collapse

Autor Thema: Tavensa  (Gelesen 5554 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nevermind

  • Engonier
  • Tavernenbesucher
  • ***
  • Beiträge: 104
Antw:Tavensa
« Antwort #15 am: 18. Dez 18, 10:08 »
Sina musste kichern. "Mich auch. Auch noch heute oft...Man Trinkt Tee, damit man den Lärm der Welt vergisst...- Hat meine Mutter früher immer gesagt."

Am Zimmer angekommen stellte sie den Korb beiseite und besah sich den kleinen aber gemütlichen Raum. Es war wirklich schlecht geheizt. Sina zog den Schal enger um sich.
"Ich würde gern mit dir die Umgebung kennen lernen. Warum bist du eigentlich noch an der Akademie und nicht wie die anderen irgendwo hin gefahren?" fragte sie neugierig.
Was Peter über Paul sagt, sagt mehr über Peter, als über Paul.

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1788
Antw:Tavensa
« Antwort #16 am: 18. Dez 18, 10:30 »
Runa lud das Bettzeug auf der Lagerstatt ab und sah sich in derm Raum um. Er war genau so aufgebaut wie alle anderen Räume in denen Schüler unterkamen hier in der Akademie. Das einzige was sich von Zeit zu Zeit unterschied war der Schnitt des Raumes, was dem Gemäuer geschuldet war.
"Lass uns bevor wir uns die Umgebung ansehen Holz besorgen und ein Feuer im Ofen entfachen. Auch wenn es nacher nur noch Glut sein sollte ist der Raum dann warm wenn wir zurück kommen."
Sie drehte sich zu der anderen Frau um ehe sie ihre andere Frage beantwortete. "Meine Familie hat mit mir gebrochen. Es gibt keinen Ort an den ich zurück kehren könnte an dem ich willkommen wäre. Ich habe nur noch Kontakt zu meinem älteren Bruder und über ihn indirekt zu meiner jüngeren Schwester die noch bei meinen Eltern wohnt. Die Akademie ist seit etwa zwei Jahren mein zu Hause." Sie zuckte beiläufig die Achseln. Diese Tatsache berührte sie nicht mehr.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Nevermind

  • Engonier
  • Tavernenbesucher
  • ***
  • Beiträge: 104
Antw:Tavensa
« Antwort #17 am: 18. Dez 18, 13:18 »
"Oh.. Entschuldigung." Sie machte eine mitfühlende Grimasse und sprach dann weiter. "Naja.. sowas ist auch irgendwie ein Neuanfang..."

Holz. Feuer. Warm. .. Warm Satt Trocken. Ja, der Gedanke gefiel ihr. Wer wohl sonst hier wohnte? "Sind.. sind die Leute eigentlich alle hier beheimatet die hier lernen oder kommen auch welche von ausserhalb nur zu den Unterrichtsstunden? Ich durfte mal in Lichttal in der Akademie einen Sommer lang über die Kräuter im Land lernen. Das war immer nur einen Tag in der Woche. Da bin ich extra dafür morgens angereist. Der Weg war relativ weit, aber es hat sich gelohnt..." Lächend blickte sie noch einmal durch den Raum, sog den typischen Duft des Lehrgebäudes ein und wirkte zufrieden.

"Gibt es einen Holzspeicher oder gehen wir dafür draußen sammeln?" Sie stellte ihre Habe neben der Wäsche auf das Lager. "Gilt mein alter Schülerausweis eigentlich noch?- Wobei- Ich bin ja nicht zum lernen hier.."
Was Peter über Paul sagt, sagt mehr über Peter, als über Paul.

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1788
Antw:Tavensa
« Antwort #18 am: 18. Dez 18, 15:56 »
" Diejenigen die als Schüler an der Akademie eingeschrieben sind leben auch hier. Ihnen stehen alle Kurse offen und in der Regel wird auch erwartet das vor allem die Scolarie diese besuchen. Die Akademie bietet aber auch einige Kurse an die jedem Besucher offenstehen und dementsprechend kommen dort hin auch viele Personen aus dem Umland."
Runa wanderte wieder in Richtung Tür." Die Holzvorräte sind hinter der Tavensa gelagert. Dort können wir uns bedienen. Deinen Ausweis brauchst du nicht. Er hat nur während der Tage des Lernens Bedeutung wenn viele Fremde die Akademie besuchen. Du wirst die selben Rechte haben wie ein Scolarie nehme ich an und die selben Verbote. Der Keller ist übrigens für alle Schüler Tabu. Egal zu welchem Anlass."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Nevermind

  • Engonier
  • Tavernenbesucher
  • ***
  • Beiträge: 104
Antw:Tavensa
« Antwort #19 am: 29. Dez 18, 08:48 »
Sie sah Runa an. "Na das Verbot halte ich nur zu gerne..." Mit einem Kopfschütteln wischte sie die Gedanken weg. Dann folgte sie der Scolari zum Holzstapel und klaubte die scheite mit ihr zusammen, sodass einen Augenblick später das keine Feuer im Ofen lustig brannte.

Sina starrte einen Moment darauf, als suche sie etwas darun, wandte sich dann aber ab und schloss die Ofentür. "fein, wären es heizt.. wollen wir einen kleinen Rundgang machen?"
Was Peter über Paul sagt, sagt mehr über Peter, als über Paul.

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1788
Antw:Tavensa
« Antwort #20 am: 29. Dez 18, 09:10 »
"Ja lass uns losgehen."
Sie verließen Sinas Kammer und nahmen ihre Mäntel und Umhänge mit. Die Luft war trocken Kalt als sie das Gebäude verließen. Runa beobachtete ihren Atem der als Wölkchen davon schwebte.
Sie verließen den Hof und machten sich auf DEN Weg in die Gassen Fanadas.
"Wie geht es dir nach den Ereignissen bei Engonia." Runa warf einen Seitenblick Sina. Die andere hatte zwischenzeitlich nicht gut ausgesehen.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Nevermind

  • Engonier
  • Tavernenbesucher
  • ***
  • Beiträge: 104
Antw:Tavensa
« Antwort #21 am: 29. Dez 18, 09:24 »
"Es.. geht mir gut denke ich..." es war keine Zurückhaltung, Sina überlegte wirklich.  Sie schwieg eine Weile und in ihrem Kopf schienen die Ereignisse und die Zeit danach vor ihrem inneren Auge herzulaufen.

"Ich habe ihn am Anfang für das was er da mit mir angestellt hat verteufelt, zu beginn der Reise.. aber Xardoran hat wahre Wunder vollbracht. Gut.. Ich denke ohne sein Tun hätte er mich anschließend nicht wieder zusammenflicken müssen.. Wenn..wenn ich es recht bedenke... Ist er eigentlich an all meinen Versehrungen die ich da erlitten habe schuld..." die Erkenntnis ließ sie grinsen. "So ein verdammter Mistkerl..." sie lachte. "Ähm.. ja.. " Sie räusperte sich und wurde ernster.

"Ich habe glaube ich welche aus Feuerschlags Truppen am ersten Abend erkannt. Doch.. niemand hat sich noch für mich interessiert. Keiner hat mich erkannt und ich war einfach nur irgendeine Magd...Ich denke, so wie sie mit irgendeiner entlaufenen abgeschlossen haben sollte ich das wohl mit meinem Groll auch tun. Die..Zeit aus meiner Seele löschen..." Sie huschte vor Runa und hielt sie im Gehen auf. dann fasste sie unverhofft ihre Hände und drückte sie leicht. "Ich.. ich kann nicht länger darüber schweigen..."

Sina strahlte förmlich. "Runa..Wenn.. Wenn mein Sedahim.. ähm..mein Herr zurück kommt und mich abholt.. werde ich meinen alten Namen annehmen." platzte es aus ihr raus und Sinas Augen leuchteten. Ob sich Runa ebenfalls freuen würde? Sie hoffte es.
Was Peter über Paul sagt, sagt mehr über Peter, als über Paul.

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1788
Antw:Tavensa
« Antwort #22 am: 29. Dez 18, 11:14 »
Ja Freude wäre in dieser Situation angebracht. Schließlich war diese Mitteilung ein Grund zur Freude. Sina schien es viel zu bedeuten und sie freute sich ganz offensichtlich.
Aber Runas Gesicht blieb ruhig wie die Oberfläche eines stillen Sees. Sie beobachtete Sinas Gesicht, schien darin zu lesen und nickte schließlich. "Ja das sind gute Neuigkeiten. Ich sehe wie viel dir dieses Ereignis bedeutet. Es ist gut das du ihn dir zurück holst. Namen sind wichtig, schließlich tragen sie unsere Geschichten. Möchtest du mir deinen alten nein deinen neuen Namen nennen? Damit ich dich fortan richtig ansprechen kann?"
Sie drückte Sinas Hände bekräftigend.
"Es ist gut das du beschlossen hast den Schatten der Inquisition abzustreifen."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Nevermind

  • Engonier
  • Tavernenbesucher
  • ***
  • Beiträge: 104
Antw:Tavensa
« Antwort #23 am: 29. Dez 18, 12:41 »
Sie zog Runa unvermittelt zu sich heran und drückte ihr einen Kuss auf die Wange. "Hm.. Nein." Sie grinste. Ich möchte nicht von Dir als erstes damit angesprochen werden. Aber du kannst raten. oder warten..! Sie lächelte und zeigte auf ein Haus, was am Wegesrand war. "Was ist dort?" Sie schien die Welt neu zu entdecken. Je stiller und verborgener Runa wirkte, desto euphorischer schien Sina zu werden. "Ach jeh, ich freue mich so sehr. Runa, gibt es einen Bäcker in Fanada, der Quarkbällchen verkauft? Ich habe extra ein wenig Lohn gespart für wenn ich mal einen sehe.. Aber es müssen frische sein!

Oh auf dem Weg hierher wurden wir bestohlen von einem Jungen... Er hat irgendein Rauchkraut ins Zimmer gestellt und ich bin gar nicht mehr wach geworden.. und dann hat der Junge sich als Ersatz ausgegeben und Yales Kleider.. also einige... gestohlen. Aber sie haben ihn wohl erwischt.. Jedenfalls war ich so Krank davon, dass der Medicus kommen musste.  Aber ich glaube die Ruhephase hat mir irgendwie auch gut getan, damit diese schlimme Wunde an der Seine heile konnte. . Naja.. Xardoran meinte zwar, es sei direkt heile gewesen.. aber.. aber das gibts doch gar nicht oder? Dass Wunden sofort heilen..?"

Sie zog sie beim erzählen weiter und die sonst so stille Frau wirkte eher wie ein junges Mädchen, dass  das erste mal in die Stadt durfte. "Du musst gar nichts sagen.." Sina lächelte und drehte sich unter Runas Arm hindurch nur um dann weiter zu laufen. "Komm wir suchen einen Bäcker.."
Was Peter über Paul sagt, sagt mehr über Peter, als über Paul.

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1788
Antw:Tavensa
« Antwort #24 am: 29. Dez 18, 13:00 »
Für den Kuss bekam Sina einen leicht irritieren Blick und ein desorientiertes Blinzeln aber dann fing sich Runa wieder.
"Dann werde ich warten. Mit dem Erraten wäre ich nicht fertig bis es soweit ist.", beschloss sie. Sie ließ sich von Sina mitziehen. Soebendig hatte sie die andere noch nie gesehen. Aber etwas sagte ihr das das gut war. Sina wirkte gelöster... Oder wollte sie nur das sie das dachte.
Allerdings ließ sie ihr kaum Zeit um eine Antwort auf ihre zahlreichen Fragen zu formulieren.
" Nun die Schule der Heilmagie ist durchaus in der Lage Wunden sofort zu verheilen. Allerdings kann es sein, dass das Gewebe dannach noch empfindlich ist oder sich Erschöpfung oder Schock immer noch halten. Man kann den Körper immer nur zu einem bestimmten Grad beeinflussen und genau so wie dieses Kraut Nachwirkungen bei dir erzeugt hat kann auch eine bereits verheilte Wunde Nachwirkungen zeigen." Sie ließ Sina unter ihrem Arm hindurch wirbeln und folgte sie in leichtem Versatz.
" Zwei Querstraßen links gibt es einen Bäcker. Ich bin mir allerdings nicht sicher ob er Quarkbällchen verkauft. Ansonsten gibt es im westlichen Viertel noch zwei die wir aufsuchen können. Hinter dem großen Viehmarkt."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Nevermind

  • Engonier
  • Tavernenbesucher
  • ***
  • Beiträge: 104
Antw:Tavensa
« Antwort #25 am: 29. Dez 18, 13:22 »
Sie musste kichern. Runa wollte es ihr wirklich erklären, hatte es ihr erklärt. Niedlich. "Weist du Runa, wer das staunen verliert, in dem stirbt ein Teil... weil er die Wunder der Welt nur noch als gegeben hinnimmt... Und wer nur noch alles hinnimmt, bricht irgendwann zusammen." Sie wirbelte einmal im Laufschritt um Runa herum sodass diese an ihrer Hand mitgedreht wurde. "Was bringt dich zum staunen?" Sie schnupperte. "Hier ist irgendwo eine Wäscherei.." Ein paar Schritte weiter blieb sie stehen und blickte die hohe Gasse herauf und die verzierten Fassaden der Hauptstraße entlang. "Wie wundervoll. Wenn es schneit sieht es fast aus wie in Lichttal.. auch wenn die Häuser in der Stadt nur zum Teil so schön verziert sind. Es ist alles viel .. Elf..elbischer.. Man kommt sich oft so.. klein und unbedeutend vor... Also, was lässt die Augen von Runa glänzen?" Sina stand vor ihr und sah sie durchdringend an. Dann prustete sie los. "Na komm, ich will keine Therapiestunde veranstalten, lass uns den Bäcker suchen.."
Was Peter über Paul sagt, sagt mehr über Peter, als über Paul.

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1788
Antw:Tavensa
« Antwort #26 am: 29. Dez 18, 13:32 »
Was brachte ihre Augen zum Glänzen?
"Tränen.", war die trockene Antwort.
Sie winkte Sina ihr zu folgen und zusammen folgten sie der Straße bis zur zweiten Querstraße links aus der bereits der Duft von Brot wehte. "Kein Wunder sollte als einfach betrachtet werden. Die Wunder sind Geschenke der Götter." Sie hielten vor einem kleinen Laden mit einer blau gestrichenen Holztür von der die Farbe blätterte.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Nevermind

  • Engonier
  • Tavernenbesucher
  • ***
  • Beiträge: 104
Antw:Tavensa
« Antwort #27 am: 29. Dez 18, 14:01 »
Ein prüfender Blick über die Tür wanderte dann weiter über Runa. Sina zog die Gugel enger zusammen, als eine Windböe aufkam und den Schnee auffwirbelte. "Runa?" sagte sie beschwörerisch, die Hand an die Klinke gelegt. "Wenn Tränen das einzige sind, was deine Augen noch zum Leuchten bringt.. werden wir für dich dahin einen Weg finden" Dann drückte sie die Klinke und strahlte wieder. "Komm... ich glaube, wir haben Glück..."
Was Peter über Paul sagt, sagt mehr über Peter, als über Paul.

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1788
Antw:Tavensa
« Antwort #28 am: 29. Dez 18, 14:45 »
"Ich würde es vorziehen wenn meine Augen gar nicht leuchten würden. Das wäre sehr unnatürlich..."
Runa seufzte und zog ihren Mantel enger um sich. "Und wenn ich ehrlich sein soll bin ich mir nicht sicher ob ich das will. Ich vermisse nichts... "
Hinter Sina betrat sie die warme Backstube und zog den Duft nach frischem Brot ein. Mit etwas Glück würden sie hier auch Quarkbällchen für Sina finden.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Nevermind

  • Engonier
  • Tavernenbesucher
  • ***
  • Beiträge: 104
Antw:Tavensa
« Antwort #29 am: 29. Dez 18, 19:36 »
Trotz der nicht genau so schönen Tür, war die Auslage einfach hinreißend. Es gab Bisquits und Gebäck, Brot in verschiedener Qualität und sogar zwei Stollen lagen dort. Sina schnupperte, dann sog sie den Duft einmal tief ein. „Herrlich....“ Sie lächelte. „Gutes Brot vermisse ich bei uns am Meisten. Manchmal bringt Yale mit ein Säckchen Mehl mit von den Reisen...“ Ihre Nase schob sich vor den Auslagen her. Dann erfragte sie die Quarkbällchen und bekam ein zufriedenes Nicken als sie die Kupferstücke vorzeigte.
Was Peter über Paul sagt, sagt mehr über Peter, als über Paul.