collapse

Autor Thema: Offizieller Antrag an die Inquisition (11ter Monat, 268 n .J. )  (Gelesen 664 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kadegar

  • Moderator
  • Usurpator
  • *****
  • Beiträge: 2718
  • 2...1...Ritual

An den Großinquisitor Kelos, den demütigen Diener Alamars, der heiligen Inquisition von Barebury

Respektierter Großinquisitor,

nach der Kenntnisnahme der Proklamation vom 1. Tage des 10 Monats des Jahres 268 nach Jeldrik über die Ergebnisse der Berichterstattung der Herrin Irmgard erfuhren wir von der Anschuldigung gegenüber unserem Akademiemitglied Kadegar Sonnenwende, dass dieser mit schwarzmagischen Mitteln in Verbindung mit dem jüngeren Bruder der Herrin Irmgard in Verbindung stand.

Hiermit bitten wir die heilige Inquisition von Barebury uns eine Anklage zukommen zu lassen, im Idealfall mit schlagkräftigen Beweisen, um diesen Fall intern zu besprechen und, im Falle einer Zustimmung, eine Auslieferung des Magiers Kadegar Sonnenwende zu ermöglichen.

Hierbei sei erwähnt, dass der besagte Magier mit sofortiger Wirkung von seinen aktuellen Aufgaben zurückgerufen wurde und vorerst in der Akademie unter Arrest gestellt wird.

Hochachtungsvoll,
Karona von Schattenwall der Akademieleitung der Akademie für Dämonenjagd zu Schattenwall


Lass mich, ich kann das!
Entweder dein Charakter stirbt als Held, oder lebt lange genug um NSC zu werden.
Kein-Haar-Mann!

Offline Engonien NSC

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 801
    • http://www.engonien.de
Lieber Karona von Schattenwall,

die erwähnten schwarzmagischen Mittel lassen sich durch eine Befragung der Beteiligten identifizieren. Im Speziellen handelte es sich um verzaubertes Papier, welches von dem Magus Kadegar Sonnenwende zur Verfügung des Ketzers und Häretikers Damian gestellt wurde.

Aktuell konzentrieren wir uns auf die weitere Befragung der Herrin Irmgard und werden die zuständigen Autoritäten davon unterrichten, wenn sie einem ordentlichen Tribunal vorgeführt wird. Weitere Beobachter sind herzlich eingeladen.

Mit freundlichen Grüßen, Akolyth Lugos, im Namen des Großinquisitors Kelos
Allzweck-NSC für das Forenrollenspiel im Engonien Forum

Offline Kadegar

  • Moderator
  • Usurpator
  • *****
  • Beiträge: 2718
  • 2...1...Ritual

Geschätzter Akolyth Lugos,

Karona von Schattenwall lässt Sie wissen, dass sie die Arrestierung des beschuldigten Magier nur aufrecht erhalten werden kann, wenn eine genauere Beschreibung der schwarzmagischen Mittel vorgelegt wird. Ins Besondere muss daraus ersichtlich werden, dass es sich um schwarzmagische Mittel handelt.

Sollte das Handeln des Magisters lediglich aufgrund seiner Anwendung von Magie, und nicht wegen seiner Art der Anwendung, beschuldigt werden, so bittet die Akademieleitung um eine offizielle Richtigstellung sowie eine angemessene Entschädigung, da die Bezeichnung als Anwender von schwarzer Magie ein besondere Rufschädigung beinhaltet.

Des weiteren würde sich die Akademie dafür interessieren, wie die Unterscheidung der Inquisition zwischen schwarzer Magie, weißer Magie und eventueller grauer Magie aussieht, um Parallelen in der Klassifizierung feststellen zu können.

Geschrieben von:
Magistra Nasharu, Schreiberin der Akademie für Dämonenjagd zu Schattenwall
Lass mich, ich kann das!
Entweder dein Charakter stirbt als Held, oder lebt lange genug um NSC zu werden.
Kein-Haar-Mann!