collapse

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Fanada / Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Letzter Beitrag von Akela am 26. Mär 20, 21:37 »
"Und ich dachte schon, du fragst gar nicht mehr.
Natürlich hab ich Hunger. Hier ohne Hunger hinzukommen ist einfach nur verschwendet."

Sie lachte, stand von der Bank auf und bot Jelena ihre Hand zum Aufstehen an.
2
Fanada / Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Letzter Beitrag von Anders am 26. Mär 20, 21:32 »
"Du kannst gerne einen Blick drauf werfen. Es sieht sehr bunt aus. Aber meiner Meinung nach verheilt es gut."
Anders schenkte der Heilerin ein schiefes Lächeln.
"Und ich hab großen Hunger."
3
Fanada / Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Letzter Beitrag von Jelena am 26. Mär 20, 21:08 »
"Natürlich nicht." murmelte Jelena ein wenig verzweifelt in ihren nicht vorhandenen Bart.
"Sag mir einfach Bescheid ob ich mir etwas angucken soll. Ansonsten wäre es gleich Zeit für das Abendessen. Habt ihr Hunger?"
4
Gruppen auf Reisen im In- und Ausland / Antw:Nach dem Melekahrt.
« Letzter Beitrag von Anders am 26. Mär 20, 19:51 »
Anders hörte sich seine Geschichten an, seine Pläne und andere Sachen die er vor hatte.
Im Gegenzug erzählte sie, dass sie zum Winteranfang von Enid besucht worden war. Das sie einige Zeit in Lichttal gewesen war um Berengar zu besuchen und sich ansonsten um den Wald gekümmert hatte.
Sie war nicht wirklich ausschmückend mit ihrem Worten, denn viel hatte sie wirklich nicht erlebt. Dafür hatte sie einiges umgetrieben, aber sie merkte welche Themen Vanion umging und vermied sie ihrerseits.

Sie beglückwünschte ihn zu Iriann und freute sich, dass es ihm damit richtig gut zu gehen schien. Sie würde jetzt wieder nach Engonien reisen, zurück nach Caldrien. Vielleicht einen Zwischenstopp in Fanada einlegen.
5
Fanada / Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Letzter Beitrag von Anders am 26. Mär 20, 19:43 »
"Unbedarft? Wieso unbedarft?" Anders legte fragend den Kopf schief.
"Es ist lange her das ich wirklich ernsthaft verletzt war. Ich finde nicht das ich unvorsichtig bin."
6
Fanada / Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Letzter Beitrag von Jelena am 26. Mär 20, 18:45 »
"Weil du in letzter Zeit arg unbedarft mit deinem Leben umgehst."
Jelenas Argusaugen wanderten über Anders Brustkorb, aber sie verkniff sich jeglichen Kommentar. Sie musste nix sagen, sie konnte das mit einer Augenbraue.
7
Gruppen auf Reisen im In- und Ausland / Antw:Nach dem Melekahrt.
« Letzter Beitrag von Vanion am 26. Mär 20, 10:40 »
"Das ist er wirklich."

Gutgelaunt fing Vanion an, zu pfeifen, während sie ihre langsamen Schritte unter den Bäumen machten. Manche Knospen regten sich schon, es mischte sich etwas Grün in das Braun und entlang des Weges streckten die ersten Frühlingsblumen ihre Köpfe aus der Erde, als scherten sie sich keinen Deut um mächtige Burgen, große Fürsten, die Schwarze Gilde, die Dämmerung und überhaupt alles. Er hatte gar nicht soviel zu sagen und wollte Anders nicht mit irgendwelchen schweren Themen beschäftigen. Ihm ging es darum, ihrer Freundschaft, die in den letzten Monaten arg strapaziert worden war, Platz einzuräumen. Also berichtete er ihr, dass er mit Achatania seine Familie in Tangara besuchen würde, erzählte von den Mauern und Türmen der Voranenburg, erwähnte, dass sein Heimweg ihn wohl durch Amonlonde bringen würde (denn er wollte die Schifffahrt so kurz wie möglich halten, auch wenn das einen längeren Landweg bedeuten würde), und vermied die Themen, die mit Stand und Streit zu tun hatten.

Nur eines konnte er sich nicht verkneifen. Hin und wieder erzählte er von Iriann, und jedes Mal, wenn er von ihr sprach, hellte sich sein Gesicht auf.
8
Gruppen auf Reisen im In- und Ausland / Antw:Nach dem Melekahrt.
« Letzter Beitrag von Anders am 25. Mär 20, 21:05 »
"Ja das war es. Wie gut das wir das Lied genommen haben und nicht eines der ruchloseren Lieder." Anders wanderte bedächtig neben ihm her und schloss immer wieder die Augen um die Sonne auf ihrem Gesicht zu genießen. Wenn es anders gekommen wäre hätte sie sie wohl nie wieder gesehen." Dieser Wald ist so schön."
9
Fanada / Antw:Jelenas Kontor im Frühling des Jahres 270 n.J.
« Letzter Beitrag von Anders am 25. Mär 20, 21:02 »
"Ich bin aus Lichttal hin gereist. Dort haben auch einige einen Brief bekommen. Und wieso schimpfen?"
Anders Stimme klang empört und man hörte sie im Baum herumfuhrwerkeln.
"Aber na gut. Ich komme schon."
Sie ließ sich nach vorne kippen um sich vom Ast herunter Rollen zu lassen. Das hatte sie schon oft gemacht, aber dieses Mal musste sie doch kurz scharf die Luft einziehen. Vielleicht doch ein bisschen zu früh für solche Scherze.
" Hallo", sie kam um die Bank herum um sich vor die beiden zu stellen.
10
Gruppen auf Reisen im In- und Ausland / Antw:Nach dem Melekahrt.
« Letzter Beitrag von Vanion am 25. Mär 20, 20:55 »
Vanion hörte das Stöhnen und er verzog unweigerlich das Gesicht. Er hatte selbst Schmerzen, also schritt er langsam aus, aber vor allem wurmte es ihn, dass er sie nicht hatte schützen können. Gemeinsam traten sie durch das Burgtor. Die Sonne schien, die Vögel zwitscherten, aber die Spuren der Kämpfe vor dem Tor waren noch lange nicht verschwunden. Sie schwiegen eine Weile, während sie nebeneinander herschritten, dann wandte sich Vanion unbeholfen Anders zu.

"Gestern Abend, als wir gemeinsam gesungen haben - das war schön. Das - war wie früher."
Seiten: [1] 2 3 ... 10