collapse

Autor Thema: So ziehen sie hin nach Caldrien. Zum Grabe hin.  (Gelesen 622 mal)

Francois, Tabea und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Berengar von Thurstein

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 452
Antw:So ziehen sie hin nach Caldrien. Zum Grabe hin.
« Antwort #15 am: 12. Feb 20, 18:37 »
Francois ging sich kümmern, und Berengar blieb mit Enid an der frischen Luft. "Wir sehen uns auch viel zu selten. Aber es ist schön dich hier getroffen zu haben. Eine schöne Überraschung." Er brachte ein Lächeln zustande, betrachtete die Frau derweil aufmerksam. "Dein Waldgeist ist grad mal wieder verschwunden, mhm?"
"Der Krieg hinterlässt uns um so Vieles ärmer, als er uns vorgefunden hatte."

"Jemand, der behauptet, er kenne keine Furcht, ist entweder ein Narr, oder ein Lügner."

Offline Ulrich

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 380
  • Ulric Alriksson
Antw:So ziehen sie hin nach Caldrien. Zum Grabe hin.
« Antwort #16 am: 12. Feb 20, 19:28 »
Er war wie gewohnt früh erwacht. Das Gelage am letzten Abend war nicht ganz so ausgeufert und der kleine Übungskampf am Morgen gegen den Knappen Hermann war eine willkommen Abwechslung gewesen. Der Mann verstand sich aufs kämpfen doch hatte er, genau wie Ulric selbst, noch sehr viel zu lernen. Daraufhin war Ulric zu einem kleinen Waldlauf aufgebrochen wie er sie häufig, wenn er denn die Zeit hatte, im Morgengrauen abhielt. Als er zurück zur Hütte kam standen die Streiter des Bundes bereits vor der Tür den Hauses. Die Mienen waren eher missgelaunt, vermutlich wegen ihres Reiseziels doch der Knappe war deswegen keineswegs gewillt die lange Reise schweigend oder melancholisch vor sich hin zu reiten.

Bei der kleinen Gruppe angekommen grüßte er mit einen "Guten Morgen!" die umstehenden in einem frohen Tonfall und setzte mit den Worten "Ich hole meine Sachen dann können wir los" durch die Tür in Richtung seiner Schlafstatt den Weg fort.
Er hatte die letzten Tage genügend Zeit gehabt seine Ausrüstung zu pflegen und auf vordermann zu bringen sowie diese zu packen. Daher ergriff er nur seinen Rucksack und die Satteltasche die er gleich dem Braunen wieder überwerfen würde. Dann machte er sich behenden Schrittes wieder nach Draußen.
Im Krieg werden mutige Menschen Helden.
Feiglinge kehren lebendig nach Hause zurück.
(Andrija Talic)

Online Tabea

  • Weltenbummler
  • *
  • Beiträge: 217
Antw:So ziehen sie hin nach Caldrien. Zum Grabe hin.
« Antwort #17 am: 12. Feb 20, 21:19 »
Enid schaute Berengar irritiert an. "Irgendwie höre ich hier gerade ständig dass man sich freut, dass ich da bin" Sie trat unbehaglich von einem Bein aufs andere. "Das kenne ich so nicht. Ist ja auch egal. Ja, ich weiß gar nicht wo der kleine Waldgeist gerade steckt. Das letzte Mal habe ich sie zuletzt tatsächlich in Anders Hütte gesehen. an dem Morgen, als ich mit Anders nach La Follye aufgebrochen bin, ist sie wieder verschwunden. Tja so ist das mit ihr. sie kommt und geht wie es ihr passt." Sie zuckte die Schultern. "Hm, und nun mache ich mich wieder auf den Weg dorthin. Diesmal zusammen mit euch allen." Die letzten Worte halten auch Ulric, der gerade mit reichlich Energie an ihnen vorbei gezogen war. "Meine Güte" sagte sie und blickte auf die wieder geschlossene Tür." ich bin nicht Mal halb so wach."

Offline Bran

  • Engonier
  • Weltenbummler
  • ***
  • Beiträge: 185
Antw:So ziehen sie hin nach Caldrien. Zum Grabe hin.
« Antwort #18 am: 13. Feb 20, 18:20 »
"Muss ja." antwortete Bran knapp. "Wer trinken kann, der kann auch katern."
Damit ging er mit dem halb vollen Humpen nach draußen. Gerade als er draußen war, kam Ulric angetrabt.
"Morgen." antwortete er. Und als der Krieger schnell in der Hütte verschwand, schüttelte Bran nur leicht den Kopf in Richtung Enid und Berengar. "Holla, so früh schon so aktiv. Vielleicht gehe ich auch lieber meine Sachen zusammensuchen."
Double Tap!!!

Offline Berengar von Thurstein

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 452
Antw:So ziehen sie hin nach Caldrien. Zum Grabe hin.
« Antwort #19 am: 13. Feb 20, 19:03 »
Ulric hatte ihn ja heute früh schon gesehen, also nickte er seinem Knappen nur zu, als dieser vorbeitrabte. Auch Bran nickte er zu, dann antwortete er Enid. "Naja... ich komme in die Jahre. Vielleicht meint er ja, er muss für uns beide ackern. Und du gewöhnst dich ja vielleicht noch daran, dass du Leute hast, denen du wichtiger bist als der übliche Wanderer auf der Straße." Kurz zögerte er, dann packte er Enid an der Schulter und sah ihr in die Augen. "Danke dass du mit uns kommst."
"Der Krieg hinterlässt uns um so Vieles ärmer, als er uns vorgefunden hatte."

"Jemand, der behauptet, er kenne keine Furcht, ist entweder ein Narr, oder ein Lügner."

Online Francois

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1281
Antw:So ziehen sie hin nach Caldrien. Zum Grabe hin.
« Antwort #20 am: 13. Feb 20, 20:03 »
Die Antwort hatte Francois irgendwie erwartet.
Da es sonst zu dem Thema nichts zu sagen gab und Bran auch so gut wie raus war, widmete er sich der Aufgabe, für sie alle etwas Marschverpflegung zu organisieren.Da die Reichsstrasse nicht weit weg lag und somit auch Donnerheim zügig erreicht würde, beschränkte er sich auf eine Handvoll Eier, Äpfel und etwas Brot.

Dann holte er seine Sachen von der Kammer und gesellte sich zu den Anderen nach draussen.
„Foi jusqu´au dernier“

Online Tabea

  • Weltenbummler
  • *
  • Beiträge: 217
Antw:So ziehen sie hin nach Caldrien. Zum Grabe hin.
« Antwort #21 am: 13. Feb 20, 20:27 »
Als Berengar sie plötzlich an der Schulter packte riss Enid überrascht  die Augen auf. Als Antwort auf seine Worte hin lächelte sie. "Gern." Sie warf einen Blick zur Tür. "Frühstück?"

Offline Berengar von Thurstein

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 452
Antw:So ziehen sie hin nach Caldrien. Zum Grabe hin.
« Antwort #22 am: 14. Feb 20, 22:04 »
"Wenn du Hunger hast, sicher. Ich hab zwar schon gegessen, bevor Ulric und Heinrich ihren kleinen Übungstanz hatten, aber wer weis schon je, wann man wieder mal dazu kommt. " Er lächelte verschmitzt und strahlte beinahe, als Francois wieder hinaus trat. "Ach ich freu mich, dass wir eine kleine Reise zusammen unternehmen werden. Habt ihr eigentlich Pferde?" Plötzlich wirkte er überrascht ob seiner eigenen Frage. Für ihn war es inzwischen so selbstverständlich, dass er beinahe vergessen zu haben schien, das nicht jeder sich so einen Luxus leisten konnte... "Puh... wann ist das denn passiert..."
"Der Krieg hinterlässt uns um so Vieles ärmer, als er uns vorgefunden hatte."

"Jemand, der behauptet, er kenne keine Furcht, ist entweder ein Narr, oder ein Lügner."

Online Francois

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1281
Antw:So ziehen sie hin nach Caldrien. Zum Grabe hin.
« Antwort #23 am: 15. Feb 20, 08:32 »
Francois schwenkte fragend den Blick zwischen den Anderen, da er nur die letzten Gesprächsfetzen mitbekommen hatte.

„Pardon, was?“
„Foi jusqu´au dernier“

Offline Berengar von Thurstein

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 452
Antw:So ziehen sie hin nach Caldrien. Zum Grabe hin.
« Antwort #24 am: 15. Feb 20, 08:36 »
Berengar sah Francois ebenfalls kurz fragend an, dann aber verflog die Verwirrung und er sagte "Ich hab mich grad gefragt, wann ich aufgehört habe jederzeit zu wissen, dass nicht jeder so selbstverständlich alles mögliche besitzt, was das Leben einfach und angenehm macht..." Über diese Nachlässigkeit schien er aufrichtig bestürzt zu sein.
"Der Krieg hinterlässt uns um so Vieles ärmer, als er uns vorgefunden hatte."

"Jemand, der behauptet, er kenne keine Furcht, ist entweder ein Narr, oder ein Lügner."

Online Francois

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1281
Antw:So ziehen sie hin nach Caldrien. Zum Grabe hin.
« Antwort #25 am: 15. Feb 20, 08:45 »
„Ah,comprendre... alors, ich denke das kommt einfach mit die Zeit, wenn man sich an bestimmte Dinge gewöhnt hat. Das ist nichts schlechtes, das zeigt nur, dass man da wo man jetzt ist angekommen ist...“
„Foi jusqu´au dernier“

Online Tabea

  • Weltenbummler
  • *
  • Beiträge: 217
Antw:So ziehen sie hin nach Caldrien. Zum Grabe hin.
« Antwort #26 am: 15. Feb 20, 09:04 »
Enid schmunzelte. "Nein Herr Ritter, ich reise üblicherweise zu Fuß" neckte sie Berengar gutmütig. "Dir sei Dein Luxus gegönnt. Ich hole schnell meine Sachen und nehme mir noch was zu Essen auf die Hand mit."

Online Francois

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1281
Antw:So ziehen sie hin nach Caldrien. Zum Grabe hin.
« Antwort #27 am: 15. Feb 20, 09:35 »
„Traveller steht hinter der Hütte, ich schau gleich nach ihm. Enid, kann ich dich kurz sprechen?“
„Foi jusqu´au dernier“

Online Tabea

  • Weltenbummler
  • *
  • Beiträge: 217
Antw:So ziehen sie hin nach Caldrien. Zum Grabe hin.
« Antwort #28 am: 15. Feb 20, 10:24 »
Enid wandte sich mit fragendem Blick dem Waibel zu. "Klar".

Online Francois

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1281
Antw:So ziehen sie hin nach Caldrien. Zum Grabe hin.
« Antwort #29 am: 15. Feb 20, 10:35 »
Francois deutete ihr, dass sie ein Stück gehen sollten. Als sie etwas abseits standen sah er sie ernst an.

„Das was ich vorhin gesagt habe, war in keinster Weise abwertend gemeint. Ich bin nicht der Meinung, dass du einen Aufpasser oder Beschützer benötigst. Und wenn es sich so anhörte, und dich verletzt hat, dann möchte ich mich dafür entschuldigen,Enid. Ich weiss, was du kannst, und davor habe ich Respekt. Ich bin froh, dass du bei uns bist.“
„Foi jusqu´au dernier“