collapse

Autor Thema: Offizielle Verlautbarung des Herzogs von Hanekamp!  (Gelesen 1851 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jeremias

  • Administrator
  • Usurpator
  • *****
  • Beiträge: 6116
    • www.blackandgold.de/gallery
Offizielle Verlautbarung des Herzogs von Hanekamp, 15. Tag des 7. Monats des Jahres 269 n.J.:

Unter dem Lichte des ewig leuchtenden Alamars und seiner Geschwister geben wir kund und zu wissen die folgende Proklamation!

Da primo die Fehde mit dem Grafen von Voranenburg nun in ihr zweites Jahr geht, ohne dass der Graf sich dem Richtspruch unterwirft und das Volk die Konsequenzen tragen muss,

Da secundam die Einflussnahme der gräflichen Familie auf die Tempel des heiligen Alamars und jüngst auch auf den Orden des Heiligen Tiors ständig zunimmt und die dort dienenden edlen Männer und Frauen korrumpiert,

Da tertiam ein Angriff auf die ehrenwerte Inquisition Alamars, beauftragt, finstere Machenschaften am gräflichen Hofe zu untersuchen, stattfand und ebenjener Inquisition der Zutritt zu gräflichem Land verwehrt wird,

Da quartem einer Lehensfrau des Herzogs, der Baronin von Pfauengrund, ohne Berücksichtigung alter Gepflogenheiten des weltlichen Rechts und ohne des Versuchs einer Einigung im Sinne der Götter, der Krieg durch den Grafen von Voranenburg erklärt wurde,

verkündet der Herzog von Hanekamp Folgendes:

Das Haus des Grafen von Voranenburg ist nach eingehender Prüfung durch die Rechtsgelehrten von Welt und Kirche des Bruchs ihres Lehenseides, des Verrats an ihrem Stand sowie finsterer Machenschaften wider die Götter schuldig!

Ein jedes Mitglied des Hauses von Voranenburg ist daher durch jeden guten Caldrier festzusetzen und den Autoritäten zu übergeben!

In dem Falle, dass ein Mitglied der Familie, insbesondere Graf Heinrich, Gräfin Katharina oder Erbgraf Rutger, nicht lebend festzusetzen sind, ist eine Übergabe der leblosen Körper an den herzöglichen Hof angemessen!

Ein jeder Vasall, der treu den Verrätern weiter dient, soll sich vor dem Gerichte des Herzogs verantworten!

Ein jeder Vasall von Voranenburg, der ab dem heutigen Tage sich gegen die Verräter Heinrich und Katharina erhebt, soll frei sein von jeder Reparationszahlung und Strafe!

Ausgenommen sei von dieser Amnestie Gorix Feuerklinge, der unrechtmäßig den Baronsstuhl von Feuerklinge besetzt sowie die von ihm eingesetzten Vasallen in Feuerklinge!

Ausgenommen sei von dieser Amnestie der Raubritter Vanion de Roquefort, Eidbrecher und Mörder seines Onkels, der den Lügner Gorix stützt und schützt!

Um Recht und Gerechtigkeit rasch wiederherzustellen, sei hiermit den Inquisitoren des Alamar das Recht der niederen Gerichtsbarkeit in allen Fällen und der hohen Gerichtsbarkeit und der Halsgerichtsbarkeit in allen religiösen Fällen verliehen!

Ab Verkündigung dieser Proklamation sei die Fehde mit Voranenburg beendet und der Herzog von Hanekamp erklärt den Verrätern Heinrich und Katharina sowie all ihren Anhängern den Krieg! Dieser soll geführt werden, bis die Verräter ihrer gerechten Strafe zugeführt wurden und die Rebellion beendet ist!

So gezeichnet durch seine herzögliche Hoheit, Heinrich von Hanekamp.