collapse

Autor Thema: In der Nacht vom Schwarzen Mond 6 - das Lager  (Gelesen 470 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1649
Antw:In der Nacht vom Schwarzen Mond 6 - das Lager
« Antwort #45 am: 05. Okt 19, 12:43 »
"Ich nehm mir vorher was von deinem Teewasser.", kündigte Anders an.
Kurz darauf konnte man den starken Geruch von Kamille vernehmen, während sie die Blüten mit dem heißen Wasser aufgoss.
"Auf deine Vorräte ist aber auch immer verlass.", fügte sie mit einem Blick auf Minas Teller hinzu. Sie selbst hatte noch einen Kanten Brot und etwas Käse, sowie drei schrumpelige Äpfel.
Mit den Kamillenblüten in einer Schale und einem sauberen Tuch kletterte sie zu Sasha hinüber. "Jetzt wird's warm.", kündigte sie an, ehe sie vorsichtig begann die Wunden zu säubern.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline gutemine

  • Engonier
  • Weltenbummler
  • ***
  • Beiträge: 295
  • Mina Felsbrück
Antw:In der Nacht vom Schwarzen Mond 6 - das Lager
« Antwort #46 am: 09. Okt 19, 13:19 »
Innerhalb kürzester Zeit duftete es köstlich nach gebratenem Speck. Nachdem Mina Havald direkt zwei Brote in die Hand gedrückt hatte, stellte sie den Rest für alle in die Mitte und quetschte sich mit einem Teller neben Sasha: „Hier, beiß ab“

Während Anders arbeitete, sah sich Mina die Wunden noch einmal genau an. Dann seufzte sie: „Also ich denke mal, dass Dir bewusst ist, dass deine Wunden immer schlechter heilen. Ich weiß nicht. Vielleicht liegt es jetzt auch an der Art der Verletzung, aber so langsam mach ich mir wirklich Sorgen. Und sag jetzt nicht, ach so schlimm ist das gar nicht! 
Dass du nicht magisch geheilt werden kannst, kommt ja noch dazu. Ich kann aber ja nicht wegen jedem Zipperlein einen Heiltrank in dich reinkippen. Ich möchte nicht, dass da auch eine Gewöhnung Eintritt. Dazu hmm... lebst du zu gefährlich. Ich uhmmm...“

Mina dachte nach und vergaß darüber den Satz zu Ende zubringen. In Mythodea war Sasha gar nicht großartig verletzt worden. Das letzte Mal, dass Mina die Wolfselfe versorgen musste war eher Anfang des Jahres in diesem Schloss voller spinnen gewesen. Das ging noch den Umständen entsprechend.

„Ist irgendetwas von Bedeutung passiert, wodurch das so schlimm geworden ist?“

*I can see a crow on your judgement day*

Offline Akela

  • Drachentöter
  • *
  • Beiträge: 1997
Antw:In der Nacht vom Schwarzen Mond 6 - das Lager
« Antwort #47 am: Heute um 10:50 »
*Sasha hielt einfach nur still und biss die Zähne zusammen als Anders vorsichtig die Wunden säuberte.
Wer sie gut kannte, wusste dass das ein sicheres Zeichen dafür war wie es ihr ging...wenn sie nicht fluchte oder übertrieben herumjammerte.

Auf Minas Frage verzog sie nachdenklich das Gesicht.*

"Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung...eigentlich hatte ich in den letzten Monaten den Eindruck, dass es besser wurde. Vielleicht Jakopp...aber ich glaube eigentlich nicht, dass es daran liegt."
Sasha Timberlore Schattenwolf
1. Paladin Askars

 

* Neueste Beiträge: