenen Baumwollstoffen) und habe auch in Nähforen schon öfter von diesem Effekt gelesen. Das liegt am Stoff, nicht am Waschmittel, und m.W. kann man es nicht verhindern außer durch Handwäsche.
Deshalb wasche ich meine Stoffe immer vor und zwar so, wie ich sie später waschen werde - dann sehe ich rechtzeitig, wenn der Stoff eine miese Qualität hat (es sind ja nicht nur die Streifen, die vorkommen können; er kann auch stark einlaufen, ausbluten, sich verziehen), bevor ich viel Arbeit reingesteckt habe.

Große Stoffe aufzuhängen ist natürlich immer blöd - vielleicht geht es besser, nach dem Zuschneiden die einzelnen Schnitt-Teile zu waschen? Oder einen (ausreichend großen) Stoffrest mal mit in die Waschmaschine zu stecken für einen Test-Waschgang? Das hilft dir im Augenblick natürlich nicht weiter, aber ich habe schon zu oft böse Überraschungen nach dem Waschen erlebt, als dass ich ungewaschene Stoffe verarbeiten würde.

Bei so ausgeblichenen Stoffen habe ich bisher immer mit Stofffarbe drübergefärbt, das ist bei einem mehrfarbigen Kleidungsstück natürlich keine Option.
Ich würde das Teil erstmal jemandem "live" zeigen, um zu gucken, obs überhaupt stört (man selbst weiß natürlich genau, wie es aussehen sollte und ärgert sich über jede Abweichung, die andere vielleicht gar nicht bemerken). Ansonsten versuchen, das mit Stoffmalfarbe zu kaschieren (erstmal an einem Rest probieren). Ob es vollkommen unsichtbar wird, ist aber fraglich :-/