collapse

Autor Thema: Das goldbacher Lager  (Gelesen 4870 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lorainne

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 570
  • je suis prest!
Re: Das goldbacher Lager
« Antwort #15 am: 19. Mai 16, 15:45 »
Das schien Lorainne zufrieden zu stellen. Offenbar war sie schon im Bilde.
"Ich verstehe ihn. Aber seine Freunde verraten? Mir scheint dieser Tage, dass sich Verrat durch ganz Engonien zieht. Die Menschen brauchen wieder ein gemeinsames Ziel, das sie eint. "

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1812
Re: Das goldbacher Lager
« Antwort #16 am: 19. Mai 16, 16:24 »
"Wie gut das ich kein Mensch bin.", witzelte die Kenderin und seufzte. "Aber ja, ich glaube ich verstehe sogar was du meinst. Gerade bei manchen scheint es an einem Ziel zu fehlen." Sie seufzte leise. Vanion... Schnell schüttelte sie den Gedanken ab. "Was wirst du als nächstes tun?", fragte sie und schaute die Ritterin an.
"Wo kann ich dich finden bevor ich mich im Herbst auf nach La Follye mache?" Sie zupfte sich das Wappen zurecht. "Ich hab gehört Simon passt jetzt auf die kleinen auf?"
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Lorainne

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 570
  • je suis prest!
Re: Das goldbacher Lager
« Antwort #17 am: 19. Mai 16, 16:29 »
"Simon passt auf Leah auf. Sie ist jetzt sein Mündel. Er- und Leah- freut sich aber sicherlich,  wenn du sie auf bourvis besuchst, wenn du in der Gegend bist.  Und ich werde da sein, wo ich gebraucht werde."

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1812
Re: Das goldbacher Lager
« Antwort #18 am: 19. Mai 16, 16:40 »
Anders nickte. "Wieder ein Ort zu dem ich reisen kann." Sie lächelte. "Ja da hab ich mir gedacht, wo auch immer das sein wird. Ich werd dann einfach bevor ich nach La Follye reise an das Kloster eine Nachricht schicken. Die werden ja wohl wissen wo du steckst."
Der Gedanke gefiel der Kenderin nicht wirklich, aber es war wohl der beste Weg um Kontakt zur Ritterin zu halten. "Ich werd schauen wohin es mich jetzt verschlägt. Wahrscheinlich bleib ich aber erstmal in Sashas Nähe. Ich glaube das tut ihr gut. Und dann schau ich mal weiter. Mal sehen wohin es mich verschlägt."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Lorainne

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 570
  • je suis prest!
Re: Das goldbacher Lager
« Antwort #19 am: 19. Mai 16, 22:09 »
"Hoffentlich nicht zu weit weg. Und in Saschas Nähe zu bleiben... nunmal.  Sei vorsichtig,  ja? Sie ist.. Wie ein hungriger Wolf, der kein Fleisch findet. Möglicherweise hast du Recht und beruhigt sie."

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1812
Re: Das goldbacher Lager
« Antwort #20 am: 19. Mai 16, 22:17 »
Anders schüttelte den Kopf. "Bestimmt nicht zu weit weg. Und du weist, solltest du jemals Hilfe brauchen, bei egal lass mir eine Nachricht zukommen. Du weist ja was ich alles kann." Sie lächelte breit und schloss die Augen als die Sonne auf ihre Gesicht fiel. "Ich habe vor dem Fest der Grenzen ein halbes Jahr mit Sasha verbracht. Mein Geruch sollte ihr mittlerweile bekannt genug sein, dass sie mich nicht angreift. Außerdem... kann ich sie viel besser lesen als normale Menschen. Mit Tieren kenne ich mich aus."
Anders glaubte nicht, dass ihre Freunde ihr jemals etwas antun würden. Dazu hatten sie keinen Grund.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Lorainne

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 570
  • je suis prest!
Re: Das goldbacher Lager
« Antwort #21 am: 19. Mai 16, 22:22 »
" es geht nicht nur um Sasha. Sondern um die Gesellschaft, in der sie sich zu oft befindet. Ich hörte von der Inquisition... Pass einfach auf dich auf- und auf Sasha."
Nach einer Pause setze sie hinzu :"und natürlich auf Maugrim und die anderen. Es reicht, wenn hier EINE Inquisition ihr Unwesen treibtw,  da braucht niemand noch die valkensteinische"

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1812
Re: Das goldbacher Lager
« Antwort #22 am: 19. Mai 16, 22:26 »
Anders Gesicht wurde schlagartig düsterer. Sie nickte bekräftigend. Der Schrecken hatte tief gesessen, als Maugrim damals einfach zusammen gebrochen war. Sehr tief. Sie wusste nicht was sie getan hätte wenn Otus nicht bei ihr gewesen wäre. Wahrscheinlich hätte sie versucht Maugrim irgendwie an eine geschützte Stelle zu bewegen und ihn bewacht bis er sich von alleine hätte bewegen können. Die Inquisition... ein Wort das sie nicht so ganz verstand, ein Wort mit dem sie nur Bilder in Verbindung bringen konnte die ihr nicht gefielen. "Ja. Ich werde aufpassen. Das verspreche ich dir."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Lorainne

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 570
  • je suis prest!
Re: Das goldbacher Lager
« Antwort #23 am: 19. Mai 16, 22:33 »
Lorainne schien zwar in kleinster Weise beruhigt, aber sie wusste,  die anderen würden auf Anders achten.
Sie hoffte,  dass dem Kender nichts geschehen würde.
"Es war gut, dass du auf Maugrim aufgepasst hast. Er ist mir doch der liebste von den Valkensteinern."

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1812
Re: Das goldbacher Lager
« Antwort #24 am: 19. Mai 16, 22:38 »
"Ich passe auf allgemeine Freunde auf.", verkündete die Kenderin Stolz. "Maugrim weiß das auch. Und ihr passt ja alle auch auf mich auf."
Anders sah sich im Lager um das nun immer mehr erwachte. Diener krabbelten aus ihren Schlafstätten wie Ameisen aus ihrm Haufen. Bald würde hier nicht mehr darauf hindeuten das hier mal wer gelagert hatte. Außer den üblichen Spuren natürlich.
"Mich hat gestern jemand gefragt ob ich deine Dienerin wäre." Ander lachte auf bei dem Gedanken.
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Francois

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1327
Re: Das goldbacher Lager
« Antwort #25 am: 20. Mai 16, 22:15 »
An die Chevaliere hatten sich die Männer mittlerweile gewöhnt, aber die Anwesenheit der Kenderin zog Aufmerksamkeit auf sich. Einige hielten sich doch auffällig lange in der Nähe des Zeltes auf, welches die Ritterin beherbergte.
Francois taxierte sie mit einem stummen Blick, dies genügte, um sie an die Arbeit zu führen.
"Fehlt nur noch, dass die Kleine die Männer in ein Gespräch zieht, dann kommen die nie zum arbeiten..." murmelte er vor sich hin.
„Foi jusqu´au dernier“

Offline Lilac

  • Drachentöter
  • *
  • Beiträge: 1415
  • Beissen ist auch nur eine Art der Kontaktaufnahme!
Re: Das goldbacher Lager
« Antwort #26 am: 21. Mai 16, 18:20 »
Julienne half mit beim Abbau des Lagers, auch wenn sie gelegentlich schmerzvoll das Gesicht verzog, weil ein Sonnenstrahl in ihre müden Augen gefallen war.
Schließlich holte sie die Hexe und band sie etwas entfernt von all den Leuten an einem Baum an. Sie blickte auf die Leute im Lager. Hoffentlich würde keiner versuchen, dem Tier zu nahe zu kommen...
Fleur die Wäschemagd // Galeya KRAMBAMBULI // Luise die Hure aus Brega // Jenna die Magd von Jelena // Julienne, Falknergehilfin, ehemalige Gardistin und Botenreiterin // Beeke Fischer die ewige Doktorandin der Zoologie an der Ayd'Owl

Offline Francois

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1327
Re: Das goldbacher Lager
« Antwort #27 am: 24. Mai 16, 17:53 »
Der Lagerabbau gestaltete sich sehr zügig. Ein Zelt nach dem anderen sank auf den Boden und wurde samt allem anderen Material auf die herangebrachten Wagen verstaut. Offenbar hatten alle das Verlangen schnell wieder auf die heimatliche Veste zurückzukehren. Die Truppe trat unter Waffen, die Fuhrknechte besetzten die Wagen und die Mägde suchten sich ihre Mitfahrgelegenheiten. Am frühen Nachmittag setzte sich der Zug in Marsch gen Goldbach...
„Foi jusqu´au dernier“