collapse

Autor Thema: Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.  (Gelesen 467 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Akela

  • Feuerklinge
  • Usurpator
  • *
  • Beiträge: 2030
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #15 am: 25. Mär 20, 18:22 »
Mittlerweile hatte Sasha sich auf der Bank lang ausgestreckt, die Hände hinter dem Kopf verschränkt während sie Anders zuhörte.
Ihre Wunden waren tatsächlich alle verheilt, trotzdem steckten ihr die Kämpfe in Melekahrt noch in den Knochen.
Nun, sie war ja auch keine 50 mehr. Und seit sie Jakopp zurückgeholt hatten wollte sie auch gar nicht wissen, wie alt sie eigentlich wirklich war. Seit diesem Zeitpunkt merkte sie zumindest immer häufiger, dass es ihr deutlich länger nach hing, wenn sie einen aufs Dach bekommen hatte.

Als sie Jelenas Stimme hörte, machte sie die Augen auf und drehte den Kopf in ihre Richtung.
“Jelena! Wir dachten uns, wir besuchen dich mal.”
Sie richtete sich etwas mühsam auf und grinste der Frau entgegen.
Sasha Timberlore Schattenwolf
1. Paladin Askars

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #16 am: 25. Mär 20, 18:37 »
Die Kenderin hob den Kopf und spähte zwischen den Zeigen hinunter auf den Hof. Als sie Jelena erblickte lächelte sie sie an. "Hallo Jelena. Ich hoffe du hattest einen guten Tag."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5396
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #17 am: 25. Mär 20, 20:18 »
Jelena winkte Anders zu und schob Sasha zur Seite um sich neben ihr auf die Bank fallen zu lassen:
"Ich freue mich sehr euch zu sehen, aber ich bin überrascht. Normalerweise lasst ihr euch nur blicken wenn ihr zusammengeflickt werden müsst" meinte sie halb im Scherz und halb im Ernst.
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Akela

  • Feuerklinge
  • Usurpator
  • *
  • Beiträge: 2030
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #18 am: 25. Mär 20, 20:26 »
Sasha ließ sich widerstandslos verschieben und legte ihrer Schwester für einen Augenblick den Kopf auf die Schulter. Dann schaute sie auf.
"Hey, du hast dich beschwert, dass ich mich nie blicken lasse. Und tadaa! Da bin ich."
Sie grinste und zeigte dabei verspielt die Fangzähne. Sie schien wirklich gut gelaunt zu sein, zumindest um einiges besser als die meiste Zeit der letzten Jahre.
Sasha Timberlore Schattenwolf
1. Paladin Askars

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #19 am: 25. Mär 20, 20:29 »
"Das Flicken haben wir schon hinter uns.",murmelte Anders halb laut von oben. Man könnte hören wie sie begann in einem ihrer Beutel zu kramen.
Lauter aber sagte sie: "Wir kommen gerade aus Melekart. War ne lange Reise und sehr abenteuerlich. Wir haben eine Burg gerettet."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5396
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #20 am: 25. Mär 20, 20:41 »
Jelena kuschelte sich an Sasha an, bevor sie ihr einen sanften Nasenstüber gab:
"War ja klar, wer hat wen zusammen flicken müssen, hm? Hast du meinen Brief bekommen, oder haben sich die Wege gekreuzt? Und du, komm runter, ich will dich angucken, falls ich mir dir schimpfen muss."
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Akela

  • Feuerklinge
  • Usurpator
  • *
  • Beiträge: 2030
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #21 am: 25. Mär 20, 20:50 »
“Irgendwie wir uns alle gegenseitig…?”
Sasha schien kurz über die Begebenheiten der vergangenen Reise nachzudenken, nickte dann aber zufrieden. “Zumindest so in etwa. Und ja, ich habe deinen Brief noch bekommen. Bevor wir hierher kamen, waren wir noch im Tempel. Die wissen sonst auch nicht mehr, wie ich aussehe.”
Sie wollte Anders sie Entscheidung überlassen, mehr zu erzählen.
Sasha Timberlore Schattenwolf
1. Paladin Askars

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #22 am: 25. Mär 20, 21:02 »
"Ich bin aus Lichttal hin gereist. Dort haben auch einige einen Brief bekommen. Und wieso schimpfen?"
Anders Stimme klang empört und man hörte sie im Baum herumfuhrwerkeln.
"Aber na gut. Ich komme schon."
Sie ließ sich nach vorne kippen um sich vom Ast herunter Rollen zu lassen. Das hatte sie schon oft gemacht, aber dieses Mal musste sie doch kurz scharf die Luft einziehen. Vielleicht doch ein bisschen zu früh für solche Scherze.
" Hallo", sie kam um die Bank herum um sich vor die beiden zu stellen.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5396
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #23 am: 26. Mär 20, 18:45 »
"Weil du in letzter Zeit arg unbedarft mit deinem Leben umgehst."
Jelenas Argusaugen wanderten über Anders Brustkorb, aber sie verkniff sich jeglichen Kommentar. Sie musste nix sagen, sie konnte das mit einer Augenbraue.
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #24 am: 26. Mär 20, 19:43 »
"Unbedarft? Wieso unbedarft?" Anders legte fragend den Kopf schief.
"Es ist lange her das ich wirklich ernsthaft verletzt war. Ich finde nicht das ich unvorsichtig bin."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5396
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #25 am: 26. Mär 20, 21:08 »
"Natürlich nicht." murmelte Jelena ein wenig verzweifelt in ihren nicht vorhandenen Bart.
"Sag mir einfach Bescheid ob ich mir etwas angucken soll. Ansonsten wäre es gleich Zeit für das Abendessen. Habt ihr Hunger?"
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #26 am: 26. Mär 20, 21:32 »
"Du kannst gerne einen Blick drauf werfen. Es sieht sehr bunt aus. Aber meiner Meinung nach verheilt es gut."
Anders schenkte der Heilerin ein schiefes Lächeln.
"Und ich hab großen Hunger."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Akela

  • Feuerklinge
  • Usurpator
  • *
  • Beiträge: 2030
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #27 am: 26. Mär 20, 21:37 »
"Und ich dachte schon, du fragst gar nicht mehr.
Natürlich hab ich Hunger. Hier ohne Hunger hinzukommen ist einfach nur verschwendet."

Sie lachte, stand von der Bank auf und bot Jelena ihre Hand zum Aufstehen an.
Sasha Timberlore Schattenwolf
1. Paladin Askars

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5396
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #28 am: 28. Mär 20, 12:15 »
„Ich fühle mich wage so, als ob ich wegen dieser Aussage beleidigt sein sollte.“ grummelte Jelena und ließ sich auf die Füße ziehen.
„Lasst uns essen und ihr könnt mir erzählen was genau in Melekhart eigentlich passiert ist. Wenn ihr Lust habt können wir nachher ins Badehaus gehen.“
Die drei gingen ins Haus und nahmen in der Küche Platz. Das Gesinde hatte schon früher gegessen und so waren sie alleine mit Anica. Offensichtlich hatte diese ein paar Hühner geschlachtet, denn auf dem Tisch standen Brathühnchen und geröstete Kartoffeln und es roch großartig.
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1783
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #29 am: 28. Mär 20, 15:28 »
Anders schmunzelte und folgte den beiden anderen in Jelenas Küche. Bereits auf der Schwelle zog ihr der köstliche Geruch in die Nase und ihr Magen begann zu Grummeln.
Die Kenderin rutschte auf der Bank durch und bedankte sich herzlich für ihre Portion. Ehe sie sich hungrig über sie her machte! Eine Weile blieb sie so still, aber dann begann sie zu erzählen.
"Also. Da gab es einen Baron in Melekart der immer mal wieder Leute um Hilfe gebeten hat. Der hat wohl auch dieses Mal Briefe geschrieben und darauf hin haben sich viele bei ihm versammelt. Leider kamen wir erst recht spät an, sodass es dunkel wurde und wir ein gefährliches Gebiet durchqueren mussten. Aber wir waren viele und auch jede Menge Kämpfer, sodass wir nur ein paar Probleme hatten als die Dämmerung plötzlich aufgetaucht ist. Sie hat uns ein wenig eingekesselt und vor uns her getrieben, aber der Baron hat gerufen, dass es in der Nähe eine Brug gibt. Und die sei sicher. Also haben wir uns dahin zurück gezogen. Was er nicht gesagt hat war das die Burg von einer schwarzen Gilde bewohnt und gehalten wurde die nicht gerade begeistert war, dass wir da plötzlich aufgetaucht sind."
Anders trank einen großen Schluck aus ihrem Becher.
" Die hatten da eine merkwürdige Maschine die ein Feld um die Burg erzeugte, dass einen furchtbar langsam gemacht hat. Aber die Dämmerung kam nicht rein. Leider konnte die Maschine nicht so viele Menschen ausgleichen und ist langsam kaputt gegangen. Aber die war nicht wirklich eine gute Maschine. Weil wenn wir sie nicht auseinander gebaut hätten wäre sie explodiert und hätte den ganzen Landstrich verwüstet! "
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.