collapse

Autor Thema: [Ayd'Owl A.C.H.T.] FAQ  (Gelesen 4021 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tobi

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 5959
[Ayd'Owl A.C.H.T.] FAQ
« am: 19. Feb 10, 11:33 »
Frage: Wieso müssen "Magister" 20€ mehr zahlen, wenn sie doch einen Vortrag halten?

Antwort: Du must als Magister keinen Vortrag halten und auch als "Schüler" kannst du einen Vortrag halten, wenn du willst.
Ob du "Schüler" oder "Magister" sein willst hängt nur von deiner Vorliebe für den Spielstiel ab. Letztes Mal hatte wir ja auch mehrere Großmeister-ich-habe-schon-zig-Welten-gerettet-bzw.-in-den-Untergang-getrieben, die sich als Gast-"Schüler" angemeldet hatten. Der Charakter darf sich halt IT nicht zu fein für Tafeldienst sein *g*, sont musst du 20€ mehr bezahlen.
Wir wollen halt nicht, wie auf anderen Akademieen 100 Lehrer und 10 Schüler, sondern lieber 80 Schüler 20 Lehrer und 10 Hausmeister, Wildhüter usw.

Im Larpkalender habe ich dazu geschrieben
Zitat
Dieser Akademiecon legt seinen Fokus auf das Spiel der Schüler untereinander und in deren Interaktion mit den Lehrkräften und der Akademie im Allgemeinen. Wir wollen eine Internatsatmosphäre, wie in Harry Potter oder Burg Schreckenstein Büchern schaffen (auch wenn die Schüler hier tendentiell etwas älter sind *g*). Neben Tafeldienst usw. wird es für die Schüler auch wieder einen Prom-Abschlussball geben, damit man sich das Maul darüber zerreißen kann, wer mit wem als Date auf den Ball kommt, wer von seinem Schwarm sitzengelassen wird usw. Die Magister sollen dieses Verhalten fördern und eben zur Interaktion mit dem Lehrpersonal zur Verfügung stehen. Interessante Lehrer aka Professor Snape oder Gilderoy Lockhart werden bevorzugt *g*. Natürlich wird es auch einen regulären Vorlesungsbetrieb geben für den noch Gastdozenten gesucht werden.



Frage: Was MUSS ich den als "Schüler" machen?

Antwort:
Als Schüler hast du gewissen IT-Pflichten. Tafeldienst, Küchendienst usw. und du bekommst von deinem Tutor u.U. bestimmte Aufgaben gestellt (z.B. bringe in Erfahrung für was Alraunen in der Alchemie benutzt werden können). Die sollen allerdings nur als Spielansatz, als Plot quasi dienen. Wenn du OT keine Lust darauf hast brauchst du es nicht zu tun. Dafür wird es ein Codewort geben ("Aber Magister Abacast hat gesagt") mit dem du dem Magister (oder Hausmeister) anzeigen kannst, dass du OT gerade keine Lust auf diesen Spielansatz hast und dann musst du das natürlich auch nicht tun.
Z.B. wenn dir dein Tutor sagt "Bereite bitte einen kleinen Vortrag über die Magie der Hexen vor." und du das nicht machen willst, dann sagt du einfach "Aber Magister Abacast hat gesagt, dass ich für heute schon in die Vorlesung XYZ gehen soll, kann ich das nicht vielleicht übermorgen machen?". Dann wird der Magister wissen das du OT keine Lust oder Zeit auf diesen Spielansatz hast und sagen "In Ordnung, dann bereite den Vortrag bitte für Übermorgen Nachmittag vor." Da Übermorgen Nachmittag außerhalb des Cons liegt braucht du dir dann darüber keine Gedanken mehr zu machen.



Frage: Ich bin aber nun schon ein wenig älter. Denkt ihr, mir wird das "Schüler" spielen jemand abnehmen?

Antwort:
Na sicher  ;D . Also zum ersten bespielen wir natürlich kein Hogwarts, wo die Schüler maximal 17 Jahre sind, sondern der auf dem Con bespielte Teil der Akademie wird eher im Bereich Oberschule, Berufsschule, Studium sein. Die meisten bespielten Schüler werden IT zwischen 16 und 26 Jahren sein und einen 26 jährigen kann man meist auch mit OT 30 noch darstellen. IT gibt es an den Akademieen natürlich auch kleine Schüler im Kindesalter bis zur Pubertät, aber das lässt sich halt natürlich auf dem Con nur schwer, oder gar nicht darstellen.
Alles, was darüber hinausgeht ist dann IT wohl Seniorenstudent, oder Spätausbilder oder einfach nur ein Magister von weit weg, der es sich hier einfach mal nur als Student ohne Verantwortung gut gehen lassen möchte. Auch als älteres Semester kann man als Schüler am Akademiebetrieb Spaß haben, die Feuerzangenbowle lässt grüßen *g*.



Frage: Ich habe gehört es wird einen Ball geben?

Antwort:
Ja, das ist richtig. Am Samstagabend wird es einen Abschlussball für die Schüler geben, nach dem Vorbild eines Amerikanischen Homecoming- oder Prom-Balls, natürlich mit Larp-Mittelalter-Tanz und Musik. Etwa wie der Winterball bei Harry-Potters Trimagischen Turnier, soll der Ball Anlass für Spiel liefern. Finde ich ein Date für den Ball? Wie schaffe ich es mich nicht zu blamieren? Was ziehe ich an? Das sollten Sachen sein, die den Schülern durch den Kopf gehen.



Frage: Was wird es für Vorlesungen geben?

Antwort:
Die Vorlesungen werden zum allergrößten Teil über magische oder magieverwandte Themen gehen. Besondere Magische Thesen, Sphärologische Untersuchungen, Astrologie, theologische Dispute und Elementartheorien von Archimedes bis Borbarad werden den Großteil ausmachen. Daneben gibt es dann auch noch praktischere Themen, wie Heilkunde oder Alchemie. Die meisten Vorlesungen sollen für Fortgeschrittene sein. Wir gehen davon aus, dass die ganzen grundlegenden Theorien allgemein genug bekannt sind, so dass sie mehr langweilen, als nützen würden.
Praktische (Schwert-)Kampfübungen oder Bogenschießen wird es nicht geben (es sein denn jemand initiiert sowas auf eigene Faust), dafür aber einen (OT natürlich freiwilligen) Frühsport für Magier  ;D
Es wird keine OT-Vorlesungen, wie z.B. "Wie stelle ich einen Feuerball oder ein Ritual richtig dar." oder "Geht eine LED als Lichtzauber?" geben. Genauso wollen wir auf dem ganzen Con keine OT-Begriffe, wie "für den Zauber verwebe ich 40 Thaum." oder noch schlimmer Dinge, wie Punkte oder Regelwerke hören.



Frage: Ihr spielt Punktelos nach DKWDDK, wie soll das denn mit Zaubern funktionieren?

Antwort:
Das heißt ganz einfach, dass du mit einem Fächer wedelst und deinem Gegner eine Zauberformel entgegenschreist, wie z.B. "kommt herbei eisige Winde des Nordens" oder "aera elementum movo discrim". Damit hast du einen Windstoß dargestellt. Lies dazu am besten mal http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?PunkteloseMagie oder verwandte Artikel.
Natürlich heißt das auch, dass du alles das kannst, was du glaubhaft rüberbringen kannst. Wenn du einen Großmeister spielen willst, dann musst du nur die Darstellung deiner "Macht" überzeugend rüberbringen e voila du bist ein Großmeister. Du mußt einen Charakter dafür nicht "hochleveln".
Auf der anderen Seite heißt das natürlich auch, dass Charaktere die im Punktespiel normalerweise Großmeister sind, sich nicht einfach auf ihrem Charakterbogen ausruhen können, denn es gibt hier ja keinen.
Natürlich seid ihr dadurch auch nicht auf die DragonSys Zaubersprüche beschränkt, sondern könnt IT jeden beliebigen Effekt hervorrufen, den ihr darstellen könnt.



Frage: Ihr spielt bis Sonntag Mittag? Wirklich?

Antwort:
Ja wirklich. Sonntag soll IT aufgestanden und IT Frühstück gegessen werden, dann gibt es noch Vorlesungen und dann gegen 13:00 die offizielle Verabschiedung. Von da an gleitet es dann langsam ins OT. Ihr könnt gerne noch im Haus oder den Seminarräumen IT sein, aber ab da an kann dann mit den Autos in den Innenhof gefahren und dort eingeladen werden.



Frage: Wie habt ihr euch das mit dem 24h intime gedacht?

Antwort:
24h intime heißt, dass ihr für alle Leute so scheinen sollt, als wärt ihr rund um die Uhr euer Charakter. Auch mächtige Magier schlafen ... in einem Bett ... und sind morgends müde, wenn sie Frühstücken gehen. Ihr braucht nicht unbedingt eine IT-Schlafgewandung, aber schön wäre es.
Der Con ist ruhig und es wird garantiert keine Untoten oder Meuchelmörder geben, die euch in den Zimmern heimsuchen, aber dennoch dient das 24h intime sehr dem Ambiente.
« Letzte Änderung: 15. Jun 11, 17:40 von Tobi »
Ein Wissenschaftler, der sagt "unmöglich" liegt fast immer falsch. Einer, der sagt "möglich" hat fast immer Recht - Dr.Henry McCoy

def."fast": Alle bis auf endlich viele

Endlich ist zwar nicht Unendlich, aber es kann trotzdem ziemlich viel werden - Ponder Stibbons