collapse

Autor Thema: Auf der Durchreise  (Gelesen 618 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Francois

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1157
Auf der Durchreise
« am: 30. Jan 18, 21:41 »
Nach den "Ruhetagen" Ende des ersten Monats 268 n.J. und der Klärung der Missverständnisse an der Ahrnburger Grenze hatte sich die kleine Goldbacher Truppe mit den Waren, welche durch die Zöllner festgehalten wurden, nach Brega begeben. Die Papiere waren im Vorfeld fertiggestellt worden, so dass nach der Instandsetzung der Fuhrwerke eine Abreise zügig vonstatten gehen konnte.
Von dem Gutshof, an dem sie die Rast verbracht hatten, hatten sich noch weitere Personen angeschlossen, welche ebenfalls nach Brega wollten.
Die Reparatur der Wagen würde etwas Zeit in Anspruch nehmen. Zeit, die man für andere Dinge nutzen konnte...
„Foi jusqu´au dernier“

Offline Ulrich

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 332
  • Ulric Alriksson
Antw:Auf der Durchreise
« Antwort #1 am: 31. Jan 18, 15:48 »
Auch die Äxte waren morgens wieder Abreisebereit und neben Kela waren anscheinend noch andere zum Aufbruch bereit.
Ulric hatte seine Sachen gepackt und stand nun vor dem Haus.
Im Krieg werden mutige Menschen Helden.
Feiglinge kehren lebendig nach Hause zurück.
(Andrija Talic)

Offline Bran

  • Engonier
  • Weltenbummler
  • ***
  • Beiträge: 159
Antw:Auf der Durchreise
« Antwort #2 am: 01. Feb 18, 01:14 »
Die Karte, welche die Äxte und Gorix am letzten Tag studiert hatten um die Grenze von Vorahnenburg zu Tangara zu bestimmen, hatte ungefähr angegeben, das es bis nach Brega circa ein Tagesmarsch war.
Da Brega ihre neue Heimat geworden war und die Zunft des gerechten Streitens dort auf sie wartete waren sie nur allzu bereit sich der kleinen Gruppe anzuschließen.
Auch wenn diese wohl noch nicht bald abreisebereit war.
Kassos hatte sie am Abend zuvor angesprochen, ob Sie nicht als sein persönlicher Geleitschutz mit ihm nach Brega gehen wollten.
Da sich unter dem sich langsam zusammenfindenden Treck auch einige von Kassos Bekannten befanden, würde dieser sicher nichts dagegen haben in einer größeren Gruppe zu reisen.
Branwin war dies gleich. Nach Brega würden sie so oder so kommen.
Und da sein Schädel von der zweitägigen Rast noch ein wenig brummte war ihm eine kleine Pause vor der Weiterreise durchaus recht.
Double Tap!!!

Offline Eponine

  • Touridämon
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:Auf der Durchreise
« Antwort #3 am: 03. Feb 18, 14:40 »
Zum Glück hatte sich das kleine Missverständnis bezüglich der Wagen schnell beheben lassen. Und in Brega würde endlich Zeit sein, nach den Ereignissen in dem Gutshof die Gedanken zu ordnen und ein paar kleinere Besorgungen zu machen.
Hoffentlich hatte der Tjorstempel ein halbwegs aufgeräumtes Archiv...

 

* Neueste Beiträge: