collapse

Autor Thema: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes  (Gelesen 21507 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Akela

  • Engonier
  • Usurpator
  • ***
  • Beiträge: 2049
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #15 am: 13. Feb 07, 13:06 »
*Die Wolfselfe blickte noch einmal kurz zu Lúthien und nickte knapp, dann stieg sie in die Sänfte und machte es sich bequem.
Nach einem tiefen Atemzug entkorkte sie die Phiole und trank den Inhalt in einem Zug aus.
....schmeckte nichtmal schlecht....
Angespannt wartete sie ab, bis der Zauber wirken würde und sendete noch ein kurzes Gebet an Askar.

Weit kam sie nicht, dann wurde es dunkel um sie herum.*
Sasha Timberlore Schattenwolf
1. Paladin Askars

Offline MiGri

  • Administrator
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 947
  • Postmaster
    • MiGris Notes
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #16 am: 13. Feb 07, 13:30 »
Lúthien wartete noch ab, bis Sasha eingeschlafen war und schloss dann den Vorhang an der Seite der Sänfte.
Sie blickte sich noch einmal um und begab sich dann zurück zum Wald. Zwei starke Männer trugen die Sänfte hinter ihr her.
---BEGIN GEEK CODE BLOCK---
Version: 3.12
GCC/G/IT/J d@ s: a+ C++$ UL P+ L++ E- W+++ N++ o K w O++(---) M-(+) V- PS+ PE Y+ PGP++ t+@ 5++ X R+ tv+ b++ DI++ D+ G+ e++ h- r+++ y+++
---END GEEK CODE BLOCK---

Offline Engonien NSC

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 801
    • http://www.engonien.de
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #17 am: 29. Mai 07, 22:25 »
Am frühen Morgen erscheint ein junger Mann beim Schrein, gekleidet in der traditionellen Tracht der Bergonen, erkennbar an den verschlungenen Stickereien, die seine einfache Kleidung zieren. Er tritt zum Schrein vor, kniet nieder und betet.
Allzweck-NSC für das Forenrollenspiel im Engonien Forum

Offline MiGri

  • Administrator
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 947
  • Postmaster
    • MiGris Notes
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #18 am: 31. Mai 07, 18:49 »
Eine Gestalt in Kutte - die Kapuze tief ins Gesicht gezogen - erscheint am Eingang des Schreines und wartet leise.  Der Betende soll nicht gestört werden.
---BEGIN GEEK CODE BLOCK---
Version: 3.12
GCC/G/IT/J d@ s: a+ C++$ UL P+ L++ E- W+++ N++ o K w O++(---) M-(+) V- PS+ PE Y+ PGP++ t+@ 5++ X R+ tv+ b++ DI++ D+ G+ e++ h- r+++ y+++
---END GEEK CODE BLOCK---

Offline Engonien NSC

  • Engonier
  • Krieger
  • ***
  • Beiträge: 801
    • http://www.engonien.de
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #19 am: 01. Jun 07, 12:21 »
Als der Andarraner sein Gebet beendet hat steht er auf, begrüßt die Gestalt und überreicht ihr einen Brief. Dann verlässt er den Ort.
Allzweck-NSC für das Forenrollenspiel im Engonien Forum

Offline MiGri

  • Administrator
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 947
  • Postmaster
    • MiGris Notes
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #20 am: 01. Jun 07, 16:09 »
Die Gestalt schaut dem Boten noch einen Moment hinterher. Ein Windstoss lüftet die Kapuze etwas und ein Beobachter hätte das Gesicht einer jungen Frau sehen können. Sie dreht sich um und eilt mit dem Brief in den Schlafwald zurück.

Nur wenige Augenblicke später kommt ein Reiter aus dem Wald und reitet eiligst gen Westen.
---BEGIN GEEK CODE BLOCK---
Version: 3.12
GCC/G/IT/J d@ s: a+ C++$ UL P+ L++ E- W+++ N++ o K w O++(---) M-(+) V- PS+ PE Y+ PGP++ t+@ 5++ X R+ tv+ b++ DI++ D+ G+ e++ h- r+++ y+++
---END GEEK CODE BLOCK---

Offline Noxius Armatura

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1333
    • Ozzimandias der Schelm
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #21 am: 12. Jul 11, 23:37 »
Eine hochgewachsene Gestalt kommt des Weges dahergewandert, gekleidet in einen grauen Mantel und einem schweren Reiserucksack beladen. Die kapuze hat die Gestalt tief ins Gesicht gezogen. Der Rucksack und der große koffer, in dem man ein kind bequem hätte verstecken können waren wohl das gesamte hab und gut des mannes, der dahergewandert kam. doch wärend der rucksack offenbar recht schwer schien, so wirkte der koffer in der rechten beinahe leer, so leicht schien er zu tragen sein. am schrein machte der vermummte halt und holte eine talkkerze heraus um diese am schrein aufzustellen. ein geflüstertes Wort und ein fingerschnippen und die flamme der kerze flackerte hell in dem schrein auf. zufrieden nickte die gestalt und setzte sich an den schrein. schon kurz darauf war leise musik in der luft zu vernehmen. eine melodie von sehnsucht aber auch zuversicht.
« Letzte Änderung: 12. Jul 11, 23:41 von Noxius Armatura »

Offline MiGri

  • Administrator
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 947
  • Postmaster
    • MiGris Notes
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #22 am: 13. Jul 11, 15:15 »
Zwei Gestalten in graublauer Kutte  - die Kapuze tief ins Gesicht gezogen - erscheinen am Eingang des Schreines und warten leise lauschend.
« Letzte Änderung: 13. Jul 11, 15:16 von MiGri »
---BEGIN GEEK CODE BLOCK---
Version: 3.12
GCC/G/IT/J d@ s: a+ C++$ UL P+ L++ E- W+++ N++ o K w O++(---) M-(+) V- PS+ PE Y+ PGP++ t+@ 5++ X R+ tv+ b++ DI++ D+ G+ e++ h- r+++ y+++
---END GEEK CODE BLOCK---

Offline Noxius Armatura

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1333
    • Ozzimandias der Schelm
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #23 am: 14. Jul 11, 05:57 »
es dauert eine ganze weile, bis das lied beendet ist. nachdem das instrument wieder in seinem koffer verstaut ist, die gestalt sich erhoben und kurz den staub vom mantel geklopft hat, verneigt sie sich knapp vor den beiden neuankömmlingen. anschließend holt der wanderer eine sanduhr aus seiner gürteltasche und zeigt sie kurz den beiden anderen, bevor er die uhr wieder in seiner tasche verschwinden lässt.

Offline MiGri

  • Administrator
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 947
  • Postmaster
    • MiGris Notes
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #24 am: 14. Jul 11, 15:12 »
Die beiden Gestalten blicken sich an. Dann nimmt die eine die Kapuze zurück.
"Vidu la volon de Équil klare, fremdulo! Mi estas Lúthien Nénharma, majstrino de la ordeno de la unua sekundo, gardantino de la linio de la tempo, protektantino de la junuloj.
Kiu estas vi, portanto de la simbolo de la nia dio?"
« Letzte Änderung: 14. Jul 11, 15:59 von MiGri »
---BEGIN GEEK CODE BLOCK---
Version: 3.12
GCC/G/IT/J d@ s: a+ C++$ UL P+ L++ E- W+++ N++ o K w O++(---) M-(+) V- PS+ PE Y+ PGP++ t+@ 5++ X R+ tv+ b++ DI++ D+ G+ e++ h- r+++ y+++
---END GEEK CODE BLOCK---

Offline Noxius Armatura

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1333
    • Ozzimandias der Schelm
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #25 am: 14. Jul 11, 17:53 »
der wanderer wirkte verwirrt. offenbar verstand er nicht viel von dem, was ihm Lúthien sagen wollte. er schlug seinerseits die kapuze zurück.
"mein name ist vincent. vincent seiler. mir wurde gesagt, dass ich im schlafwald den orden der equilianer finde. ER gab mir diese uhr. ich habe von einer priesterin nadurias erfahren, dass ich hier auf meine begleiter in den schlafwald warten soll. sie warnte mich davor alleine in den wald zu gehen. seid ihr die, die mich führen sollen?"
« Letzte Änderung: 14. Jul 11, 19:10 von Noxius Armatura »

Offline MiGri

  • Administrator
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 947
  • Postmaster
    • MiGris Notes
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #26 am: 14. Jul 11, 20:13 »
Die Priesterin musterte den Mann genau bevor sie antwortete.
"Seid willkommen, Vincent Seiler. Ihr versteht unsere Sprache, doch sprecht ihr sie nicht?
Ihr habt in der Tat den Orden Équils gefunden. Doch bevor ich Euch zu unserem Kloster bringen kann, seid bitte so freundlich, mir zu erklären, woher genau ihr die Uhr habt."
---BEGIN GEEK CODE BLOCK---
Version: 3.12
GCC/G/IT/J d@ s: a+ C++$ UL P+ L++ E- W+++ N++ o K w O++(---) M-(+) V- PS+ PE Y+ PGP++ t+@ 5++ X R+ tv+ b++ DI++ D+ G+ e++ h- r+++ y+++
---END GEEK CODE BLOCK---

Offline Noxius Armatura

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1333
    • Ozzimandias der Schelm
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #27 am: 15. Jul 11, 07:08 »
"ich gebe zu, ich habe mir ein paar dinge zusammengereimt. hätte ich nicht schon viele länder bereist, hätte ich auch wahrscheinlich nichts verstanden."
anhand eurer gestik verbunden mit dem gesprochenen wort konnte ich erahnen, dass ihr Lúthien heißt. Nénharma könnte ein ordens- oder nachname sein.
nebenbei fiel der name equils im ersten satz, weswegen ich davon ausgehe, dass ich zum einen richtig hier bin und zum anderen, dass ihr mir nicht feindlich gesinnt seid. sonst hättet ihr mich schon längst angreifen können, da ich ja offensichtlich unbewaffnet bin, nicht wahr?"
er lächelte kurz frech, wurde aber sofort wieder ernst als er ansetzte weiter zu sprechen.
"Die uhr wurde mir von Équil selbst ausgehändigt, als er meiner gewahr wurde. ich steckte in einer misslichen lage wenn man so will und nachdem mich der schatten von engonien versuchte zu verführen bot mir Équil an stattdessen ihm zu folgen und ein priester Équils zu werden. im gegenzug befreite er mich aus der misslichen situation, in der ich steckte. so weit wäre das die geschichte, bis auf den punkt, dass der herr der lügen einen fluch auf mich gelegt hat. er verspottete Équil und schnitt mich von Équils kraft ab. nun fühle ich mich wie ein erleuchteter ohne arme und beine. denn ich bin handlungsunfähig auf equils macht bezogen. doch fühle ich, dass er da ist. und er wollte, dass ich zu euch komme und die Wege Équils erlerne. kurz bevor er mich dann entließ erhielt ich von Équil besagte uhr.
habt ihr noch weitere Fragen?"

Offline MiGri

  • Administrator
  • Krieger
  • *****
  • Beiträge: 947
  • Postmaster
    • MiGris Notes
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #28 am: 15. Jul 11, 23:39 »
Lúthien hatte Vincent genau betrachtet; während er sprach waren ihre Gesichtszüge völlig neutral geblieben und sie schien in denen des Mannes lesen zu wollen.
Als er endet, spricht Lúthiens Begleiter leise zu ihr: "Li treege mensogis".
Sie nickt und spricht dann wieder zu Vincent:
"Ich kann erkennen, dass Ihr magiekundig seid, und zwar nicht gering. Wieso geht ihr dann davon aus, dass wir nicht in der Lage sind zu erkennen, ob ihr die Wahrheit sprecht?
Ich gebe Euch noch eine weitere Gelegenheit zu erklären, wer ihr seid und woher ihr die Sanduhr habt."
---BEGIN GEEK CODE BLOCK---
Version: 3.12
GCC/G/IT/J d@ s: a+ C++$ UL P+ L++ E- W+++ N++ o K w O++(---) M-(+) V- PS+ PE Y+ PGP++ t+@ 5++ X R+ tv+ b++ DI++ D+ G+ e++ h- r+++ y+++
---END GEEK CODE BLOCK---

Offline Noxius Armatura

  • Engonier
  • Drachentöter
  • ***
  • Beiträge: 1333
    • Ozzimandias der Schelm
Re: Der Schrein am Rande des Schlafwaldes
« Antwort #29 am: 17. Jul 11, 22:05 »
der junge mann wirkte überrascht und verwirrt
"aber... so hat es sich zugetragen. fragt euch lieber welche gründe ich haben könnte euch überhaupt anzulügen. und wer prüft jetzt ob IHR mit eurer aussage überhaupt richtig liegt? vielleicht habt ihr auch einen fehler gemacht in der erkennung meiner aussage?"
der tonfall von Vincent wurde zunehmend anklagender und schärfer.
"ich weiß immerhin, dass ich die wahrheit sage, wenn ich sage, dass Équil selbst mir diese uhr gegeben hat und mich anwies einer seiner Jünger zu werden. Vielleicht solltet IHR einmal in euch gehen und Équil selbst wird euch die einsicht schenken, die ihr benötigt die wahrheit zu erkennen. und solltet ihr zu einem befriedigenden Ergebnis kommen könnt ihr zurück kommen und mich einlassen oder mich als Lügner entlarven. Bei Équil und dem Fluss der Zeit. Ich schwöre, dass ich die Wahrheit gesagt habe. Ich würde bei meinem Leben schwören, doch habe ich mein leben dem Dienst für das Weltengleichgewicht verschrieben und werfe mein Leben nicht leichtfertig fort, da es nicht länger mir gehört, sondern Équil!"
« Letzte Änderung: 17. Jul 11, 22:15 von Noxius Armatura »