collapse

Autor Thema: Unter dem Kirschbaum - Nach der Auflösung des Pilgerzuges Frühjahr 261 n.J.  (Gelesen 4674 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maugrim Wolfsfang

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 445
Maugrim ist gerade erst aus dem Lager los gegangen als Gerhardt an Ihm vorbei eilte. Mehr als ein "Zum Gruße" blieb nicht da Gerhardt einen schnelles Schritttempo hatte.
Naja dachte sich Maugrim, wahrscheinlich irgendeine Botschaft für Robert. Also ging er wieder weiter auf seiner Runde über den Festplatz.

Etwas abseits erkannte er Jelena die gerade aus einem kleinen Waldstück kam. Sie schien stark zu humpeln, also ging Maugrim mit schnelle Schritten auf Sie zu um Ihr zu helfen.
"Morgen Jelena, alles in Ordnug bei euch. Kann ich helfen?"

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5412
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Als Maugrimm näher kommt, bemerkt er das Jelena ziemlich niedergeschlagen aussieht. Ihre Augen sind rot und auch wenn sie nich nicht geweint hat, so scheint sie ziemlich kurz davor zu sein. Sie lächelt Maugrimm ziemlich wässrig an:
"Morgen, Maugrimm. Ein starker Arm wäre nicht schlecht. Wenn ihr ein wenig Zeit habt, wollt ihr ein paar Schritte mit mir gehen?"
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Maugrim Wolfsfang

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 445
Maugrim merkte als er Jelena ansah das irgendetwas nicht stimmte. Dabei war Sie die letzten Tage doch so gut gelaunt gewesen. Er schaute sie leicht schief an als sie ihn anlächelte.

Er hakte seinen Arm bei Ihr ein um sie zu stützen. So sollte es mit dem Laufen etwas angenehmer für sie werden.
"Natürlich Jelena, ich war gerade dabei eine Runde zu drehen. Aber sagt was ist los Jelena, es scheint als wenn euch etwas bedrückt?"

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5412
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Jelenas Unterlippe zitterte ein wenig, aber sie presste die Lippen fest aufeinander und nickte nur abgehackt. Als sie sich etwas vom Lager entfernt hatten, meinte sie leise:
"Gerhardt hat mich verlassen."
Als sie Maugrimms schockierten Gesichtsausdruck sah, fuhr sie hastig fort:
"Verlassen ist das falsche Wort, er... er hat Angst nicht gut genug für mich zu sein und das ich ihn verachten werde wenn ich Dinge aus seiner Vergangenheit erfahre..."
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Maugrim Wolfsfang

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 445
Maugrim schaute Jelena entsetzt an, dachte er hätte sich verhört aber dem schiem nicht so.
"Er hat was..... aber er hat doch...."

Es dauerte einen Moment bis Maugrim das ganze einordnen konnte.
"Gerhardt hat doch an nichts anderes gedacht als an euch. Ich versteh seine Entscheidung nicht. Er wäre im Winter beinahe drauf gegangen um euch sehen zu können.
Ich weiß zwar nicht um was für Dinge es sich da handeln soll, aber die gehören doch auch der vergangenheit an."



Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5412
  • In girum imus nocte et consumimur igni
"Na wenigstens noch einer der nicht versteht was hier los ist!" meinte Jelena müde und wischte sich eine widerspenstige Träne weg, die ihr über das Gesicht lief.
"Ihr wart doch gestern abend dabei als er mir Treue schwor, oder nicht? Was kann denn zwischen gestern abend und heute früh geschehen sein das er so eine Entscheidung trifft?"
Ihr Finger umklammerten den silbernen Löffel, dessen Stiel ein von Ornamenten verzierter Drache war, ein wunderschönes Stück Handwerkskunst.
"Ich habe versucht ihm sein Pfand zurückzugeben, ich will nicht das er zerrissen ist, aber auch das war ihm nicht recht. Ich verstehe das ganze nicht!"
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Maugrim Wolfsfang

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 445
"Natürlich war ich gestern Abend dabei, deswegen verstehe ich es selber nicht was ihn so plötzlich davon abbringt diesen schwur zu brechen.
Ich würde zu gerne wissen was zur zeit in Gerhardt vorgeht das er sich innerhalb einer Nacht so unentschlossen ist. Das ist absolut nicht seine Art."

Maugrim wirkte sehr nachdenklich, es schien ihn zu stören was Gerhardt betraf.

"Habt ihr den Löffel von Gerhardt bekommen?"

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5412
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Jelena nickte und nestelte das blaue Seidenband von ihrem Gürtel ab um ihn Maugrimm zu reichen:
"Er hat ihn mir gestern abend überreicht mit dem Versprechen immer zu meinem Schutz da zu sein. Es ist wohl ein alter Valkensteiner Brauch."
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Maugrim Wolfsfang

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 445
Maugrim schaute sich das Stück genauer an. Es ist echt ein Meisterwerk in der Handwerkskunst.

"Ich habe von diesem Brauch gehört aber ich weiß nicht genau was es damit auf sich hat. Ich weiß nur das man diese Löffel seiner Herzensdame überreicht.
Wollt ihr ihn nicht lieber behalten?"

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5412
  • In girum imus nocte et consumimur igni
"Natürlich will ich das!" meinte Jelena leicht empört und befestigte das Seidenband wieder an ihrem Gürtel.
"Ich will euch um eine Gunst bitten, Maugrimm. Bitte, ihr werdet in Port Valkenstein Gelegenheit haben mit Gerhardt zu sprechen. Versucht herauszufinden was los ist, ja? Ich verlange nicht das ihr hinter ihm herschnüffelt, aber ich sehe, dass er einen guten Freund braucht und ich bitte euch ihm dieser Freund zu sein. Würdet ihr das für mich tun?"
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Dominic

  • Drachentöter
  • *
  • Beiträge: 1637
  • sic vis pacem para bellum
"Jelena, Heilerin Jelena!", hörten sie die aufgeregten Rufe. Ein junge kam auf sie zu gerannt und rief nach der Heilerin. Er trug eine einfache rote Tunika, an seinem Gürtel ein rotes Tuch. Atemlos erreichte er die Beiden. "Verzeit Jelena, Kassos lässt nach euch rufen. Er liegt im sterben und bevor er das Bewusstsein verlor, verlangte er ausdrücklich nach euch." Er atmete tief durch, bevor er weiter sprach. "Bitte, ihr müsst mich begleiten!"
dominic@engonien.de
"Mir egal wer dein Vater ist, solange ich hier Angel, läuft hier keiner übers Wasser"
"Gott sei Dank bin ich Agnostiker"

Offline Maugrim Wolfsfang

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 445
Bevor der Junge bei den beiden ankam antwortete Maugrim noch.
"Sobald wir in Port Valkenstein sind werde ich mich der Sache annehmen. Vielleicht gelingt es mir ja auch eher was zu erfahren. Aber ich versichere euch das ich mich darum kümmern werde."

Nachdem der Junge seine Bitte vorgetragen hatte zögerte Maugrim nicht lange.
"Soll ich euch begleiten Jelena, ich denke bis dort könntet ihr eine Stütze brauchen und gegebenenfalls die ein oder andere helfende Hand?"

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5412
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Jelena wollte sich gerade bei Maugrimm bedanken als der Junge laut rufend auf sie zugerannt kam.
Sie wurde kreidebleich im Gesicht und hielt sich dankbar an Maugrimms Arm fest.
"Danke, Maugrimm. Ich hole nur schnell meine Tasche und dann nehmen wir die Pferde. Du!"
Sie zeigte auf den Jungen:
"Ist er im Tempel?"
Als der nur nickte, wechselte Jelenas Gesicht noch einmal die Farbe, aber sie nickte nur und straffte die Schultern:
"Ab mit dir in den Tempel! Sie sollen Wasser aufkochen und ein Feuer schüren, ich komme so schnell ich kann. Falls noch niemand auf die Idee gekommen ist sollen sie versuchen die schlimmste Blutung abzubinden und jetzt LAUF!"
Der Junge stob davon und Jelena ging so schnell sie konnte zu ihrem Zelt. Sie griff hinein und zog ihre Tasche und einen Beutel hervor bevor sie zur Koppel ging. Auf einen scharfen Pfiff hin trabte Sudbina an. Die Heilerin zog ihm das Zaumzeug über und griff dann nach Großväterchens Halfter.
"Kommt, Maugrim. Wir haben keine Zeit zu satteln. Ihr könnt doch reiten?"
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

Offline Maugrim Wolfsfang

  • Engonier
  • Abenteurer
  • ***
  • Beiträge: 445
Maugrim flitzte ebenfalls zum Zelt nachdem er Jelena zu ihrem Gebracht hatte und packte sich seinen Kram.
Er legte den Kram schnell um die Hüfte und rannte zu Jelena zurück.

"Ja, aber bisher bin ich auch nur gesattelte Pferde geritten. Das wird schon schief gehen. Soll ich euch schnell aufs Pferd helfen?"

Offline Jelena

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5412
  • In girum imus nocte et consumimur igni
Jelena nickte und ließ sich von Maugrim raufhelfen. Während Sudbina erst aufgeregt tänzelte ließ Großväterchen sich wie immer nicht aus der Ruhe bringen.
Nachdem Maugrim sicher auf seinem Rücken saß wendete Jelena ihr Pferd und sie beiden preschten davon Richtung Brega.


(weiter unter: http://www.larp-koeln.de/engonienforum/index.php/topic,3229.195.html)
"Schmuggeln? Ich bin reich genug um zu bestechen, ich muss nicht Schmuggeln!"

 

* Neueste Beiträge: