collapse

Autor Thema: Die Ankunft  (Gelesen 10342 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Luthor Kaaen

  • Abenteurer
  • *
  • Beiträge: 413
  • Jelena Jakovljevas Geselle und Erbe.
Re: Die Ankunft
« Antwort #30 am: 27. Nov 08, 20:31 »
Das Rutschen und Knarzen des Holzstuhls, der über die robusten Diehlen des Zimmerbodens  knarzte, ließ Luthor erwachen und sein erster Blick fiel auf die Tür...  Etwas langsam, noch schläfrig, dauerte es eine kurze Zeit, bis er erkannte dass es nicht die Tür war, die die Laute von sich gegeben hatte. Sein 2 Blick fiel auf das Lager seiner Meisterin, ein paar Schritte daneben saß sie zusammengesunken auf dem Stuhl.
Im nächsten Moment saß er kerzengerade im Bett und erhob sich dann langsam

"Meisterin? Geht es Euch nicht gut?" fragte er dann besorgt nach.
[Unfreiwillig in fremde Welten gereist] : 3x

"Die besten Heiler sind die schlimmsten Patienten. Luthor ist ein sehr guter Heiler!" - Simon de Bourvis

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5411
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Re: Die Ankunft
« Antwort #31 am: 27. Nov 08, 20:39 »
Jelena nickte nur und fuhr sich mit der Hand durchs Gesicht.
"Ich habe mich nur zu schnell bewegt, dass ist alles..." murmelte sie wage.
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Luthor Kaaen

  • Abenteurer
  • *
  • Beiträge: 413
  • Jelena Jakovljevas Geselle und Erbe.
Re: Die Ankunft
« Antwort #32 am: 27. Nov 08, 20:41 »
Er stand auf, stellte sich vor sie und hockte sich dann hin, um ihr von unten her ins Gesicht zu blicken, dabei hatte sein Blick etwas leicht prüfendes. Bis auf ein ein "Hm.." sagte er nichts
[Unfreiwillig in fremde Welten gereist] : 3x

"Die besten Heiler sind die schlimmsten Patienten. Luthor ist ein sehr guter Heiler!" - Simon de Bourvis

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5411
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Re: Die Ankunft
« Antwort #33 am: 27. Nov 08, 20:49 »
Jelena grinste in sich hinein und streckte die Hand aus um ihm durchs Haar zu fahren, wie sie es oft getan hatte, aber im letzten Augenblick schloß sie die Hand zur Faust und nahm den Arm langsam zurück, bevor sie ihn berührt hatte.
"Siehst du mich nun als Kranke, die du heilen musst, Luthor?" fragte sie ihn mit einem feinen Lächeln.
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Luthor Kaaen

  • Abenteurer
  • *
  • Beiträge: 413
  • Jelena Jakovljevas Geselle und Erbe.
Re: Die Ankunft
« Antwort #34 am: 27. Nov 08, 20:51 »
Der Lehrling sah sie einige Zeit nachdenklich an, dann legte er ihr eine Hand auf das Knie und schüttelte den Kopf
"Nein, aber ich sehe Euch als geschwächt an, und so wie Ihr Verantwortung für mich übernehmt, sehe ich es als meine Pflicht an, auch auf Euer Wohlergehen zu achten" meinte er ernst
[Unfreiwillig in fremde Welten gereist] : 3x

"Die besten Heiler sind die schlimmsten Patienten. Luthor ist ein sehr guter Heiler!" - Simon de Bourvis

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5411
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Re: Die Ankunft
« Antwort #35 am: 27. Nov 08, 20:59 »
"Das ehrt dich sehr und es zeigt mir, das ich die richtige Entscheidung getroffen habe, als ich für dich einen Platz an meinem Feuer bereitete."
Sie lehnte sich zurück und ließ ihren Blick durch das Zimmer wandern.
"Es wird Zeit unsere Truhen auszupacken und uns einzurichten. Es wird nicht lang dauern und unsere Dienste werden gebraucht werden. Wie wäre es, wenn du dich fertig machst und auf die Suche nach Frühstück begibst?"
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Luthor Kaaen

  • Abenteurer
  • *
  • Beiträge: 413
  • Jelena Jakovljevas Geselle und Erbe.
Re: Die Ankunft
« Antwort #36 am: 02. Dez 08, 18:33 »
Luthor war im nächsten Moment schon auf den Beinen "Das halte ich für eine sehr gute Idee" meinte er grinsend und schnürte die Feldstiefel fest, ehe er auch die Beinwickel festzog, auf den Scheiben hatte sich feiner Reif gebildet. Dann ergriff er seinen Beutel, entleerte die Verbände die er darin mit sich trug zum größten Teil auf seinem Lager und ein paar in der Gürteltasche, ehe er durch die Tür nach draußen schlüpfte.
[Unfreiwillig in fremde Welten gereist] : 3x

"Die besten Heiler sind die schlimmsten Patienten. Luthor ist ein sehr guter Heiler!" - Simon de Bourvis

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5411
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Re: Die Ankunft
« Antwort #37 am: 02. Dez 08, 19:00 »
Jelena wartete nis die Tür hinter Luthor zufiel und ließ dann den Kopf in die Hände sinken.
was soll ich bloß machen...
Nach kurzer Zeit straffte sie sich wieder und zog sich um, bevor sie eines der Mädchen bat die Waschschüsseln auszutauschen und begann die Truhen und Bündel auszupacken.
Es würde nicht mehr lange dauern und die Freunde und Kameraden würden hier eintreffen, hoffentlich in einem Stück. Dann musste sie wieder auf der Höhe sein und ihren Platz im Rat einnehmen können, vor allem jetzt, das so schwere Entscheidungen anstanden.
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Luthor Kaaen

  • Abenteurer
  • *
  • Beiträge: 413
  • Jelena Jakovljevas Geselle und Erbe.
Re: Die Ankunft
« Antwort #38 am: 03. Dez 08, 17:44 »
Nach einiger Zeit kehrte er mit einem Bündel bestehend aus einem Laib Brot, etwas Dörrfleisch, Käse und sogar ein paar Nüssen in der einen Armbeuge und einer Tonflasche mit Ziegenmilch in der anderen in die Kammer zurück.
Das erbeutete stellte er auf den niedrigen Wandtisch und breitete es aus. "Das meiste stammt zwar noch vom Flüchtlingstreck, aber es ist noch gut" meinte er etwas entschuldigend
[Unfreiwillig in fremde Welten gereist] : 3x

"Die besten Heiler sind die schlimmsten Patienten. Luthor ist ein sehr guter Heiler!" - Simon de Bourvis

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5411
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Re: Die Ankunft
« Antwort #39 am: 03. Dez 08, 17:59 »
Jelena warf einen Blick auf das Essen, kramte einen Schlüssel aus einer Gürteltasche und öffnete eine der kleineren Truhen. Innen befand sich ein Vermögen an Gewürzen, von denen sie einige nun benutzte um das Essen nach etwas schmecken zu lassen.
"Sobald wir hier fertig sind, müssen wir mit dem Kommandanten der Feste sprechen. Zufällig weiß ich nämlich genau, wieviel Vorräte sich in diesem Steinhaufen befinden." meinte sie zwinkernd, bevor sie sich zum essen niederließ.
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"