collapse

Autor Thema: Nach dem Melekahrt.  (Gelesen 6453 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Keks

  • Touridämon
  • *
  • Beiträge: 26
Antw:Nach dem Melekahrt.
« Antwort #30 am: 16. Mär 20, 23:55 »
"Und das Tuch liegt hier, damit wir eine Decke haben. Jedes Picknick braucht eine Picknick-Decke. Das hat mir Alinja zumindest immer gesagt.
Wir spielen außerdem ein Spiel und füllen den Burghof jetzt mit schönen, lustigen Geschichten.
Wollt ihr einen Keks?"

Keks hielt ihnen ihre Dose vor die Nase. Nur ein kurzes leichtes Zittern ihrer Hände und die dunklen Schatten unter ihren Augen verrieten die Anstrengungen der letzten Tage.

"Wir nutzen den Sonneschein aus! Wie Anders gesagt hat: Falk ist Erde und hat Luft im Kopf und ich hatte gestern Wasser in mir drin. Heute ist mal das Feuer dran mit wirken."

Und damit grinste sie, reckte ihre Nase in die Sonne, biss ins Brot und lauschte Anders Geschichte. Sie verließ sich einfach darauf, dass sich Sasha setzen würde, wenn sie es denn wollte.
Kekse und Frieden

Offline Vanion

  • Usurpator
  • *
  • Beiträge: 4436
  • Vanonien, ich komme!
Antw:Nach dem Melekahrt.
« Antwort #31 am: 17. Mär 20, 09:54 »
"Wie die Kinder", erklang Vanions Stimme, und er schüttelte den Kopf - aber grinste dabei. Nach seiner halben Stunde Schlaf hatte er es nicht länger in der Kammer ausgehalten und war wieder in den Hof getreten. Man sah ihm die letzten Tage deutlich an, aber er schien gute Laune zu haben.

"Es ist schön, euch alle wieder auf den Beinen zu sehen. Lavinia hat uns beschützt", sagte der Ritter zufrieden. Neugierig sah er Anders an. Er kannte einige ihrer Geschichten und freute sich schon auf die nächste. Er war sich nicht sicher, ob nun wieder alles gut zwischen ihnen war, aber es war jedenfalls einiges besser. Er würde eines Tages noch einmal mit ihr reden müssen, aber für jetzt musste das, was gestern gesprochen wurde, reichen.
"LARP ist nicht ein Hobby, es sind mindestens acht oder so. Ich betreibe etwa fünf davon." RalfHüls, LarpWiki.de

Offline Falk Jares

  • Engonier
  • Weltenbummler
  • ***
  • Beiträge: 222
Antw:Nach dem Melekahrt.
« Antwort #32 am: 17. Mär 20, 10:29 »
Als Falk die Worte von Anders hörte ließ er den Kopf kurz hängen und seufzte, dann jedoch grinste er und lies sich wieder nach hinten fallen. "Ich bin ein Berg, ich bin der Fels, ich bin......Vanion....oh Hallo!" Falk fing an zu lachen. Vanion hatte recht, gestern noch kämpften sie um Leben und Tod und jetzt alberten sie wie kleine Kinder. Aber was sollten sie auch sonst tun. Verbittern und in Einsamkeit sterben? Nein. Falk war so so viele Freunde um sich herum zu haben und noch mehr das alle von ihnen den Vortag mehr oder weniger gut überstanden hatten.
"Immer diese Kreiszieher...."

Offline Akela

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 2050
Antw:Nach dem Melekahrt.
« Antwort #33 am: 17. Mär 20, 11:55 »
“Gebirge…ahja…” Sasha grinste.
Man sah der Wolfselfe an, dass sie solche Äußerungen gewöhnt war und gar nicht weiter darüber nachdachte.
Den Keks-Keks nahm sie dankend an, während sie darauf herum kaute ließ sie den Blick über die kleine versammelte Gruppe schweifen, als wollte sie sich vergewissern, dass alle wohlauf waren.
Als Vanion in der Szenerie auftauchte, erschien ein ehrliches Lächeln auf dem Gesicht der Wolfselfe. Die Götter hatten die Hand schützend über ihn gehalten, sonst würde er jetzt nicht mehr auf seinen eigenen Beinen über den Burghof laufen…oder humpeln.
Der Ritter hatte einiges aufs Dach bekommen am gestrigen Tag und Sasha musste zugeben, dass es sie ziemlich aus der Bahn geworfen hätte, wenn er frühzeitig zu Lavinia gegangen wäre.
Gerade nachdem sie Anfang des Jahres ihren Streit erfolgreich beigelegt hatten.
Sie folgte mit dem Blick der Bewegung des Wolfsschamanen, als dieser sich wieder auf den Rücken fallen ließ.
Für einen kurzen Augenblick sah es so aus, als überlegte sie, sich einfach auf ihn zu werfen und eine Schweinehaufen auszurufen, doch sie beherrschte sich.
Sie schien wirklich verdammt gut drauf zu sein, trotz der vielen Kämpfe und Verletzungen der letzten Tage.
“Du siehst aus, als wolltest du mit dem Burghof verschmelzen Falk.”
Sasha Timberlore Schattenwolf
1. Paladin Askars

Offline Falk Jares

  • Engonier
  • Weltenbummler
  • ***
  • Beiträge: 222
Antw:Nach dem Melekahrt.
« Antwort #34 am: 17. Mär 20, 12:31 »
"Oh Hallo ihr beiden, ich hab euch gar nicht bemerkt, das muss die Leichtfüßigkeit der Elfen sein,"grinste Falk. "Schmelzen....nein, das klingt zu sehr nach Feuer, einfach nur hier liegen und die Nähe der Erde genießen. Die ganze Luftmagie gar merkwürdige Dinge mit meinem Kopf und meinen Gedanken gemacht. So muss man sich als Kender fühlen," er lächelte zu Anders. "Es fühlt sich wie ein kleines Wunder an, das wir das alle überlebt haben. Streckenweise habe ich echt gedacht, es ist aus mit uns, ich war auf jeden Fall lange nicht mehr so oft beim Heiler," sagte er und rieb sich die Schulter in der Gestern noch tief ein Wurfmesser gesteckt hatte. Dann drehte er sich nochmals zu Sasha und Vanion:" Ich habe euch beiden noch gar nicht Danken können, als dieser Champion mich gelähmt hatte als ich quasi ganz alleine stand...hättet ihr euch nicht vor mich geworfen um seine Schergen abzuwehren, ich wäre jetzt wohl nur noch ein Haufen Falkmus."Bei dem letzten Wort haute er sich mit dem Handballen an die Schläfe als wolle er etwas aus seinem Kopf heraus befördern. "Auf jeden Fall, vielen Dank!!"
"Immer diese Kreiszieher...."

Offline Vanion

  • Usurpator
  • *
  • Beiträge: 4436
  • Vanonien, ich komme!
Antw:Nach dem Melekahrt.
« Antwort #35 am: 17. Mär 20, 15:01 »
"Was gestern geschehen ist, hat uns alle an unsere Grenzen gebracht. Mir gebührt soviel Dank wie jedem hier."
Vanion griff nun ebenfalls nach dem späten Frühstück, das Keks gebracht hatte. "Ehrlich gesagt war ich für jeden deiner Stürme dankbar, die du heraufbeschworen hast. Nur geht es mir gegen den Strich, mit welchen Mächten wir hier gemeinsam gestritten haben. So schön die Sonne nun ist, kann sie nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir im Namen Baron Norwins gemeinsame Sache mit etwas gemacht haben, was uns daheim nur Leid und Tod bringt. Das ist keine Geschichte, auf die ich stolz sein kann, zumal Norwin selbst tot ist. Hoffen wir, dass wir keinem größeren Feind den Steigbügel gehalten haben."

Trotz seiner düsteren Worte lächelte Vanion. Er sah Sasha an und sagte: "Es hätte einfachere Kämpfe gegeben, um unsere Freundschaft zu erneuern."
"LARP ist nicht ein Hobby, es sind mindestens acht oder so. Ich betreibe etwa fünf davon." RalfHüls, LarpWiki.de

Offline Keks

  • Touridämon
  • *
  • Beiträge: 26
Antw:Nach dem Melekahrt.
« Antwort #36 am: 17. Mär 20, 15:47 »
Keks hörte den Worten der Kämpfer zu. Manchmal erforderten außergewöhnliche Situationen eben außergewöhnliche Konfliktlösungsstrategien. Offenbar waren alle halbwegs gesund und verstanden sich prächtig.
"Seltsam", dachte sie bei sich, "wie einfach ist es, Frieden zu spüren. Warum verkomplizieren alle immer alles?"

Aber: Eigentlich war in diesem Moment vieles egal. Sie genoss die kurze Auszeit, den Moment der Ruhe.

Als Vanion sich dazu gesellt hatte, war sie kurz unsicher, wie sie sich verhalten sollte.
Immerhin hatte sie mit ihm einiges geteilt und tiefe Gespräche geführt. In der Regel zog das irgendwelche uangenehmen Konsequenzen nach sich oder ein verändertes Verhalten. Aber, und das wusste sie: Sie war eigentlich unwichtig, spielte keine Rolle in seinem Leben und deswegen war es auch okay, dass er einiges wusste. Er würde sich wohl kaum einen Kopf darüber zerbrechen, wer sie war. Das beruhigte sie immens. Und sie würden sich ja auch in den nächsten Tagen trennen.

Aber dennoch war sie wieder näher zu Falk und Anders gerutscht. Er erdete sie.

"Wisst ihr was?" Sie schaute in die Runde. "Eigentlich würde ich gerne noch mal was singen. Mir ist irgendwie danach. Oder ein Lied dichten.
Über Vanion und Sascha, ihr seid ja immerhin wieder Freunde, so wie ich das jetzt verstanden habe. Über Anders, die mit ihrer Qualle Licht und Hoffnung spendet und unseren Tanz..."
Bei diesen Worten schaute sie Anders an: "Danke übrigens, dass du gestern mit dir den Kristall weggetanzt hast. Das hat so viele Spaß geamcht! Mit dir kann man toll rennen und lachen und singen und tanzen!"
"Oh oh oh...und über Arius natürlich. Immerhin hat sein edles Hinterteil einen Pfeil überlebt!"
Sie musste lachen!
Heute war ein schöner Morgen. Eigentlich wollte sie gar nicht anfangen zu arbeiten...



Kekse und Frieden

Offline Akela

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 2050
Antw:Nach dem Melekahrt.
« Antwort #37 am: 17. Mär 20, 18:06 »
“Leichtfüßig klar…. wir sind ja auch der Inbegriff der eleganten Elfen.” erwiederte Sasha lachend und stubste den Schamanenfels vorsichtig mit der Fußspitze an. Von schräg hinter ihr ihr hörte man das Auflachen von Isdranaan.
“Und es gibt nichts zu danken Falk. Wir helfen uns gegenseitig, jeder mit seinen Fähigkeiten.”
Bei Vanions Worten nickte sie nur.
“Ja, mehr als hoffen können wir momentan wohl nicht. Und ich sage es ja nur sehr ungern, aber ich befürchte, in unserer beider Leben ist “einfach” ein Wort, dass keinen Platz hat.”
Sie zwinkerte dem Ritter zu.
Auf Keks Einwurf hin fing sie an zu grinsen.
“Ein Lied…ohwei… Naja, solange es sich nicht um das Meer dreht…”
Sasha Timberlore Schattenwolf
1. Paladin Askars

Offline Anders

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1810
Antw:Nach dem Melekahrt.
« Antwort #38 am: 17. Mär 20, 18:26 »
Anders hatte sich bemüht Platz zu machen für die neu angekommen. Sie war etwas an den Rand gerutscht und verzog kurz das Gesicht als ihr Brustkorb wieder zu pochen begann.
Vorsichtig richtete sie sich auf und setzte sich im Schneidersitz hin. So war es besser. Sich an jemanden anzz lehnen war zwar schön aber im Moment konnte sie plötzliche Bewegungen nicht wirklich gut ausgleichen.
Sie lächelte Keks schief an.
"Gerne. Ich weiß zwar nicht ob es unser Tanz war oder das Gebet des Ignispriesters aber weg ist weg. Und wenn es nur dazu war damit die anderen was zu lachen hatten. Dann war es gut."
Sie biss das Kerngehäuse des Äpfel in zwei und kaute.
"Hm. Lieder machen ist manchmal ganz einfach und manchmal furchtbar schwer. Das Vanion Lied ist erst das dritte Lied das ich selbst gemacht habe."
~~~~~~Der Wächter La Follyes ~~~~~~

Nur im Dunklen kann man Glühwürmchen beobachten.

Offline Keks

  • Touridämon
  • *
  • Beiträge: 26
Antw:Nach dem Melekahrt.
« Antwort #39 am: 17. Mär 20, 19:07 »
"Oh Anders, geht es? Jetzt haben wir uns so schnell bewegt.
Ein Lied...uff...ja ich kann so was gar nicht. Ich kann eher Geschichten erzählen.
Aber Alinja hat mir damals ein wunderschönes Lied beigebracht. Das hieß: 'Ich möcht mit meinem Zirkus ziehen!'.
Auf diese Melodie könnten wir was machen.

Hm...wartet mal...
Vielleicht könnte es so beginnen:
Ich möchte mit meinen Freunden ziehn,
die mich so wohl behüten.
Die ihren Stolz und ihre Kraft,
nutzen um zu helfen,
die ihren Stolz und ihre Kraft,
nutzen um zu helfen.

Die Dämm’rungsalben rot und schwarz,
sie bedrohn uns immer wieder.
Und ohne Skrupel oder Angst,
verletzen unsere Glieder
und ohne Skrupel oder Angst,
verletzen unsere Glieder.

Sie fangen ruhige Leute ein,
die sich nicht wehren können,
und erpressen Schutz und derlei Gut,
wir können es nicht ändern.
Und erpressen Schutz und derlei Gut,
wir können es nicht ändern.

Zwei Freunde hab ich fallen sehn,
sie bluteten aus Wunden,
und ohne nachzudenken schnell,
gab ich mich selber auf,
und ohne nachzudenken schnell,
gab ich mich selber auf!

Das Leben langsam zog von dann‘
Und ich, ich musste kämpfen,
zu stoppen flott den Todestanz,
mit Messer in meinem Nacken.

Da hört‘ ich plötzlich laut Geschrei,
und die Alben fielen,
der Vanion von dem Hang herab,
kam er wie ein Held gestiegen,
der Vanion von dem Hang herab,
kam er wie ein Held gestiegen.


Weiter bin ich noch nicht. Eigentlich müsstet ihr jetzt alle eure großen Taten der vergangenen Tage hineinpacken und wir können das Wochenende verarbeiten.

Achja...und Vanion, ehe du jetzt etwas sagst: Das bleibt da genauso stehen. Immerhin warst du ja mein Held!"

Die Erinnerung an die Dämmerungsalben, die gedroht hatten, sie zu töten, jagten ihr einen Schauern über den Rücken. Sie kuschelte sich wieder eng an Falk.
« Letzte Änderung: 17. Mär 20, 19:20 von Keks »
Kekse und Frieden

Offline Keks

  • Touridämon
  • *
  • Beiträge: 26
Antw:Nach dem Melekahrt.
« Antwort #40 am: 18. Mär 20, 23:12 »
Nach einer ganzen Weile war alles Frühstück aufgegessen und Keks wurde unruhig.
Es gab noch so viel vor der Abreise zu erledigen.
"Ihr Liebsten alle, ich ringe mich mal durch und stehe mal auf. Da hinten muss noch Blut aufgewischt werden, ich will noch packen und meine Abreise organisieren.
Falk, reist du auf die Insel der Stürme? Ich will Yanis Hain besuchen und werde auch nach dem Waisenhaus sehen. Dank einer großzügigen Spende..." Kurz blickte sie unauffällig zu Vanion hinüber "...kann ich neue Mühlsteine für die Mühle in Auftrag geben.
Danach würde ich aber weiter mit dir reisen, wir beide haben ja auch noch etwas wichtiges zu besprechen. Nicht, dass wir das vergessen.
Hast du Eljas und Maeve gesehen? Vielleicht können wir uns gemeinsam aufmachen."
Sie sammelte flux Geschirr ein, türmte es auf, lächelte in die Runde und sagte noch: "Wehe, ihr brecht alle auf ohne euch zu verabschieden!"

Dann schritt sie schwer bepackt in Richtung Küche.
Kekse und Frieden

Offline Einarr Jarrolson

  • Touridämon
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:Nach dem Melekahrt.
« Antwort #41 am: 18. Mär 20, 23:40 »
Einarr betrat den Hof und schaute sich um, er erblickte einige Gesichter die er schon länger kannte und einige die er erst auf dieser Reise kennen gelernt hat.

Er war voll gerüstet und trug einen Rucksack bei sich, der voll gepackt mit seinen Reise Sachen war. Er und sein Orden wollten nun da alles gepackt war aufbrechen um schnellstmöglich wieder zur Ordensfeste zurück zu kehren.

Als er sich weiter umsah erblickte er auch das Gesicht von Keks, der hübschen Dame die ihn ein ums andere mal in den vergangenen Tagen zusammengeflickt hatte. Sie schien aufzuräumen, es sah so aus als hatte die Gruppe bei der Sie war noch ein gemeinsames Frühstück.

Er schaute in Ihre Richtung und warf ihr ein Lächeln zu "Guten Morgen"

« Letzte Änderung: 18. Mär 20, 23:48 von Einarr Jarrolson »

Offline Keks

  • Touridämon
  • *
  • Beiträge: 26
Antw:Nach dem Melekahrt.
« Antwort #42 am: 19. Mär 20, 19:06 »
Vollbepackt schwankte Keks auf den Eingang zur Küche zu. Einarr kam ihr entgegen und lächelte sie an.
"Guten Morgen du! Gehst du schon? Warte bitte kurz auf mich, ich bin sofort wieder da!"

Sie verschwand in der Küche, um das Geschirr abzugeben. Eigentlich wollte sie zuerst spülen, aber die Herrschaften der Küche ließen das nicht zu. Lächelnd stekce Keks ihnen Kupfer zu und bedankte sich herzlich.
Dann hüpfte sie hinaus, um Einarr zu suchen.
Immerhin hatte sie ihn noch nicht nachversorgt und wollte auch wissen, wie es ihm ginge.

Schon reisefertig stand er vor ihr. "Guten Morgen Einarr. Ich wollte mich noch mal dir für die schöne Blume bedanken. Schau, sie macht sich sehr gut an meiner Mütze. Eigentlich müsste es ja umgekehrt sein, der Schmetterling müsste auf der Blume sitzen. Aber: Es gefällt mir trotzdem. Ist es nicht eine der Mondblumen von Melekahrt? Wie hast du die denn bloß bekommen?"

Offen lächelte sie ihn an. Sie freute sich immer noch sehr über diese Geste. Heilen war nichts, womit sie Geld verdienen wollte. Aber die Dankbarkeit von Menschen, denen es danach gut ging, war ihr so viel Lohn.

"Du...sag mal...ich weiß, dass du voll gerüstet bist. Aber: Dürfte ich mir die Wunden noch einmal ansehen? Oder bist du schon nachversorgt worden? Ich lasse dich ungern gehen, ohne zu wissen, ob bei dir nicht ein Risiko besteht, dass sich die frischen Nähte entzünden könnten."
Kekse und Frieden

Offline Einarr Jarrolson

  • Touridämon
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:Nach dem Melekahrt.
« Antwort #43 am: 19. Mär 20, 20:10 »
Noch bevor er antworten konnte war sie schon weg und er Schaute zu seinem Truppführer, der nickte ihm mit einem Lächeln zu und Einarr wusste das noch ein bisschen Zeit da War.

Als Keks wieder kam überrollte sie Ihn mit Fragen und Aussagen.

"Nun zunächst einmal möchte ich dir für deine Hilfe in den letzten Tagen danken. Ich wurde bereits von Alyssia nach versorgt, sie ist da auch sehr gewissenhaft."

Er zeigte in Alyssias Richtung und zwinkerte

"Die Blume? Nun ich sprach mit dem Burgherren ob er mir erlauben würde eine schöne Blume für eine schöne Frau aus seinen Gärten zu pflücken"
« Letzte Änderung: 19. Mär 20, 20:33 von Einarr Jarrolson »

Offline Keks

  • Touridämon
  • *
  • Beiträge: 26
Antw:Nach dem Melekahrt.
« Antwort #44 am: 19. Mär 20, 20:35 »
"Hihi...und wie viele Blumen hast du schon für Frauen gepflückt? Deine Geliebten müssen sehr glücklich sein."
Keks musste lachen. Wäre sie eine ganz normale Frau, würde sie sich wohl besonders geschmeichelt fühlen. Aber dafür hatte sie zu lange mit ihren Brüdern zusammen gelebt.
"Aber im Ernst. Es bedeutet mir viel, weil ich ja eigentlich nur meine Aufgabe erfüllt habe.
Aly...natürlich hat sie dich nachversorgt. Sie ist eine unglaubliche Heilerin."

Kurz hielt sie inne. Ach...es könnte doch nicht schaden, ein wenig keck zu sein. Jean Luc war ja immerhin meilenweit entfernt.

Tja...fast ist es ein wenig schade, dass du schon versorgt bist. Ich hätte dich schon noch mal ausgezogen. Rein aus professionellen Gründen..."
Sie grinste ihn an!
« Letzte Änderung: 19. Mär 20, 20:40 von Keks »
Kekse und Frieden

 

* Neueste Beiträge: