collapse

Autor Thema: Herbst/Winter 267 n.J.  (Gelesen 2035 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lilac

  • Drachentöter
  • *
  • Beiträge: 1413
  • Beissen ist auch nur eine Art der Kontaktaufnahme!
Herbst/Winter 267 n.J.
« am: 14. Nov 17, 17:31 »
Ronja kam an der Akademie an und sah erstmal niemanden. Das Gebäude war groß und hinter den Fenstern konnte man Licht und Leute erahnen.
Sie überlegte, wohin sie sich wenden sollte.
« Letzte Änderung: 14. Nov 17, 17:45 von Lilac »
Fleur die Wäschemagd // Galeya KRAMBAMBULI // Luise die Hure aus Brega // Jenna die Magd von Jelena // Julienne, Falknergehilfin, ehemalige Gardistin und Botenreiterin // Beeke Fischer die ewige Doktorandin der Zoologie an der Ayd'Owl

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Herbst/Winter 267 n.J.
« Antwort #1 am: 14. Nov 17, 17:47 »
Die Frage war doch ob man eine Situation die sich scheinbar verbessert hatte, aber keine Besserung mit sich brachte schlimmer oder gleich schlimm betrachtete als die Ausgangssituation. Das positive, der Vizekanzler war wieder einmal da gewesen. Das negative es schien ihm nicht wirklich gut zu gehen. Er wirkte in sich gekehrt und Stellas Zustand sprach Bände. Dennoch ging das Leben an der Akademie weiter, unverwüstlich und unerschütterlich. So auch an diesem Morgen. Runa hatte im Laufe des Vormittags etwas freie Zeit und war im Moment versucht sie in der Tavensa zu verbringen. Dort war es warm, sie konnte Tee trinken und sich vielleicht etwas mit Rebekka unterhalten. Abgesehen davon war dieser ort ihre neue Zuflucht geworden, nachdem die Bibliothek abgebrannt war. Also öffnete sie das Tor. Der Weg über den Hof war nicht weit und für die kurze Strecke wollte sie ihren Umhang nicht holen. Allerdings war der Weg kurz hinter dem Tor schon zuende als Runa ein fremdes Gesicht erblickte. "Guten Morgen und Aines Segen mit euch. Mein Name ist Runa Steinhauer. Kann ich behilflich sein?"
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Lilac

  • Drachentöter
  • *
  • Beiträge: 1413
  • Beissen ist auch nur eine Art der Kontaktaufnahme!
Antw:Herbst/Winter 267 n.J.
« Antwort #2 am: 14. Nov 17, 18:04 »
Ronja schaute die fremde Frau an und gab ein unsicheres "Guten Morgen. Den Segen der Drachen über Euch.", zurück. Sie sah sich um und fragte dann: "Bin ich hier richtig bei der Akademie? Ich wollte mich bezüglich der Tage des Lernens erkundigen."
Fleur die Wäschemagd // Galeya KRAMBAMBULI // Luise die Hure aus Brega // Jenna die Magd von Jelena // Julienne, Falknergehilfin, ehemalige Gardistin und Botenreiterin // Beeke Fischer die ewige Doktorandin der Zoologie an der Ayd'Owl

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Herbst/Winter 267 n.J.
« Antwort #3 am: 14. Nov 17, 18:17 »
//Den Segen der Drachen... wo habe ich das schon einmal gehört oder gelesen....hatte Mina nicht einmal was von einem Drachen erzählt. Oder geht es um die Drachenlande?//
Runas Augen huschten kurz über das äußere Erscheinungsbild ihrer Gegenüber auf der Suche nach einem Hinweis. "Nun bei der Akademie lässt sich schwierig beantworten. Aber da es um die Tage des Lernens geht, ja das hier ist die Ayd Owl. Wie kann ich euch helfen?" Langsam fröstelte sie in der kalten Luft.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Lilac

  • Drachentöter
  • *
  • Beiträge: 1413
  • Beissen ist auch nur eine Art der Kontaktaufnahme!
Antw:Herbst/Winter 267 n.J.
« Antwort #4 am: 14. Nov 17, 18:25 »
"Mein Name ist Ronja. Ronja Krambambuli. Mir wurde gestern erzählt, dass es hier die Tage des Lernens gibt und ich wollte wissen, ob und wie man sich anmelden kann."

Die Frau war groß, hatte dunkle, gewellte Haare, die sie zu einem Pferdeschwanz zurück gebunden hatte und ein kantiges Gesicht.
Im Gegensatz zu Runa war sie warm gekleidet.
Fleur die Wäschemagd // Galeya KRAMBAMBULI // Luise die Hure aus Brega // Jenna die Magd von Jelena // Julienne, Falknergehilfin, ehemalige Gardistin und Botenreiterin // Beeke Fischer die ewige Doktorandin der Zoologie an der Ayd'Owl

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Herbst/Winter 267 n.J.
« Antwort #5 am: 14. Nov 17, 18:32 »
"Willkommen Frau Karambuli. Habt ihr etwas dagegen die Unterhaltung in der Tavensa fortzusetzen? Dort ist es wärmer als hier vor der Tür." Die Scolari winkte ihr zu folgen. Nach wenigen Schritten hatten die beiden das Tavensa Gebäude betreten. "Wenn ihr euch anmelden wollt sollten wir das am besten mit Magister Thalessan und seiner Frau besprechen. Die beiden haben im Moment die Schirmherrschaft hier an der Akademie. Rebekka kümmert sich um die Unterkünfte und die Tavensa." Sie nickte zur Frau hinter dem Ausschank. "Kommt ich stelle euch vor."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Lilac

  • Drachentöter
  • *
  • Beiträge: 1413
  • Beissen ist auch nur eine Art der Kontaktaufnahme!
Antw:Herbst/Winter 267 n.J.
« Antwort #6 am: 14. Nov 17, 18:42 »
Ronja stapfte der Fremden - Runa, der Name war Runa irgendwas - hinterher. Sie korrigierte Runa nicht, als diese ihren Namen falsch aussprach, schließlich konnte sie sich gut daran erinnern, dass sie selbst vor gar nicht so langer Zeit noch Probleme damit gehabt hatte.

Sie fragte sich gerade, was eine "Tavensa" sein mochte, als sie durch einen Vorraum eben jene betrat. Aha. DAS war wohl die Tavensa. Eine Mischung aus Taverne und Mensa. Es roch nach heißen Getränken und dem gestrigen warmen Abendessen (vermutlich irgendwas mit Kohl).
Es war tatsächlich angenehm warm hier drin und Ronja nahm den Umhang ab.
Fleur die Wäschemagd // Galeya KRAMBAMBULI // Luise die Hure aus Brega // Jenna die Magd von Jelena // Julienne, Falknergehilfin, ehemalige Gardistin und Botenreiterin // Beeke Fischer die ewige Doktorandin der Zoologie an der Ayd'Owl

Offline Vanni

  • Verein - Beirat (Kern)
  • Drachentöter
  • *
  • Beiträge: 1567
  • I solemnly swear that I'm up to no good
Antw:Herbst/Winter 267 n.J.
« Antwort #7 am: 14. Nov 17, 20:13 »
Als die beiden Frauen durch den kleinen Vorraum in die angenehm warme Tavensa traten, hallte ihnen lautes Quietschen und Lachen entgegen. Ein Schopf hoffnungslos zerwuschelter blonder Haare erschien hinter dem Tresen und dann sprang Sam johlend auf Runa zu - er hatte offenbar ein Paar gestrickter Armstulpen aus dem Schrank seiner Mutter stibitzt und sie sich angezogen, außerdem trug er ein Kopftuch um die Schultern geknotet und streckte Runa sein Holzschwert entgegen.
 "Runa! Hände hoch!"

 Rebekka stand hinter dem Tresen und beschriftete kleine Zettel aus festen Papier. Ohne aufzusehen sagte sie "Hallo Runa.. Tee?" und legte die Feder beiseite. Dann hob sie den Blick und bemerkte den Gast.
 "Oh, Hallo", sie lächelte und reichte der dunkelhaarigen Frau über den Tresen hinweg die Hand "Rebekka Fra Fjellväggen". Sie deutete auf die Schildchenstapel "Ich habe Bratapfelmus eingekocht und leider keine Schüler gefunden, denen ich die Beschriftung der Gläser als Strafarbeit aufbrummen konnte, bitte entschuldigt die Unordnung"
Let the storm rage on
The cold never bothered me anyway!

Offline Lilac

  • Drachentöter
  • *
  • Beiträge: 1413
  • Beissen ist auch nur eine Art der Kontaktaufnahme!
Antw:Herbst/Winter 267 n.J.
« Antwort #8 am: 14. Nov 17, 21:02 »
"Huch!"
Ronja sprang vor dem gefährlichen Raubritter zur Seite.
Dann nahm sie die Hand Rebekkas entgegen.
"Hallo. Ronja Krambambuli.", sagte sie und war etwas irritiert. Das hier hatte nicht so viel mit dem gestrengen und staubtrockenen Bild gemein, das sie sich von einer Akademie gemacht hatte.
Fleur die Wäschemagd // Galeya KRAMBAMBULI // Luise die Hure aus Brega // Jenna die Magd von Jelena // Julienne, Falknergehilfin, ehemalige Gardistin und Botenreiterin // Beeke Fischer die ewige Doktorandin der Zoologie an der Ayd'Owl

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Herbst/Winter 267 n.J.
« Antwort #9 am: 14. Nov 17, 21:21 »
"Oh bitte tut mir nichts großer Sam." Runa hob lachend die Hände und ließ sich kurz vonn Sam durch die Taverne  jagen ehe sie wieder zum Tresen zurück kehrte. "Tee nehm ich immer. Lass mich dir helfen, dann kannst du dich um unseren Gast kümmern." Runa nahm Rebekka die Schildchen ab und begann sie zubeschriften.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Vanni

  • Verein - Beirat (Kern)
  • Drachentöter
  • *
  • Beiträge: 1567
  • I solemnly swear that I'm up to no good
Antw:Herbst/Winter 267 n.J.
« Antwort #10 am: 14. Nov 17, 22:14 »
Rebekka bat die beiden Frauen sich zu setzen und nahm, nachdem sie eine Kanne Tee auf ein Stövchen auf dem Tisch gestellt hatte, ebenfalls Platz.
 "Krambambuli..." murmelte sie und fuhr sich grübelnd mit dem Zeigefinger über die Nasenwurzel.. "ah.. So heißt diese Händlerin.." .
Sie schenkte Tee ein und lächelte Ronja zu "Seid ihr verwandt mit ihr? Ich fürchte ihr Vorname ist mir entfallen.."

 Währendessen wuselte Sam weiter fröhlich durch die Tavensa, inzwischen gefolgt von seiner kleinen Schwester, die immer schüchtern zu der fremden Frau hinüberlugte, sich aber anscheinend entschieden hatte einen gewissen Sicherheitsabstand aufrecht zu erhalten.
Sam hingegen unterbrach sein Spiel immer mal wieder, um Runa darüber zu informieren, welche der Buchstaben die sie auf die Schildchen schrieb auch in seinem Namen vorkamen.
Let the storm rage on
The cold never bothered me anyway!

Offline Lilac

  • Drachentöter
  • *
  • Beiträge: 1413
  • Beissen ist auch nur eine Art der Kontaktaufnahme!
Antw:Herbst/Winter 267 n.J.
« Antwort #11 am: 15. Nov 17, 05:56 »
Ronja nahm Platz und lächelte etwas schüchtern zurück. Auf Rebekkas Frage hin begannen ihre Augen zu strahlen.
"Galeya heißt sie. Wir gehören derselben Schwesternschaft an, sind aber nicht verwandt."
Sie zögerte kurz und zeigte dann mit einem glücklichen Lächeln ihren rechten Ringfinger, an dem ein Ring steckte. "Viel besser - wir sind verlobt! In zwei Monden leisten wir unter der Drachen Augen den Schwur."
Fleur die Wäschemagd // Galeya KRAMBAMBULI // Luise die Hure aus Brega // Jenna die Magd von Jelena // Julienne, Falknergehilfin, ehemalige Gardistin und Botenreiterin // Beeke Fischer die ewige Doktorandin der Zoologie an der Ayd'Owl

Offline Vanni

  • Verein - Beirat (Kern)
  • Drachentöter
  • *
  • Beiträge: 1567
  • I solemnly swear that I'm up to no good
Antw:Herbst/Winter 267 n.J.
« Antwort #12 am: 15. Nov 17, 09:17 »
"Ah, richtig.. Galeya. Dann meinen herzlichen Glückwunsch an euch beide".
Rebekka stand nocheinmal auf um ein Schälchen mit süßem Gebäck auf den Tisch zu stellen und sagte im Vorbeigehen zu Runa: "Ich glaube, das sind ersteinmal genug Schilder. Danke".
Dann nahm sie wieder Platz.
"Nun, Ronja.. was kann ich für Euch tun?"
Let the storm rage on
The cold never bothered me anyway!

Offline Lilac

  • Drachentöter
  • *
  • Beiträge: 1413
  • Beissen ist auch nur eine Art der Kontaktaufnahme!
Antw:Herbst/Winter 267 n.J.
« Antwort #13 am: 15. Nov 17, 10:48 »
"Danke."
Ronja lächelte selig.

"Wir haben von den Tagen des Lernens gehört und ich wollte mich erkundigen, ob und wie man daran teilnehmen kann. Zum einen reizt es mich, neues zu lernen, zum anderen hoffen wir natürlich auf neue Dinge, die wir vielleicht für unser Geschäft nutzen können. Seien es fremde Substanzen oder einfach auch nur neue Kontakte."
Fleur die Wäschemagd // Galeya KRAMBAMBULI // Luise die Hure aus Brega // Jenna die Magd von Jelena // Julienne, Falknergehilfin, ehemalige Gardistin und Botenreiterin // Beeke Fischer die ewige Doktorandin der Zoologie an der Ayd'Owl

Offline Ballessan

  • Frühlingsfest 2013
  • Weltenbummler
  • *
  • Beiträge: 176
  • Schwertmeister im Beleidigungsfechten
Antw:Herbst/Winter 267 n.J.
« Antwort #14 am: 15. Nov 17, 10:58 »
Müde erhob sich Balerian von seinem Bett. Der Morgen war längst angebrochen. Er könnte noch eine ganze Menge mehr Schlaf gebrauchen, aber wenn man schon wieder in der Akademie war, gab es auch genug Dinge, denen er seine Aufmerksamkeit schenken konnte, oder eher sollte. Vor allem, da man scheinbar mit immer mehr Angelegenheiten zu ihm kam.
Es hatte sich ausgezahlt, dass er sich während der Bibliotheks- und Kanzlekrise so sehr auf die Belange der Schülerschaft konzentriert hatte. Seitens der Schüler schätzte man ihn und vertraute ihm, so weit man einem Magister halt trauen konnte, und kam mit den verschiedensten Angelegenheiten, Problemen und Wehwehchen zu ihm. Auch seitens der Lehrerschaft respektierte man ihn und seine Arbeit und vertaute ihm sogar Unterricht zur Vertretung an. Dennoch gab es auch jene kritische, die es Zeit seines Lebens ab, sowohl unter den Scolarii als auch unter Magistern, sei es wegen seiner außerunterrichtlichen Leistungen als Schüler, oder weil man der Ansicht war, dass ein guter Magister nicht gleichzeitig Wirt oder Tavernenbesitzer zu sein hatte.
Wie dem auch sei, die Nacht war zu kurz. Kein Wundner, denn er kam erst gestern Abend spät zurück nach Fanada, kurz vor Sperrstunde. Er kam direkt aus Brega, doch nicht allein. Er kam in Begleitung, brachte sie durch das Nordtor, durch die vertrauten Straßen bis zu ihr nach Hause. Dort blieb er noch und begleitete sie bei ihrem Wiedersehen, erklärte ihrem Mitbewohner alles soweit er konnte, um ihr diese Last zu ersparen. Dann ging er zu seiner Familie nach Hause, in die Akademie, weit nach Sperrstunde, was aber in der Regel kein Begriff war, der einen Balerian Thalessan hätte aufhalten können.

Fertig angekleidet verließ er die privaten Gemächer und ging den Flur herunter zur Tavensa. Als er eintrat bemerkte er, dass scheinbar Besuch eingetroffen war. Höflich blieb er in der Tür stehen und grüßte:
"Guten Morgen zusammen."
Gorix: "Was brauchen wir noch, für ein Ritual?"
Balerian: "Ein Opfer."
---------
Balerian: Ninim! Hallo! Wo ist Kadegar? Ich bin da, wir können Gorix retten!
Ninim: Ähm...ja... Gorix! Komm mal, hier will dich jemand retten.
Balerian: -.- Gibts hier wenigstens Bier?