collapse

Autor Thema: Die Wächter der Zeit  (Gelesen 3322 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MiGri

  • Administrator
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 947
  • Postmaster
    • MiGris Notes
Die Wächter der Zeit
« am: 17. Dez 06, 21:21 »
Einst stieg Aine herab aus der Götterwelt und nahm menschliche Gestalt an um ihre Gunst einem Schmied für eine Nacht zu schenken.                                                                        
Doch Naduria erfuhr von Aines Wunsch und neidete Ihr die Liebe des Schmiedes. Und so sorgte sie dafür, dass Aine verwirrte und statt zu
dem Schmied zu einem Uhrmacher ins Bett stieg. Und Naduria legte sich zu dem Schmied.                                                          
In dieser Nacht empfing Aine Équil und Naduria empfing Damél. Damél wuchs zu einem starken Mann heran und wurde zum Schutzpatron der Schmiede.                                                                
Équil wurde nicht stark und kämpferisch. Von seiner Mutter bekam er Weisheit und Voraussicht. Und von seinem Vater das Gefühl für die Zeit.                                                                  
Da er ein Halbgott war, wurden diese Gaben zu einer neuen, starken Gabe...                                                        
                                                                                                                                  
Die Welt hat ein empfindliches Gleichgewicht aus Gut und Böse. Und durch die Zeit geht eine Linie, wie eine Spur, in der das Gleichgewicht gewahrt ist.                                                        
Und Équil bekam die Gabe, zu spüren, ob die Welt im Gleichgewicht ist und wo die Linie in der Zeit gestört ist. Und er konnte die Zeit beeinflussen.                                                        
So bekam Équil von den Göttern die Aufgabe, Wächter der Zeitlinie zu werden und das Gleichgewicht der Welt zu schützen.                                                                                      
                                                                                                                                  
Und Équil ging zu den Sterblichen und tat was er tun musste um die Welt zu bewahren. Doch auch für einen Halbgott war diese Aufgabe nicht einfach.                                                          
                                                                                                                                  
Daher schickte er fünf Kindern Visionen. Als sie heranwuchsen ging er zu Ihnen. Und er lehrte sie das Wesen der Zeitlinie und die Visionen
zu deuten. Denn durch die Visionen erhielten sie von Équil Anweisungen wohin sie ziehen sollten, um ihm bei seiner Aufgabe zu helfen.                                                                          
Und sie beteten ihn an. So wurden sie zu seinen ersten Priestern.                                                                
                                                                                                                                  
Und als die Zeit kam, schickte er wieder fünf Kindern Visionen. Als sie heranwuchsen, sandte er jedem Kind einen Priester, auf dass es sein Novize werde. So wurde es Brauch und es entstand der Orden Équils, oder - wie sie sich selbst nennen - die "Wächter der Zeit".


Irgendwo tief im Schlafwald befindet sich das Kloster "Unua Sekundo" der Wächter der Zeit. Neben den Priester/innen und ihren Novizen leben dort noch um die 50 Gläubige, die den Orden unterstützen: Köche, Jäger,  Haushälterinnen etc.  mit Ihren Familien. Ein Schutzkreis wurde von Équil um das Kloster gezogen, der bereits weit ausserhalb der Sichtweite beginnt. Das Geheimnis, wie man zum Kloster gelangt, ist nur denen bekannt, die bereits einige Zeit dort leben. Besucher werden von einem der Priester außerhalb des Waldes empfangen und unter einem Schlafzauber in das Kloster gebracht.                                                                                                                        
Die Wächter haben zudem einen Pakt mit den Feen im Wald geschlossen, sich gegenseitig zu beschützen. Wer anders versucht, zum Kloster zu gelangen, wird im Kreis laufen, sich verirren und irgendwann von den Feen in einen hundertjährigen Schlaf geschickt.
« Letzte Änderung: 01. Jun 09, 20:12 von MiGri »
---BEGIN GEEK CODE BLOCK---
Version: 3.12
GCC/G/IT/J d@ s: a+ C++$ UL P+ L++ E- W+++ N++ o K w O++(---) M-(+) V- PS+ PE Y+ PGP++ t+@ 5++ X R+ tv+ b++ DI++ D+ G+ e++ h- r+++ y+++
---END GEEK CODE BLOCK---