Das Protektorat: Reichsfeld

Die neueste Kreation der politischen Führer Valkensteins ist die Provinz Reichsfeld, die auch als der Südwall bezeichnet wird. Diese fünfte Provinz entstand aus dem ursprünglichen Protektorat Andarra, das auf Bitten des ehemaligen Landesherren Tannjew von Wiesenquell zum Schutze des engonischen Brudervolkes vor den Truppen des Usurpators Barad Konar eingerichtet wurde. Aufgrund seiner Unterstützung des Widerstands in Form von Soldaten, Material und Mitteln erhielt Valkenstein von der Königin Caldriens das Recht eine souveräne Provinz im Norden Andarras zu begründen. Diese zieht sich von der Nordküste Engoniens über die Bucht von Timara entlang der Turalader bis hinab zu den Turalbergen und von dort aus bis zur ehemaligen Ostgrenze des engonischen Kaiserreichs. Der Herr dieser neu geschaffenen Provinz ist General Graf Thaddäus von Reichsfeld, der Oberkommandierende des Valkensteinschen Expeditionscorps in Engonien. Ihm zu Ehren wurde die Provinz benannt und er und seine Familie werden sie fortan regieren, schützen und zu neuer Blüte führen. Seinen Sitz hat der alte General und Haudegen im Brückenkopf Port Valkenstein direkt an der Bucht von Timara aufgeschlagen, wo er damit beschäftigt ist eine neue Provinzhauptstadt zu errichten.