collapse

Autor Thema: [Review] Winterwacht - Das verflixte siebte Jahr!  (Gelesen 208 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Akela

  • Feuerklinge
  • Usurpator
  • *
  • Beiträge: 2011
Hallo zusammen!
Die Winterwacht ist vorbei und wir möchten uns erstmal ganz herzlich bei allen fleißigen Helfern bedanken!
Der Sonntag war mit so vielen helfenden Händen wirklich schnell geschafft und erstaunlich entspannt.

Danke dafür!

Und jetzt haut euer Feedback raus, damit wir wissen, was wir verbessern müssen und was wir lieber nicht rauswerfen sollten. ;)


1. Gelände (Wie fandest du das Gelände, die Umgebung (für die Con geeignet? Gut Erreichbar?)

2. Unterbringung

3. Essen (Qualität und ggf. Kosten, Küche, Tavernencrew?)

4. NSC hinsichtlich Rollenspiel

5. Plot ggf. Unterplots (was hat gefallen, was war unverständlich, ...)

6. Ambiente (hier zählen gerade die Kleinigkeiten, Taverne gut eingerichtet, ausreichend Fantasyequipment überall, Ausrüstung, Klamotten der NSC, ...)

7. Die Spielleitung (SL) - waren es ausreichend SLs? Konnte immer geholfen werden? Gab es Probleme?

8. Wurde zuviel oder zu wenig auf Regelwerke geachtet?

9. Wie fandest du die Mitspieler?

10. Was hat Dir besonders gut gefallen?

11. Was hat Dir absolut nicht gefallen?

12. Zusammenfassung, Fazit - und würdest Du nochmal kommen?


Liebe Grüße, Eure Winterwacht-Orga
Sasha Timberlore Schattenwolf
1. Paladin Askars

Offline Vanion

  • Administrator
  • Usurpator
  • *****
  • Beiträge: 4348
  • Vanonien, ich komme!
Antw:[Review] Winterwacht - Das verflixte siebte Jahr!
« Antwort #1 am: 27. Jan 20, 19:29 »
Das Gelände passt zu Winterwacht und das Essen war hervorragend. Vielen Dank an die Küche!


Plot
Kaum Berührungspunkte, wie immer nicht danach gesucht. Als ich/wir uns damit beschäftigt haben, war (verständlicherweise) keine SL mehr wach.

Ich würd mich sehr(!) darüber freuen, wenn die Orga eine IT-Zusammenfassung der bisherigen Ergebnisse machen könnte und die einfach über Ysander oder so ins Spiel bringen könnte. Dann können sowohl bisher Desinteressierte als auch Neue einfacher Zugang zu dem Plot der Wiwa finden. Vielleicht etwas für's nächste Jahr?

Ambiente
Weder im Positiven noch im Negativen Auffälligkeiten; nur das grüne Licht war so'n bisschen weird, aber passt natürlich zum allgemeinen "häwatt"-Feeling der Wiwa ;).


Mitspieler
Ohne selbige wär's langweilig geworden.

Vielen Dank, liebe Sabrina, für das Play to lift in dem Duell - ohne dich könnte ich die Ecken und Kanten, die Vanion hat, nicht so gut rüberbringen. Und natürlich danke, liebe Katja! Wir sprachen ja schon darüber ;).

Was hat Dir besonders gut gefallen?
Das Spiel mit Katja und Hermann und die Tatsache, dass der engonische Blob erstaunlich offen sein kann, wenn man sich denn bemüht, teilzunehmen. Man hört ja immer gerne, wie exklusiv unser Haufen ist, da fand ich es angenehm überraschend, dass Hermann und Iriann auch abseits der üblichen Verdächtigen Spiel gesucht und gefunden haben. Ich finde, das ist auch mal wichtig, zu sagen.

Das Spiel mit Jeremias!

Und natürlich "Ich bin Jelena - nicht wichtig."

Sabrina  :anbet: schankedön!

Was hat Dir absolut nicht gefallen?
"Weihnachtsmann"-Dinge im OT-Suff nachts um halb vier. Verständlich, wenn alle Bock drauf haben, aber wenn man halt mit ein paar Leuten im Hinterzimmer sitzt und noch spielt, nervt es doch. Aber: nach kurzem "Ey!" war alles wieder gut :).

Danke an die Orga für die Hauptarbeit und Kudos an alle anderen, von dem, was ich mitbekommen hab, hat das "Verteilen der Arbeit auf viele Schultern" diesmal gut funktioniert. Hoffentlich ist das nicht nur meine naive Ansicht ;).
« Letzte Änderung: 27. Jan 20, 19:33 von Vanion »
"LARP ist nicht ein Hobby, es sind mindestens acht oder so. Ich betreibe etwa fünf davon." RalfHüls, LarpWiki.de

Offline Berengar von Thurstein

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 452
Antw:[Review] Winterwacht - Das verflixte siebte Jahr!
« Antwort #2 am: 28. Jan 20, 07:43 »
Dann will ich mal:

1. Gelände (Wie fandest du das Gelände, die Umgebung (für die Con geeignet? Gut Erreichbar?)

Ich mag die Lokation von der Lage her, auch von der Aussicht und dem bespielbaren Gelände außen herum.
Das Kaminzimmer und das Lesezimmer find ich auch jedes Mal gemütlich.

Die Zimmer werden irgendwie nicht schöner (teils kaputtes Mobiliar, beschmierte Wände, abgestoßener Putz) aber da ich in den Zimmern eigentlich nur schlafe, kann ich damit leben, wenn ich ein Bett habe, das in Ordnung ist. Der Allgemeinzustand war sicher auch mal schlechter, aber da könnte wirklich mal investiert werden vom Betreiber.


2. Unterbringung

Zustand der Zimmer hab ich unter 1 schon abgehandelt.
Auf meinen Hinweis bei der Anmeldung, zu schnarchen, und deswegen zur Schonung anderer in ein Schnarcherzimmer zu kommen, wurde beherzigt. Von daher war ich mit der Zimmerbelegung zufrieden :)


3. Essen (Qualität und ggf. Kosten, Küche, Tavernencrew?)

Küche und Taverne waren wie erwartet sehr gut. Vielen Dank nochmal dafür. Das Essen hätte sicherlich auch Samstag Mittag für alle gereicht, wenn sich der eine oder andere erst mal eine normale Portion aufgetan hätte, und ggfs. einen Nachschlag geholt hätte, nachdem alle gegessen haben. So waren leider die Nudeln einiger trocken, während andere noch ordentlich Sauce im Teller hatten, die dann entsorgt wurde. Gut kalkuliert, aber nicht ganz rücksichtsvoll verwendet.


4. NSC hinsichtlich Rollenspiel

Was ich mitbekommen habe, fand ich schön. Der Lavinia-Plot sah von außen gut aus.


5. Plot ggf. Unterplots (was hat gefallen, was war unverständlich, ...)

(Siehe 4)


6. Ambiente (hier zählen gerade die Kleinigkeiten, Taverne gut eingerichtet, ausreichend Fantasyequipment überall, Ausrüstung, Klamotten der NSC, ...)

Was abzutarnen ging war abgetarnt, ansonsten hatte die Hütte den Charme der Vorjahre. Ihr macht das eigentlich immer so, dass ich mich dort aufs Spiel einlassen kann.


7. Die Spielleitung (SL) - waren es ausreichend SLs? Konnte immer geholfen werden? Gab es Probleme?

Ich hab euch gesehen, aber nicht gebraucht. Im Bedarfsfall wäre ich ausreichend versorgt gewesen.


8. Wurde zuviel oder zu wenig auf Regelwerke geachtet?

(entfällt glaube ich)


9. Wie fandest du die Mitspieler?

Die Bekannten hab ich gerne wieder gesehen und die Neuen fand ich nett. Ich hatte schönes Spiel mit Anders, den Lichttalern, dem Bund der wehrenden Streiter, mit Vanion, Iriann, Ulric und Hermann, Voranenburg, Feuerklinge, Jelena und Liesl.

Die Negativpunkte schreibe ich unter Punkt 11.


10. Was hat Dir besonders gut gefallen?

Die Geschichten von Anders und Yale.
Der Bund der wehrenden Streiter hat ein neues Mitglied, und das Spiel unter einander war richtig schön, teils nostalgisch.
Der Waffengang von Sasha und Vanion. Danke das ich als Zeuge in Betracht kam :)
Das Kräftemessen in Wort und tat zwischen Ulric und Hermann sowie das Damengericht. Danke an alle Beteiligten.


11. Was hat Dir absolut nicht gefallen?

Das Verhalten am Buffet fand ich teils grenzwertig. Irgendwie hatte ich den Eindruck, da kam bei einigen Feiertagspanik im Supermarkt auf.
Und der Zustand des Tavernenraums… mal wieder. Unordentlich, vollgestopft, es wurden Sachen Dritter benutzt und ungespühlt irgendwo stehen gelassen, teils gingen Sachen zu Bruch. Ich finde, sowas muss einfach nicht sein.


12. Zusammenfassung, Fazit - und würdest Du nochmal kommen?

Klar komm ich wieder.
"Der Krieg hinterlässt uns um so Vieles ärmer, als er uns vorgefunden hatte."

"Jemand, der behauptet, er kenne keine Furcht, ist entweder ein Narr, oder ein Lügner."

Offline Nevermind

  • Engonier
  • Tavernenbesucher
  • ***
  • Beiträge: 104
Antw:[Review] Winterwacht - Das verflixte siebte Jahr!
« Antwort #3 am: 28. Jan 20, 10:58 »

1. Gelände (Wie fandest du das Gelände, die Umgebung (für die Con geeignet? Gut Erreichbar?)

Ich liebe das Haus und die Entfernung ist perfekt für mich.

2. Unterbringung

Das Zimmer überm kaminzimmer war eine spannende Erfahrung. Die Mäuse oder Marder im Dachstuhl sorgten für nächtliche Spannung, die Singstimme von Gorix für fröhliches Einschlafen. Man war irgendwie noch dabei. Obwohl man weg war. Hatte daher echtes tavernenfeeling. Manchen mag es stören, ich liebe sowas. Die Betten selber waren gut für mich, aber ich war froh mir eine armada von Kissen mitgenommen zu haben.
Auch das schlafen mit Kind war durch die enge Nische in der die Betten standen problemlos sodass ich keine Angst haben musste dass er raus fällt. Das kinderbett passte allerdings nicht mehr ans Bett.

3. Essen (Qualität und ggf. Kosten, Küche, Tavernencrew?)

Da Ich weis dass ich nicht die einzige war.. da essen Samstag hat fürchterliche Blähungen erzeugt - lecker war es allemal. Die Nudeln fand ich etwas ernüchternd und hätte mir stattdessen Quark mit Obst oder so gewünscht. Aber das sind Luxusprobleme. Ich war satt und es war gut.
Achatanias und Ähm... xx‘s Festmahlbuffet am Freitag war eine echt tolle Überraschung. Ich mochte die Mäuse 🐭

4. NSC hinsichtlich Rollenspiel

Nicht viel mitbekommen. Das was ich gesehen habe war gut.

5. Plot ggf. Unterplots (was hat gefallen, was war unverständlich, ...)

Es gab Plot?

6. Ambiente (hier zählen gerade die Kleinigkeiten, Taverne gut eingerichtet, ausreichend Fantasyequipment überall, Ausrüstung, Klamotten der NSC, ...)

Läuft. Echtes Licht fand ich gut, dass ihr die Feuermelder dafür aus gemacht habt schlecht.

7. Die Spielleitung (SL) - waren es ausreichend SLs? Konnte immer geholfen werden? Gab es Probleme?

Wurde nicht benötigt

8. Wurde zuviel oder zu wenig auf Regelwerke geachtet?

-

9. Wie fandest du die Mitspieler?

Ich liebe euch. Danke für die viele „freie Hände Zeit“ meine Gelenke waren lange nicht so erholt!

10. Was hat Dir besonders gut gefallen?
 
Die Stimmung, meine Kinderfreie Zeit sodass ich endlich mal wieder Gitarre spielen konnte. Balerian und die „Situation“ mit Esta

11. Was hat Dir absolut nicht gefallen?
 
Das es eigentlich nur ein Tag war weil ich so früh ins Bett musste.

12. Zusammenfassung, Fazit - und würdest Du nochmal kommen?

Alles in alles ein toller Wiedereinstieg nachdem es mit der ayd owl ja nicht geklappt hat. Danke für die schönen Stunden. Ich komme solange wieder wie ich darf  :)
Was Peter über Paul sagt, sagt mehr über Peter, als über Paul.

Offline Kadegar

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 2709
  • 2...1...Ritual
Antw:[Review] Winterwacht - Das verflixte siebte Jahr!
« Antwort #4 am: 28. Jan 20, 13:59 »

Zu beachten: Ich war Samstag gegen 17 Uhr weg, daher fällt alles was danach passiert ist nicht mit in die Bewertung:


1. Gelände (Wie fandest du das Gelände, die Umgebung (für die Con geeignet? Gut Erreichbar?)

Unabhängig davon, dass mir das Gelände etwas zu weit weg ist, hab ich mich inzwischen dran gewöhnt und komme auch mit der Enge zurecht. Das umstellen der Theke im Schankraum empfand ich als gute Lösung wodurch der Raum gefühlt besser genutzt wurde.

2. Unterbringung

Die Zimmer sind echt eng. Da man aber keinen wirklichen Grund hat sich in den Zimmern aufzuhalten reicht es aber zum Zwecke des Übernachtens.

3. Essen (Qualität und ggf. Kosten, Küche, Tavernencrew?)

Da ich das Abendessen am Sa verpasst habe, fehlte mir vermutlich der Höhepunkt. Vom restlichen Essen habe ich  jedenfalls mehr erwartet. Gerade für Freitag Abend hätte ich mir nach nem langen Tag gerne ne Portion Fleisch zur Suppe gewünscht, und wenns nur ne Bockwurst gewesen wäre, hätte das schon gut getan. Frühstück Sa fand ich gut, der Snack am Mittag hat mir auch nicht so gut gefallen. Hier wäre mir was Süßes lieber gewesen. Die rote Soße war eher nicht so meins. Je nach Allergien/Unverträglichkeiten ging das vll nicht anders, evtl sollte aber im Verein selber mal eine Grundsatzdiskussion geführt werden wieviel Rücksicht man bei der Verpflegung nehmen sollte/muss.


4. NSC hinsichtlich Rollenspiel

Habe die NSCs nur aus Distanz mitbekommen, war nix dran auszusetzen.


5. Plot ggf. Unterplots (was hat gefallen, was war unverständlich, ...)

Vom WiWa Plot hab ich nicht viel mitbekommen, außer, dass eben diesen Mord gab und wir iwie zu spät waren.
Diesen Prüfungsplot empfand ich jedoch als sehr störend. Nicht von der Aufdringlichkeit, sondern weil ich ihn als echt unpassend fand.
Abgesehen davon, dass ich es als Hohepriesterin Prüfung eher lächerlich fand, so bin ich mir nicht sicher in wieweit diese Zeitsprünge mit dem WiWa Plot zusammen gehören sollten. Ganz zu schweigen davon, dass Zeitsprünge aus der Zukunft zurück noch ne Ecke schräger sind, da die NSC zu späteren Zeitpunkten ja aus dem Jahr 272 nJ kamen.

6. Ambiente (hier zählen gerade die Kleinigkeiten, Taverne gut eingerichtet, ausreichend Fantasyequipment überall, Ausrüstung, Klamotten der NSC, ...)

Gewohnter niedriger Engonienstandard. Das meiste OT Zeug wurde abgedeckt bzw IT getarnt mit vorhandenem Fundus. Es war also nichts störend OT aber auch nichts besonders hergerichtet.


7. Die Spielleitung (SL) - waren es ausreichend SLs? Konnte immer geholfen werden? Gab es Probleme?

Gab keinen Grund für SLs, also alles gut.

8. Wurde zuviel oder zu wenig auf Regelwerke geachtet?

Gab kein Grund ein Regelwerk zu benutzen.


9. Wie fandest du die Mitspieler?

War alles wie üblich stimmig und angenehm.


10. Was hat Dir besonders gut gefallen?

Das Duell war cool mit anzusehen, besonders die Beleidigungen anzuhören.
Leute zum Wetten verführen.
Bärlauchkräuterbutter
Lyras Armwunde ist und bleibt eklig gut !

11. Was hat Dir nicht gefallen?

Die Hohepriesterprüfung fand ich störend und unpassend.

Das Mitmachprinzip der Con
Ich würde lieber Vergünstigungen anbieten für Helfer. Ansonsten zumindest sollte das Thekensystem überarbeitet werden. Die Theke erst ab 11 zu besetzen war echt zu spät und ab dann mit zwei Personen für je 4 Stunden war auch Zuviel. Da hätten kürzere Schichten mit weniger Person hinter der Theke besser gefallen.
Davon abgesehen find ich 4 Stunden Thekenschicht etwas ungerecht im Gegensatz zum Klos checken und Küchenhilfe.


12. Zusammenfassung, Fazit - und würdest Du nochmal kommen?

Schwierig, vermutlich würd ich wiederkommen, da es eine Vereinsveranstaltung ist.
Würde die Con von einem anderen Verein angeboten eher nicht, dafür ist es mir einfach zu weit weg und lohnte sich nicht genug.

Lass mich, ich kann das!
Entweder dein Charakter stirbt als Held, oder lebt lange genug um NSC zu werden.
Kein-Haar-Mann!

Offline Jeremias

  • Administrator
  • Usurpator
  • *****
  • Beiträge: 6052
    • www.blackandgold.de/gallery
Antw:[Review] Winterwacht - Das verflixte siebte Jahr!
« Antwort #5 am: 28. Jan 20, 15:20 »
Kurzer Hinweis: Die Orga hat nichts mit der Prüfung von Leonie zu tun. Das war von Spieler zu Spieler.

Offline Noxius Armatura

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1320
    • Ozzimandias der Schelm
Antw:[Review] Winterwacht - Das verflixte siebte Jahr!
« Antwort #6 am: 28. Jan 20, 15:33 »
1. Gelände (Wie fandest du das Gelände, die Umgebung (für die Con geeignet? Gut Erreichbar?)
Anfahrt zum Gelände fand ich etwas widrig, bei meinem Auto kein Problem, aber die Engen zufahrtswege hätten massive Probleme darstellen können. Haben sie nicht, hätte aber. Ncihts, was die Orga ändern kann

2. Unterbringung
Alles okay. Besonders die Duschen und Toiletten waren super!

3. Essen (Qualität und ggf. Kosten, Küche, Tavernencrew?)
Essen war okay, ich hatte jedoch akut das Gefühl, die nudeln mit Tomatensoße am Samstag hätten noch gut mehr Würze vertragen können.

4. NSC hinsichtlich Rollenspiel
Kein Plot, keine NSC, kein Problem^^

5. Plot ggf. Unterplots (was hat gefallen, was war unverständlich, ...)
kein Plot, keine Klagen

6. Ambiente (hier zählen gerade die Kleinigkeiten, Taverne gut eingerichtet, ausreichend Fantasyequipment überall, Ausrüstung, Klamotten der NSC, ...)
Ambiente war ausreichend vorhanden, allerdings hätte ich einen guten Teil ambientekram zu haus gelassen, wenn ich die Location bereits gekannt hätte, denn die Zimmer IT-Tauglich einzurichten ist bei den Zimmergrößen einfach unmöglich

7. Die Spielleitung (SL) - waren es ausreichend SLs? Konnte immer geholfen werden? Gab es Probleme?
Keine Probleme

8. Wurde zuviel oder zu wenig auf Regelwerke geachtet?
kein Regelwerk, kein Problem

9. Wie fandest du die Mitspieler?
Alles soweit tutti

10. Was hat Dir besonders gut gefallen?
Spielen mit diversen Charakteren. Mehrere Runden meines Spiels angeboten, neue Ideen aufgenommen

11. Was hat Dir absolut nicht gefallen?
Die Zimmer waren wirklich knapp bemessen und mein Bett leider sehr stark durchgelegen .... abgesehen davon, dass die betten viel (!) zu kurz sind.

12. Zusammenfassung, Fazit - und würdest Du nochmal kommen?
Ja

Offline Iriann

  • Touridämon
  • *
  • Beiträge: 29
Antw:[Review] Winterwacht - Das verflixte siebte Jahr!
« Antwort #7 am: 28. Jan 20, 16:14 »
Na dann will ich doch auch mal :)

1. Gelände (Wie fandest du das Gelände, die Umgebung (für die Con geeignet? Gut Erreichbar?)
Ich habe nicht sooo viel vom Gelände gesehen aber fand es schön abgelegen. Die Aussicht war auch nicht verkehrt. Wäre es nicht so bitterkalt gewesen und ich fast immer "beschäftigt" hätte ich Samstag vielleicht einen kleinen Spaziergang angestrebt.
Den Hauptraum finde ich nicht besonders, das grüne Licht dazu war seltsam. Da wäre vielleicht noch etwas mehr gegangen.

2. Unterbringung
Betten ok, Zimmer wie fast immer zu klein für den ganzen Kram den man nunmal mit schleppt. Aber zum Glück konnte ich mein Zeug vor dem Zimmer lagern das hat es etwas entspannt. Wäre aber nicht für alle gegangen. Vielleicht hab ich auch einfach zuviel Zeug...

3. Essen (Qualität und ggf. Kosten, Küche, Tavernencrew?)
Einfach aber gut.

4. NSC hinsichtlich Rollenspiel
Hatte ich keine berührungspunkte mit außer mit einem Ohr zuzuhören. Das war solide

5. Plot ggf. Unterplots (was hat gefallen, was war unverständlich, ...)
Hab ich geflissentlich ignoriert. Ich hatte mich auf keinen Plot eingestellt und hab auch keinen gebraucht.

6. Ambiente (hier zählen gerade die Kleinigkeiten, Taverne gut eingerichtet, ausreichend Fantasyequipment überall, Ausrüstung, Klamotten der NSC, ...)
Das Kaminzimmer ist von sich aus sehr schön und ambientig. Die anderen zwei Räume muss man schon etwas dekorieren damit sie hübsch werden aber das war ok. Ganz Cool fand ich die Theke wobei ich etwas störend fand das sie direkt an der Tür war. Ich hab immer sehr drauf geachtet beim öffnen selbiger niemanden zu erwischen.

7. Die Spielleitung (SL) - waren es ausreichend SLs? Konnte immer geholfen werden? Gab es Probleme?
Joa war glaube ich eine da. Hab nur keine gebraucht ;)

8. Wurde zuviel oder zu wenig auf Regelwerke geachtet?
Hab ich nicht gebraucht

9. Wie fandest du die Mitspieler?
Also ich bin quasi ohne große Erwartung hingefahren aber auch nicht mit einem schlechten Gefühl. Und dann war es eine sehr angenehme Mischung an Leuten und ich hatte viele schöne Gespräche. Jeder den ich angespielt habe hat reagiert und mitgemacht und etwas zurück gegeben und Langeweile kam absolut nicht auf. Ich habe mich auch sehr darüber gefreut das wir am Samstagmorgen als Andrej und ich mal alleine am Tisch saßen direkt von Anderen eingeladen wurden (vielen Dank Nora wenn ich den OT Namen jetzt richtig in Erinnerung habe) rüber zu kommen. Tatsächlich war das aber auch die einzige Gelegenheit mit meinem neuen Knappen mal unter 4 Augen zu sprechen die wir genutzt haben. Ansonsten war immer jemand mit dabei :)
Nicht zu letzt dann auch Berengar mit seinem Knappen was natürlich auch schönes Spiel ergeben hat. Und meine Güte, ich habe wirklich viel über engonische Geschichte gehört. Vielen Dank Jerry, ich hoffe ich muss aber keine Prüfung darüber ablegen ;D
Sehr schön fand ich auch die Gespräche mit Yorik und na klar das Spiel mit Lukas ;)
Und nicht zu vergessen das 4 Augengespräch von Baronin zu Baron. Man da war ich echt gerade sehr müde und hab glaube ich viel blabla erzählt. Aber ich fand schön das es dazu gekommen ist.

10. Was hat Dir besonders gut gefallen?
Tanzen obwohl nicht getanzt werden sollte ^^ ich Tanze immer gerne.
Gesräch mit Yorik
Gesangsrunde Samstagabend

11. Was hat Dir absolut nicht gefallen?
Nichts

12. Zusammenfassung, Fazit - und würdest Du nochmal kommen?
Ich würde wieder kommen :)