collapse

Autor Thema: Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.  (Gelesen 1371 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5407
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #45 am: 01. Apr 20, 20:55 »
„Ich finde die Sache ist ziemlich einfach,“
Meinte Jelena in einem milden Tonfall.
„Entweder Sasha findet ich sei alt oder nicht. Findest du ich bin alt?“
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Online Akela

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 2041
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #46 am: 01. Apr 20, 21:20 »
Sasha lachte auf und versuchte den Schluck Wein, den sie gerade in den Mund genommen hatte, nicht über den Tisch zu prusten.
"Nein du hast Recht. Es ist einfach."
Sie nahm noch einen Schluck gegen den Hustenreiz.
"Nein Jelena, ich finde nicht, dass du alt bist. Auch wenn alt sein dir gut stehen würde... du hast mehr erlebt als in ein Leben passen sollte. Alt und endlich im wohlverdienten friedlichen Ruhestand.
Aaaaber...."
, sie grinste wieder und legte den Kopf leicht schief, "...da es sowas wie friedlich bei uns nicht gibt, wird das wohl erstmal nichts."
Sasha Timberlore Schattenwolf
1. Paladin Askars

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1789
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #47 am: 02. Apr 20, 11:28 »
"Ich meinte die Ereignisse in Melekart. Die sind kompliziert und schwierig." Anders schmunzelte breit.
"Hm... Naja du bist älter als ich. Was ich aber nicht schlimm finde. Damit hast du mir einiges an Erfahrung voraus. Aber für einen Menschen finde ich dich nicht alt. Nein. Da habe ich schon deutlich ältere getroffen."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5407
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #48 am: 05. Apr 20, 17:00 »
Jelena verschränkte die Arme und blickte mit hochgezogener Augenbraue zwischen den beiden hin und her:
"Na, besten Dank, wer euch zwei als Freunde hat, der braucht auch keine Feinde mehr!"
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Online Akela

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 2041
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #49 am: 13. Apr 20, 19:37 »
“Da könntest du eventuell Recht haben.”
Sasha lehnte sich immer noch grinsend zurück.
Zu Anders gewandt: “Und ich habe sie wirklich nicht alt genannt. Ich habe in einem Brief nur geschrieben, dass sie eins der ältesten Mitglieder meiner Familie ist. Und das war nur auf die Dauer bezogen, wie lange ich sie schon kennen und nicht auf ihr Alter.
Es ging darum, dass das jüngste Familienmitglied etwas nervös ist, sie kennen zu lernen. Und der ist immerhin...”
, sie runzelt kurz nachdenklich die Stirn:"... mehr als vier Mal so alt wie sie."
Sie schielte aus den Augenwinkeln zu Jelena hinüber.
“…auch wenn dieser Satz wohl tatsächlich falsch verstanden werden konnte.”
Sasha Timberlore Schattenwolf
1. Paladin Askars

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1789
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #50 am: 14. Apr 20, 19:54 »
"Aaaaach er soll sich mal keine Sorgen machen. Jelena ist doch eigentlich immer nett. Auch wenn sie einen auf Herz und Nieren prüft."
Anders leerte ihren Becher und seufzte zufrieden. Dann ließ sie sich entspannter auf die Küchenbank zurück sinken.
"Ich durfte ihn in Melekart kennen lernen. Naja eigentlich war es etwas zu chaotisch um ihn wirklich kennen zu lernen, aber ich denke ich habe einen guten Eindruck von ihm bekommen. Die beiden wirken sehr lebendig wenn sie zusammen unterwegs sind."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5407
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #51 am: 17. Apr 20, 12:35 »
"Lebendig, hm?"
brummte Jelena und begann den Tisch abzuräumen.
"Ich bin auch gespannt darauf ihn kennen zu lernen, was ich von seiner Essenz gespürt habe war... interessant. Was Melekhart betrifft... hm... da brauche ich deutlich mehr Informationen um mir eine Meinung zu bilden. Das letzte Mal als wir es mit alten und neuen Göttern zu tun hatten war glaube ich Pandor... und es gibt einen Grund weshalb wir nicht mehr dorthin reisen. Existiert das Reich überhaupt noch?"
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Online Akela

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 2041
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #52 am: 17. Apr 20, 13:05 »
“Lebendig… Na immerhin fragst du mich nicht auch direkt, wann wir heiraten wollen.”
Sasha grinste und schüttelte dabei den Kopf. Sie stand auf und half Jelena, das Geschirr zu stapeln.
“Pandor? Gute Frage. Es würde mich ja nicht wundern, wenn sich das ganze Land mit einem großen Knall ins Jenseits befördert hätte. Aber ich glaube, Mina und Balerian waren vor einiger Zeit noch dort, es scheint sich ziemlich verändert zu haben.
Ich glaube, ich habe auch keinerlei Verlangen dazu, noch einmal dorthin zu reisen.”
Sasha Timberlore Schattenwolf
1. Paladin Askars

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1789
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #53 am: 17. Apr 20, 13:35 »
"Ich war noch nie in Pandor."
Da die beiden anderen bereits den Tisch abgeräumt hatten schob Anders sich vorsichtig aus der Sitzecke nach vorne. "Ich hab nur ein paar Gruselgeschichten gehört. Irgendwas über jemanden der ein Gott werden wollte ? Ich bin mir nicht mehr sicher. Ist auch schon eine Weile her."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5407
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #54 am: 19. Apr 20, 15:06 »
"Ich frage mich was daran so großartig sein soll ein Gott zu sein. Ich meine, natürlich wollen alle unbegrenzte Macht, aber warum dann ein Gott werden? Jeder dieser hirnverbrannten Idioten scheint zu vergessen, dass Götter ebenso an Gesetze gebunden sind wie alles andere im Universum. Warum denkt da eigentlich niemand drüber nach?"
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1789
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #55 am: 25. Apr 20, 16:13 »
"Hm, vermutlich weil es nicht das erste ist was einem in den Kopf kommt. Und länger über etwas nachzudenken ist anstrengend und braucht manchmal auch viel Zeit. Außerdem...", nachdenklich tippte sich Anders auf die Nase ehe sie weiter sprach.
"Ich habe schon einige Menschen getroffen die es bevorzugen nicht zu langen und genau über Dinge nachzudenken. Ich glaube sie haben Angst das sie dann unglücklich werden... oder Kopfschmerzen bekommen? So genau habe ich nicht gefragt, weil vielleicht wollen sie auch darüber nicht nachdenken."
Sie stand auf.
"Würdest du denn mal einen Blick auf mich werfen? Das was ich sehen kann scheint zwar gut zu verheilen, aber ich kann meinen Rücken ja nicht selber angucken."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5407
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #56 am: 26. Apr 20, 13:41 »
"Klar. Lass uns in mein Behandlungszimmer gehen, da haben wir Platz und ich hab meine Sachen dort."
Sie warf Sasha einen Blick zu:
"Und du auch, ich will sehen wie deine Wunden verheilen."
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Online Akela

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 2041
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #57 am: 29. Apr 20, 22:03 »
Sasha zuckte mit den Schultern.
“Das Verlangen nach Macht lässt Menschen seltsame Dinge anstreben. Nachgedacht wird da wahrscheinlich nicht mehr viel. Oder es ist denjenigen egal und sie nehmen es in Kauf.”
Sie lauschte den Ausführungen von Anders und grinste.
“Ja….oder das. Klingt irgendwie noch einleuchtender.”
Dann nickte sie Jelena zu und folgte ihr, als sie die Küche in Richtung Behandlungszimmer verlies.
Sasha Timberlore Schattenwolf
1. Paladin Askars

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1789
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #58 am: 17. Mai 20, 11:05 »
Gemeinsam verließen sie die Küche und betraten wenig später Jelenas Behandlungszimmer. Anders begann ihre Habseligkeiten und Kleider abzulegen. Als sie sich das Hemd über den Kopf zog wurden große Flächen verfärbter Haut auf ihrem Oberkörper sichtbar. So wie sie verhielten konnte man darauf schließen, dass sie mehrfach von etwas großem und stumpfen getroffen worden war. Vor allem der Bereich um Rücken und Rippen war von beiden Seiten betroffen. "Es war ein riesiger Dämmerungsalb mit einer Keule die Stacheln hatte. Er hat mich zuerst auf der einen Seite getroffen und dannach nochmal auf der anderen. Und als er mich dann hochgehoben hat bin ich zwischen ihm und Arius zerquetscht worden der plötzlich angestürmt kam. Dann hab ich keine Luft mehr bekommen und erinnere mich an nichts mehr. Das nächste woran ich mich erinnere ist das ich irgendwo anders zu mir komme und ganz viele Leute um mich herum stehen. "
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5407
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Antwort #59 am: 01. Jun 20, 16:19 »
"Mhm... lass mich mal gucken."
Jelena tastete die Prellungen mit sanften, kühlen Fingern ab, fuhr die Rippen entlang und lauschte auf die Lunge.
"Hat dich irgend ein Heiler gesehen? Oder bist du direkt mit Magie geheilt worden?"
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"