collapse

Autor Thema: Burg Mühlental, Sitz der Familie von Mühlenbruch  (Gelesen 5450 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Engonien NSC

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 801
    • http://www.engonien.de
Antw:Burg Mühlental, Sitz der Familie von Mühlenbruch
« Antwort #15 am: 25. Apr 19, 21:58 »
Johann beantwortete ihr Grinsen mit einem Gesicjtsausdruck, als habe er in eine Zitrone gebissen.

Langsam erhob er sich, drehte den beiden den Rücken zu und trat ans Fenster.

Einen Moment lang blickte er stoisch nach draussen.

Dann sprach er mit einer Stimme die mehr Hilflosigkeit als Wut verriet.
"Wilhelm sucht nach einer höheren Berufung. Er beschreitet den Weg eines Geweihten.
Für diese Aufgabe hat er sich von allem abgewandt.
Der Familie.
Seinem Platz in der Erbfolge.
Den Pflichten eines Knappen oder eines Tages Ritters..."
Allzweck-NSC für das Forenrollenspiel im Engonien Forum

Offline Arienne

  • Engonier
  • Tavernenbesucher
  • ***
  • Beiträge: 147
Antw:Burg Mühlental, Sitz der Familie von Mühlenbruch
« Antwort #16 am: 26. Apr 19, 22:26 »
Arienne biss sich auf die Lippen und schaute beschämt und betroffen zu Boden als sie die Reaktion ihres Vaters sah.
Mit tiefen Atemzügen lauschte sie den Worten ihres Vaters. Den Becher hatte sie festumklammert und wirkte wieder etwas verloren. Sie hatte die Stimmung nicht wieder trüben wollen.
Vanion konnte sehen, dass die junge Frau mit sich rang ob sie noch etwas sagen sollte.
Nach ein paar Augenblicken jedoch regte Arienne sich, rückte vor, stellte den Becher ab und ging zu ihrem Vater hinüber.
Kurz stand sie schweigend neben ihm, fast als habe sie ihr Mut wieder verlassen. Sie seufzte lautlos ehe sie ihn ansprach: "Es tut mir Leid Vater, ich wusste es ja nicht... Das erklärt warum er nicht auf meine Briefe anwortet," Ihr Blick wanderte kurz nach draußen, der Sonnenschein passte so gar nicht zur Stimmung im Zimmer. Dann sah sie ihren Vater wieder an und sprach mit überraschend fester Stimme: "Ich werde in die Dienste des Chevaliers eintreten, aber sei dir gewiss ich werde mich nicht von euch abwenden!" Sie lächelte schief, stand dann gerade neben ihrem Vater und schaute zum Fenster hinaus.
Freiheit, ein einfaches Wort, ein großes Wort!  Frisch gewonnen scheinbar viel zu groß um sie zu füllen. Kleine Schritte nach vorne und auch mal ein, zwei Schritte zurück können da helfen.
---------------
Arienne in der Charakterdatenbank:

Offline Engonien NSC

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 801
    • http://www.engonien.de
Antw:Burg Mühlental, Sitz der Familie von Mühlenbruch
« Antwort #17 am: 28. Apr 19, 20:56 »
Johann wandte sich ihr nicht zu, legte ihr aber nach kurzem schweigen etwas zaghaft die Hand auf die Schulter.

"Das weiss ich doch." brachte er halblaut hervor, dann atmete er hörbar durch die Nase ein und klopfte ihr linkisch zweimal auf die Schulter, als müsse er sich an die Geste erst gewöhnen.
Allzweck-NSC für das Forenrollenspiel im Engonien Forum

Offline Arienne

  • Engonier
  • Tavernenbesucher
  • ***
  • Beiträge: 147
Antw:Burg Mühlental, Sitz der Familie von Mühlenbruch
« Antwort #18 am: 29. Apr 19, 19:16 »
Ariennes Blick wanderte mit einem Lächeln auf den Lippen zu ihrem Vater, als er ihr die Hand auf die Schulter legte und sie sah ihn für einen Moment von der Seit an.  Gerade wollte sie nach seiner Hand greifen, als er ihr auf die Schulter klopfte. Die junge Frau machte einen tiefen hörbaren Atemzug, dann machte einen Schritt seitwärts, sodass sie direkt neben ihrem Vater stand. Es war ihr in diesem Moment egal, dass der Chevalier anwesendwar und so lehnte sich sich an Seite ihres Vater und legte ihren Arm um seinen Rücken. Ruhig atemete sie seinen Geruch ein, er beruhigte sie und gab ihr Kraft
Freiheit, ein einfaches Wort, ein großes Wort!  Frisch gewonnen scheinbar viel zu groß um sie zu füllen. Kleine Schritte nach vorne und auch mal ein, zwei Schritte zurück können da helfen.
---------------
Arienne in der Charakterdatenbank:

Offline Vanion

  • Usurpator
  • *
  • Beiträge: 4445
  • Vanonien, ich komme!
Antw:Burg Mühlental, Sitz der Familie von Mühlenbruch
« Antwort #19 am: 29. Apr 19, 20:07 »
In Vanions Blick lag eine gewisse Melancholie, und wer genau hingesehen hätte, der hätte vielleicht auch ein wenig Neid erkannt. Er seufzte leise, und während die beiden einander näher kamen, trank er seinen Becher aus. Als Johann seiner Tochter die Hand auf die Schulter legte, wusste er, dass seine Zeit gekommen war. Dies war ein Abschied, und vielleicht einer auf Immer. Und so stand er auf und sprach leise:

"Ihr entschuldigt mich, Johann. Gewiss habt ihr Vieles mit eurer Tochter zu besprechen. Wir finden später noch Zeit, einige Worte zu wechseln."

Respektvoll neigte er den Kopf, dann verließ er die Kammer.
"LARP ist nicht ein Hobby, es sind mindestens acht oder so. Ich betreibe etwa fünf davon." RalfHüls, LarpWiki.de